Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz
Advent mit Kind in Salzburg: Geheimtipps von Einheimischen

Advent mit Kind in Salzburg: Geheimtipps von Einheimischen

Die Vorfreude auf das Christkind bringt Kinderaugen zum Leuchten. Mit jeder brennenden Kerze am Adventskranz steigt die Aufregung. Wer im Advent mit Kind in Salzburg unterwegs ist, kann eine Menge erleben: Diese familienfreundlichen Angebote im Advent in und um Salzburg versüßen die Wartezeit auf das Fest – Tipps von uns Einheimischen:



Zwischenruf in eigener Sache:
Freundinnen Die andere große Liebe Nur besser VERLOOOOOSUNG!

Das Leben einer Mama ist meist mehr als ausgefüllt. Kinder, Schule, Hausaufgaben, Kochen, Haushalt, Job, Partnerschaft – da bleibt meist nur wenig bis gar keine Zeit für Freundschaften.

7 Tipps, um auch in den ersten Elternjahren die Verbindung zur besten Freundin zu erhalten + Buch GEWINNEN!

Neugierig? Haben wollen? Hier entlang: KLICK



Advent mit Kindern in Salzburg: Geheimtipps von Einheimischen

Familienfreundliche Advent-Angebote in und um Salzburg

Familienfreundliche Advent-Angebote in Salzburg
#1 Punsch schlürfen am Christkindlmarkt

Der Salzburger Christkindlmarkt rund um den Dom ist weltberühmt. Auch für Einheimische gehört er zum Pflichtprogramm. Und zu den absoluten Fixpunkten gehört der Besuch am Punsch-Stand.

Tipp: Sporer-Punsch

Auch abseits des Christkindlmarkts könnt ihr wunderbaren Punsch schlürfen. Oder auch ein paar Flaschen für daheim mitnehmen: Der berühmt-berüchtigte Sporer-Punsch ist ein Salzburger Traditionsunternehmen seit 1903 und dieser Punsch gehört für jeden Salzburger zum Advent einfach dazu. Sporer-Punsch in der Getreidegasse zählt zu den Klassikern eines Salzburg-Besuchs. Der Orangenpunsch ist aus dem Advent nicht wegzudenken. Für Kinder ist selbstverständlich auch alkoholfreier Kinderpunsch im Angebot.
In Maxglan hat sich die Familie Sporer auf 110 m2 eine zweite Heimat aufgebaut.

 


Und während die Eltern köstlichen Punsch schlürfen, können die Kinder:

#2 Eislaufen am Mozartplatz

Advent mit Kind in Salzburg: Eislaufen am Mozartplatz
©Tourismus Salzburg

Gleich beim Salzburger Christkindlmarkt ist für rutschigen Untergrund gesorgt – und zwar ganz unabhängig vom Wetter. Einfach die Eislaufschuhe mitbringen oder vor Ort ausleihen und ab auf’s glatte Eis.
Eislaufen am Mozartplatz
Täglich 10-21.45 Uhr, letzter Einlass 21.15 Uhr


#3 Gämsen am Kapuzinerberg suchen

Gämsen suchen am Kapuzinerberg

Wusstet ihr, dass mitten in der Stadt Salzburg eine wilde Gämsenkolonie lebt? Und es sogar einen eigenen Stadt-Jäger gibt, der das Wild im Winter verlässlich füttert? Bei einem winterlichen Spaziergang auf den Kapuzinerberg könnt ihr euch auf die Suche nach Spuren dieser wilden Bande machen. Sie sind Wildtiere und dementsprechend scheu, aber wir haben sie tatsächlich schon einmal erblickt – es gibt sie wirklich!
Und falls ihr keine Gämsen findet, so wartet dieser Geheimtipp am Ende des Weges:


#4 Adventmarkt im Franziskischlössl

Das ist ein ECHTER Geheimtipp unter den Salzburger Weihnachtsmärkten: Am Ende des romantischen Weges auf den Gipfel des Kapuzinerbergs warten knisternde Feuerstellen, Produkte aus den österreichischen Genussregionen und traditionelles Handwerk. Also, wenn das keine traumhafte Entschädigung dafür ist, falls ihr keine Gämsen gesehen habt!
Adventmarkt im Franziskischlössl

Täglich ab 30. November, 11:00-18:00 Uhr
Am 8.12. Nikolaus und Krampus zum Anfassen


#5 Auf Krippen-Tour gehen

In Salzburg könnt ihr verschiedene historische Krippen entdecken – manche das ganze Jahr über, manche nur an Weihnachten:

Ganzjährig zu besichtigen sind die Krippen in der Michaelikirche (Residenzplatz) und in der Pfarrkirche St. Andrä (Krippe aus 1910/1950). Die Stiftskirche St. Peter zeigt die Krippe von Riedmüller aus Thaur, Tirol, aus 1884-1886 in der Zeit von 8.12.-2.2.

Nur um Weihnachten:

  • Dom: 22.11.-2.2., Krippe eines Tiroler Künstlers, aus ca. 1870
  • Franziskanerkirche: 24.12.-2.2., Barockkrippe aus 18 Jhdt., Figuren aus 17. Jhdt.
  • Kajetanerkirche: 24.12.-2.2., Krippe aus 1923
  • Kirche St. Sebastian: 24.12.-2.2., Barockkrippe mit Salzburg-Bezug
  • Loretokirche: 24.12.- ca. 2.2., Krippe aus 1834
  • Müllner Kirche: 24.12.-2.2., Krippe aus 1926 von H. Kurtz

Tipp: AIKO-Krippe

Ganz versteckt in der Steingasse gibt es ein kleines Juwel zu entdecken: Die AIKO-Krippe. Die Krippe besteht aus über 300 Figuren und wurde im Laufe von 50 Jahren von Frau Brigitte Aichhorn-Kosina in Handarbeit selbst hergestellt. Jede Figur erzählt ihre eigene Geschichte. Wer genau schaut, erkennt viele Details: ein Straßen-Zeitungsverkäufer, eine Frau mit die zigarettenrauchende Chefin der Galerie vor der Trattoria „al cugnai“.
VORSICHT! Der Inhaber ist allergisch auf gehetzte Touristen, die nur zum Fotografieren kommen! Also Zeit zum Staunen einplanen! Und falls ihr im Advent kommt: Fragt bloß nicht, warum das Jesuskind noch nicht in der Krippe liegt! Denn Maria und Joseph sind erst am Weg (im Schaufenster) – sowas muss man doch wissen!

Öffnungszeiten: jeden Samstag und Sonntag im Dezember und Jänner, 15:00-19:00  Uhr; nach Maria Lichtmess wird die Krippe wieder verhüllt und öffnet erst wieder am 1. Adventwochenende.


#6 Das Winterfest im Volksgarten besuchen

Das Festival für zeitgenössischen Circus im Volksgarten ist aus dem Salzburger Advent nicht mehr wegzudenken. Seit fast 20 Jahren verzaubern namhafte Circuscompagnien aus aller Welt das Publikum. Ihr könnt eine perfekte Mischung aus Akrobatik, Leichtigkeit und Performancekunst erleben – wirklich atemberaubend!
2019 zu Gast: Cie Akoreacro. Nach 2010 und 2014 schlägt das 11-köpfige Ensemble aus Frankreich zum dritten Mal seine Zelte im Salzburger Volksgarten auf und begeistert mit virtuoser Akrobatik und mitreißender Live-Musik. »Dans ton coeur« ist ein temperamentvolles Stück, das einen schelmischen Blick auf den Alltag eines Paares wirft. Zwischen tanzenden Kühlschränken und schwebenden Badewannen fliegen Claire Aldaya und ihre Artistenkollegen anmutig durch die Lüfte und lassen ihr Publikum atemlos zurück.
Mehr Info: WINTERFEST


#7 Salzburger Weihnachtsmuseum

Mitten in der Stadt Salzburg kann man das ganze Jahr hindurch in Weihnachtsstimmung geraten. Im  Weihnachtsmuseum (oberhalb vom Café Glockenspiel am Mozartplatz) gibt es kulturhistorisch bedeutsame Einzelstücke und Arbeiten zu sehen. Es vereint unter dem Motto: “Feste zwischen Advent und Neujahr von 1840 – 1940” elf Themenbereiche + Sonderausstellungen.
Dezember: täglich 10:00-18:00 Uhr


#8 Hellbrunner Adventzauber

Wunderschöner Christkindlmarkt rund um das malerische Schloss Hellbrunn. Der Besuch ist für die ganze Familie ein unvergessliches Erlebnis. In der Kinderweihnachtswelt können die Kinder am Lagerfeuer Würstl grillen und Märchengeschichten lauschen. In der Bastelstube entstehen kleine Kunstwerke und in der Kekserlbackstube können sich die Kleinen im Backen üben. Ein Steichelzoo sorgt für kuschelige Begegnungen mit Hasen, Hamstern & Co. Im Weihnachtspostamt können die Wünsche an’s Christkind deponiert werden und im kleinen Holzdorf kann man ganz wunderbar Weihnachtswichtel spielen.


Eigenwerbung!
Auf in Muttis Shop: muttis-blog.net/shop/
Body Nicht von schlechten Eltern Klar bin ich peinlich Super Mama Tasche

Hellbrunner Adventzauber
Tipp: wochentags kostenloser Eintritt, inkl. Zoo und viiiiel weniger Menschen.
Am Wochenende kleiner Eintritt inkl. Lagerfeuer und Keksebacken.


#9 Advent im Spielzeug Museum

Alle Jahre wieder zieht der Adventszauber im Spielzeug Museum ein. Im Museum erwartet die kleinen und großen Besucher ein großer Adventkalender in der Ausstellung, an dem sich jeden Morgen ein neues Fenster öffnet und der so den Raum täglich ein wenig mehr zum Glänzen bringt. Außerdem gibt es jede Menge festliches Spielzeug längst vergangener Weihnachten zu bestaunen. Verschiedene Veranstaltungen und große Pipi Langstrumpf-Ausstellung neu und bis 2021
Spielzeugmuseum
Di-So, ab 09:00 Uhr


#10 Festungsadvent auf der Festung Hohensalzburg

©Tourismus Salzburg, Foto: Breitegger Günter

Der Adventmarkt im Burghof der Festung Hohensalzburg lockt seit über zwanzig Jahren mit heimischem Kunst- und Handwerk, weihnachtlichen Köstlichkeiten und einem unterhaltsamen Rahmenprogramm. An allen Öffnungstagen betreutes Kinderprogramm. Malerischer Blick über die Stadt Salzburg inklusive.
Festungsadvent
Öffnungszeiten im Dezember: 9:30-17:00 Uhr, Adventwochenenden: 9:30-18:00 Uhr


#11 Sternadvent

Zwischen Getreide- und Griesgasse verbirgt sich in den liebevoll herausgeputzten Sternarkaden
ein Weihnachtsmarkt der ganz besonderen Art. Hier erleben Kinder und Erwachsene einen Advent,
wie er sich kaum ruhiger, sinnlicher und feiner vorstellen lässt. Am 6. Dezember bringt der Nikolaus Geschenke.
Sternadvent


#12 Marionettentheater

Seit über 100 Jahren begeistert das Salzburger Marionettentheater Groß und Klein. Von “Peter und der Wolf” bis “Die Zauberflöte” oder “Ein Sommernachtstraum” werden hier die großen Klassiker mit kunstvollen Marionetten auf eine einzigartige Bühne gebracht. Tickets für eine dieser tollen Aufführungen (die es für Kinder auch oft in einer Kurzfassung gibt) sind ein klassisches Geschenk für Salzburger Kinder und lassen bestimmt auch bei Salzburg-Besuchern das Herz höher schlagen.
Marionettentheater


#13 Weihnachtskonzert bei den Kinderfestspielen der Philharmonie Salzburg

Kinderfestspiele Salzburg
Kinderfestspiele Salzburg (Foto: Erika Mayer)

Die Philharmonie Salzburg mit ihrer fantastischen Dirigentin Elisabeth Fuchs bietet mit den Familienkonzerten ganzjährig klassische Musik schon für die Kleinsten. Zur Weihnachtszeit gibt es immer ein ganz besonderes Konzert. Dieses Jahr steht die “Russische Weihnacht” am Programm. Schneller kann man seine Kinder und sich selbst nicht in Weihnachtsstimmung bringen und die Große Aula der Universität Salzburg – inmitten der Salzburger Altstadt – bietet eine wunderbare Kulisse.
Kinderfestspiele Salzburg


Familienfreundliche Advent-Angebote um Salzburg
#14 Halleiner Weihnachtsmarkt in der Alten Saline

Wenn der Salzburger Schnürlregen zuschlägt und man dennoch Adventszauber genießen will, bietet sich ein Besuch des Halleiner Weihnachtsmarktes in der Alten Saline an. Der ganze Weihnachtsmarkt ist überdacht und man kann auf drei Ebenen die Stände der über 60 Aussteller bestaunen und kulinarische Köstlichkeiten genießen. Besonders für Kinder ist dieser Markt ein Riesenerlebnis. In der Kinderwelt können die Kinder unter Anleitung Weihnachtsgeschenke malen oder basteln oder einfach nur spielen. Ein besonderes Highlight sind die Alpakas und es werden zahlreiche Veranstaltungen und Wanderungen mit den Alpakas angeboten.
Weihnachtsmarkt in der Alten Saline Hallein
Öffnungszeiten: Freitag: 13.00 – 19.00 Uhr; Samstag und Sonntag (auch 8. Dezember): 10.00 – 19.00 Uhr


Familienfreundliche Advent-Angebote um Salzburg
#15  Im Nostalgiezug zur Stille Nacht Kapelle in Oberndorf

So fällt das Warten auf das Christkind leichter: Setzt euch in eine der über 100 Jahre alten Oldtimergarnituren und wandelt auf den Spuren von Stille Nacht.

Nostalgiezüge im Advent
Jeden Adventsonntag, Christkindlexpress am 24. Dezember (mit kleiner Überraschung für alle, die das ganze Jahr über brav waren), am 8. Dezember fährt der Nikolaus von Salzburg bis Ostermiething mit (ebenfalls mit kleiner Überraschung für Kinder).
Fahrkarten sind im Zug bei den Zugbegleitern erhältlich. Reservierung unbedingt erforderlich.

Und für alle, die bei all den leckeren Weihnachtsköstlichkeiten noch etwas Bewegung oder Auszeit vom vorweihnachtlichen Gewusel brauchen können:

#16 Rodeln auf den Stadtbergen z.B. am Krauthügel

Wenn der Schnee in Salzburg liegt, dann solltet ihr unbedingt den Schlitten mit einpacken. Denn mitten in der Stadt lässt es sich wunderbar rodeln. Zum Beispiel am Krauthügel. Am Fuße der Salzburger Festung in Nonntal tummeln sich bei Schnee die Kinder und sausen in herrlicher Kulisse immer wieder den netten Schlittenhügel hinunter.

#17 Baden im neuen Paracelsusbad

2019 hat das Paracelsusbad nach langer Bauzeit wiedereröffnet. Und es ist richtig WOW! geworden! Wenn also das Wetter draußen mal grauslich ist – soll ja vorkommen -, dann flüchtet euch in diese Badeoase mitten in Salzburg. Von der Kletterwand bis zur Tunnelrutsche gibt es hier wirklich alles, was das Kinderherz für einen schönen Badetag begehrt.
Mehr Info: Paracelsusbad

 

Salzburg ist immer einen Besuch wert! Aber im Advent ist es hier besonders zauberhaft und man weiß gar nicht, wohin man mit den Kindern zuerst gehen soll. Wir hoffen, wir konnten euch einen Überblick über die zahlreichen familienfreundlichen Advent-Angebote in und um Salzburg geben. Wir freuen uns über Euer Feedback, wenn ihr etwas von unseren Tipps ausprobiert habt und wünschen einen wunderschönen Advent!

Das könnte dich auch interessieren:


Eigenwerbung!
Auf in Muttis Shop: muttis-blog.net/shop/
Body Nicht von schlechten Eltern Klar bin ich peinlich Super Mama Tasche

Christine

Christine, chaotische Mama von 4 Kids berichtet hier als Co-Bloggerin vom Leben zwischen Babybrei und Vorpubertät! Der Social-Media Name "Die lauten Nachbarn" ist hier täglich Programm. Folgt uns gerne auch auf Instagram und Facebook!

Kommentar verfassen


Like it? Bitte folge mir:



Menü schließen