Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz
Ayurvedische Küche für mehr Wohlbefinden: Tipps und Rezepte

Ayurvedische Küche für mehr Wohlbefinden: Tipps und Rezepte

Ernährungsbedingte Krankheiten gehören zu den häufigsten Todesursachen in der westlichen Welt. Der Mensch hat verlernt so zu essen, dass sein Körper richtig funktioniert und sich selbst heilen kann. Viele Menschen greifen nun auf die uralten Lehren der ayurvedischen Küche zurück und bringen so Körper, Geist und Seele wieder in Einklang. 

In der ayurvedischen Küche gibt es keine grundsätzlich guten oder schlechten Lebensmittel. Es kommt immer auf die jeweilige Person in einem bestimmten Moment an. Was für den einen gut ist, kann für den anderen schlecht sein. Was mir im Winter gut tut, kann im Sommer ganz falsch für mich und meinen Körper sein.

 

Ayurvedische Kueche

 

Welche Typen gibt es in der ayurvedischen Küche?

Grundsätzlich gibt es den luftigen, den feurigen und den erdigen Typ. Jeder Mensch hat allerdings Anteile von verschiedenen Grundtypen. Man muss also täglich neu entscheiden, wie man sich fühlt, wie die Verdauung gerade funktioniert und dabei sollte man zusätzlich auf saisonale Lebensmittel achten.

Das Ganze hört sich wesentlich komplizierter an wie es ist. Am besten wäre natürlich die Behandlung bzw. Analyse durch einen ayurvedisch erfahrenen Arzt. Aber auch durch Literatur kann man sich gut in das Thema einarbeiten. Eine genaue Einteilung in die drei Grundtypen würde bereits den Rahmen dieses Beitrags sprengen und ich möchte Euch auf ein wirklich umfassendes Werk mit vielen Tipps, Erklärungen und Rezepten verweisen:

 

Buchempfehlung für ayurvedische Küche:

Ayurvedische Küche

Ayurvedische Wohlfühlküche von Divya Alter

Divya Alter bringt die jahrtausendealte Weisheit des Ayurveda ins 21. Jahrhundert und zeigt mit 100 modernen Rezepten, wie man mit seiner Ernährung Körper und Gesundheit verändern kann. Sie verwendet dafür neben klassischen indischen Zutaten auch saisonale regionale Produkte.



Für “Anfänger” sind auch die einleitenden Kapitel sehr interessant, weil man einen guten Überblick über die verschiedenen Typen erhält und sich so auch gut selbst einordnen kann.

Der perfekte Einstieg in die ayurvedische Küche und mit Sicherheit auf Dauer ein Standardwerk in der modernen gesundheitsbewussten Küche.

 

Zwei Rezepte aus der ayurvedischen Küche

Mit freundlicher Erlaubnis des Verlags darf ich Euch zwei Rezepte aus diesem genialen Buch gleich hier zeigen. Eine kleine Kostprobe aus der ayurvedischen Wohlfühlküche.

#1 Gefüllte Avocados mit frischem Käse

Ayurvedische Küche Stuffed Avocado
Stuffed Avocado © William and Susan Brinson

 

 

 

 


Eigenwerbung!
Auf in Muttis Shop: muttis-blog.net/shop/
Queen Mama Klar bin ich peinlich Gesichtsmaske Nicht von schlechten Eltern

ZUBEREITEN: CA. 20 MINUTEN (MIT BEREITS ZUBEREITETEM FRISCHEM KÄSE) für 6 Personen

Die Gewürze und frischen Kräuter sind hier ein
Muss für die Verdauung. Ich will ehrlich sein: Dieses Rezept ist für diejenigen, die sich
nach Proteinen sehnen oder zunehmen wollen, nicht abnehmen. Es ist auch perfekt für
schwangere und stillende Mütter und die meisten Kinder werden es lieben.
Der knackige Sellerie und die Walnüsse stehen im Kontrast zu den cremigen, fetten
Avocados und dem Käse, lassen dabei aber Platz für das unverwechselbare Aroma
der Oliven. Sie können die gefüllten Avocados mit frischem Käse als saftige Vorspeise
oder als Beilage zum Mittagessen servieren. Sie eignen sich auch als Protein-Snack am
späten Morgen. Essen Sie dieses Gericht nur dann spätabends, wenn Sie unter dem
unersättlichen Appetit einer scharfen feurigen Verdauung leiden.

BEI LUFTIGER VERDAUUNG: In Schritt 3 einen zusätzlichen ¼ TL gemahlenen schwarzen Pfeffer zugeben.
BEI ERDIGER VERDAUUNG: Dieses Rezept ist heute nicht gut für Sie. Wenn Sie trotzdem Lust darauf haben, kauen Sie ein paar Scheiben frischen Ingwer, bevor Sie es genießen. Sie können auch zusätzlich schwarzen Pfeffer darüber streuen oder es mit 1 TL sauer eingelegtem Gemüse servieren.

 

Zutaten:

3 reife Avocados (Sorte Hass)
½ frische Limette
150 g frischer Weichkäse (Seite 229)
150 g Sellerie, klein geschnitten
3 EL frische Basilikumblätter, gehackt
2 EL schwarze Oliven, entkernt und klein
geschnitten
1 EL frische Petersilienblätter, gehackt
½ TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
(bei übersäuertem Magen weglassen)
¼ TL Salz
¼ TL schwarzes Salz
GARNIERUNG
30 g fein gehackte Walnüsse
6 ganze Petersilienblätter (optional)

Zubereitung:

1. Avocados in Längsrichtung halbieren und Kern entfernen. Nicht schälen.

2. Mit einem kleinen Löffel ein Avocadoschiffchen herstellen: Einen Teil des Avocadofleisches herauslöffeln und
0,5 cm des Fruchtfleischs in der Schale lassen. Das herausgelöffelte Fruchtfleisch zerkleinern oder zerdrücken und in eine Rührschüssel geben. Avocadoschiffchen und zerdrücktes Fruchtfleisch mit etwas frischem Limettensaft bestreuen, damit es nicht braun wird.

3. Zur zerdrückten Avocado Käse (darauf achten, dass es keine zu großen Stücke sind), Sellerie, Basilikum, Oliven, Petersilie, schwarzen Pfeffer, Salz und schwarzes Salz geben. Vorsichtig alles mit den Händen vermischen und zu einer stückigen Füllung verarbeiten.

4. Jedes Avocadoschiffchen großzügig füllen, mit Walnüssen und einem Petersilienblatt garnieren und bei Zimmertemperatur servieren.



5. Hält sich abgedeckt im Kühlschrank bis zu einem Tag. Die gefüllten Avocados mindestens 30 Minuten vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen.

 

#2 Unwiderstehlicher Buchweizenkuchen

Ayurvedische Küche Buck Wheat Cake
Buck Wheat Cake © William and Susan Brinson

 

VORBEREITEN: 10 MINUTEN   BACKEN: 20 MINUTEN ergibt 6 bis 8 Stücke

Dies ist eine angepasste Version eines Rezepts, das mir meine Freundin Dita Simo
vor Jahren gegeben hat. Als ich diesen Kuchen zum ersten Mal probiert habe, konnte
ich nicht glauben, dass er glutenfrei und milchfrei ist, und ohne einen Löffel Kakao,
da er wie ein Schokoladenkuchen aussieht! Ich mag den knackigen Kontrast der
Mandelstifte, die den saftigen Kuchen verzieren.
Ich habe den Unwiderstehlichen Buchweizenkuchen in dieses Kapitel aufgenommen, weil er vielleicht einer der ausgleichendsten Kuchen ist, wenn Sie sich erdig fühlen.
Vergessen Sie sich aber nicht und essen Sie nicht mehr als ein Stück auf einmal. Servieren
Sie ihn mit Ingwer-Minz-Limeade (Seite 100), erdigem Verdauungstee (Seite 98) oder
blutzuckersenkendem Tee (Seite 99), um die Süße leicht zu handhaben.

BEI LUFTIGER UND FEURIGER VERDAUUNG: Genießen Sie diesen Kuchen gelegentlich.

Zubereitung von rohem Apfelmus: Einen Apfel schälen, zerteilen und in einer Küchenmaschine oder einem Mixer zu einem glatten Mus pürieren.

 

Zutaten:

150 g Buch weizenmehl
100 g Vollrohrzucker
2 EL Pfeilwurzpulver
¾ TL Zimt, gemahlen
¾ TL Backpulver
¼ TL Natron
120 ml Kokosöl
75 g Datteln, klein geschnitten
80 g rohes Apfelmus (siehe Hinweis)
120 ml Mandelmilch (Seite 245)
30 g Mandelstifte, als Dekoration

Zubereitung:

1. Ofen auf 190 °C vorheizen. Eine runde oder quadratische, 23 cm große Backform mit Kokosöl einfetten.

2. In einer großen Schüssel Buchweizenmehl, Zucker, Pfeilwurzpulver, Zimt, Backpulver und Natron vermengen.

3. In einer Küchenmaschine Kokosöl, Datteln und Apfelmus zu einem Püree vermengen, dann Mandelmilch zugeben und pulsierend mixen.

4. Die flüssige Mischung zur Trockenmasse geben und zu einem feuchten, glatten Teig verarbeiten. Teig in die Form geben und Mandelstifte darüber streuen. 20 Minuten lang backen, oder bis ein Zahnstocher oder Spieß, der in die Mitte des Kuchens gestochen wird, sauber herauskommt.

5. Kuchen in der Form abkühlen lassen und dann in sechs oder acht Stücke schneiden. Hält sich abgedeckt bei Zimmertemperatur bis zu 24 Stunden.

 

FAZIT:

Die ayurvedische Küche ist für die meisten Menschen – so auch für mich – etwas ganz Neues. Man benötigt bestimmt einiges an Zeit sich um sich in das Thema hineinzulesen und sich diesbezüglich selbst zu erforschen. Vielleicht ist es auch nicht Jedermanns Sache. Aber spätestens, wenn unser Körper nicht mehr so funktioniert, wie wir es von ihm erwarten, kommt wohl das große Umdenken und wir müssen erkennen: Du bist, was Du isst.

Habt ihr Erfahrungen mit ayurvedischer Küche? Merkt ihr selbst, dass Euch manche Lebensmittel an einem Tag gut tun und am anderen Tag eher weniger? Auf jeden Fall ein spannendes Thema.

 

Das könnte Dich auch interessieren:

 

Enthält Affiliate-Links

Auch dein regionaler Buchhandel bestellt das Buch gerne für dich! Denn: Wenn der letzte Laden verschwunden ist, das letzte Café geschlossen hat und alle Stadtviertel verwaist sind, werdet ihr feststellen, dass Online-Shoppen doch nicht so toll war! Buy local!

Für mehr Fairness & Transparenz im Netz: Affiliate Links führen zu Produkten in Online-Shops. Bei einem Kauf erhalte ich eine kleine Provision, was das Produkt jedoch keinesfalls teurer für euch macht.


Eigenwerbung!
Auf in Muttis Shop: muttis-blog.net/shop/
Queen Mama Klar bin ich peinlich Gesichtsmaske Nicht von schlechten Eltern

Christine

Christine, chaotische Mama von 4 Kids berichtet hier als Co-Bloggerin vom Leben zwischen Babybrei und Vorpubertät! Der Social-Media Name "Die lauten Nachbarn" ist hier täglich Programm. Folgt uns gerne auch auf Instagram und Facebook!

Kommentar verfassen


Like it? Bitte folge mir:



Menü schließen