Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz
Buchtipps und Ideen für lange Ferientage

Buchtipps und Ideen für lange Ferientage

Wenn das Wetter schön ist, muss man sich als Mama in den Ferien nicht viel Mühe machen: Badesee, Freibad, Spielplatz oder der eigene Garten und schon sind die Kids beschäftigt und zufrieden. Regnet es aber, kann so ein Ferientag ganz schön lange werden. Und in diesen 9 Wochen Sommerferien gibt es leider nicht nur Sonnenschein. Mit folgenden Buchtipps zu bestimmten Themen kommt aber ganz bestimmt keine Langeweile auf.



Zwischenruf in eigener Sache:

MINT-Projekte daheim mit Kindern: FOLDIO

VERLOOOOOOSUNG!!!

Mit einfachen Mitteln können wir bei Kindern die Begeisterung für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) entzünden: Roboter basteln, spielerisch programmieren, eine VR-Brille basteln und mehr. Wir haben hier am Blog für euch Ideen für MINT-Projekte mit Kindern gesammelt, die man perfekt zuhause umsetzen kann.

Und das Beste: Ein FOLDIO-Komplettset könnt ihr GEWINNEN!

Hier mitmachen: Daheim tüfteln und forschen: Nerdige MINT-Projekte mit Kindern


Wir sind es ja aus den “Coronaferien” schon gewöhnt: Manchmal brauchen unsere Kinder auch etwas Ansporn um sich in ein Thema zu verbeißen. Gerade für kleinere Kinder, die nicht mit Homeschooling-Aufgaben eingedeckt waren, sind es ja jetzt eigentlich die zweiten großen Ferien in diesem Jahr und das eigene Zuhause ohne Freunden von auswärts wird schon ganz schön langweilig. Wir haben uns mit tollen Büchern zu verschiedenen Themenbereichen eingedeckt um dem Lagerkoller vorzubeugen.

Buchtipps und Ideen

 

 

Buchtipps für lange Ferientage

#1 Buchtipps für einen Thementag “Brot”

Schon während der Homeschooling-Zeit haben wir uns mit dem Thema Brot beschäftigt. Man kann hier theoretisches Sachwissen einfach wunderbar mit praktischen Übungen verbinden und hat dann auch noch frisches Brot zum Frühstück. Wir haben dazu das Buch “Danke gutes Brot” gelesen und danach Brot gebacken. Ein wirklich liebes und schön illustriertes Buch, in dem es darum geht, wie lange der Weg vom Samen am Feld bis zum Frühstücksbrötchen ist und wie dankbar man eigentlich dafür sein muss.

Jetzt haben wir uns noch weitere Lektüre zu diesem Thema besorgt und sind ganz begeistert, weil es auch gleich viele Tipps für den praktischen Teil dieses Thementages enthält.

Das große Buch vom Brot

Das große Buch vom Brot

Kindgerecht und wunderschön illustriert erfahren wir im Rahmen einer lieben Geschichte wie unser Brot entsteht. Besonders schön ist, dass am Ende des Buches auch ein tolles Rezept für ein Heurigenbrot zu finden ist. Dieses Brotprojekt geht sogar über mehrere Tage, weil man selbst einen Sauerteig zubereitet und dann erst nach 4-5 Tagen sein Brot bäckt. Ein schönes Ferienritual, wenn man täglich seinen Teig “füttert” und erst dann sein Brot damit bäckt. Das ist dann so richtig selbstgemacht und schmeckt gleich dreimal so gut wie ein gekauftes Brot vom Bäcker.



 

 

#2 Buchtipps zum Thema “Unser Essen”

Täglich verwenden wir Gewürze, schicken die Kinder in den Garten um Schnittlauch zu holen und setzen ihnen viele verschiedene Gerichte kommentarlos vor die Nase. Die wenigsten Kinder haben wirklich eine Ahnung davon was sie da essen, wo das wächst und womit es gewürzt wurde. Meine Tochter fragt immer öfter nach, wie ich das genau gemacht habe und woher das kommt. Die zwei folgenden Bücher sind also die perfekte Ferienbeschäftigung für sie.

 

Das Buch gegen das kein Kraut gewachsen ist


Eigenwerbung!
Auf in Muttis Shop: muttis-blog.net/shop/
Queen Mama Klar bin ich peinlich Gesichtsmaske Nicht von schlechten Eltern

Das Buch gegen das kein Kraut gewachsen ist

Dieses Buch ist so dermaßen kreativ gestaltet, dass man es selbst nicht mehr weglegen möchte. Alphabetisch sortiert behandelt es alle Gewürze und Kräuter, die man sich vorstellen kann. Lustig beschrieben, mit Rätseln und Geschichten aufgelockert und unglaublich bunt und ansprechend illustriert, wird dieses Thema von der ersten bis zur letzten Seite nicht langweilig. Welches Kind interessiert sich denn nicht für das Kräutlein Niesmitlust oder das Tausendsassakraut? Die Kinder lernen hier welches Gewürz zu welcher Speise passt, welches Kräutlein man als Hausmittel verwenden kann, wie man Kresse auf der Fensterbank großziehen kann und ganz nebenbei viele tolle Rezepte. Absolut empfehlenswert!!!!

 

 

Buchtipps Aus 1 mach viel

Aus 1 mach viel! Vom Samenkorn zum Festtagsschmaus

Hier geht es um alle Lebensmittel, die unsere Natur so hergibt und man kann bei diesem tollen Buch einfach nur aktiv werden.

Nach einer kurzen Geschichte zur Einleitung werden hier auf kreative Art und Weise viele Lebensmittel vorgestellt. Man findet Rezepte, Geschichten, Tipps zum Anpflanzen und viel Hintergrundwissen, das auch ich selbst – zugegebenermaßen – noch nicht besaß. Soll man Gurken neben Radieschen anpflanzen? Was haben ein Kürbis und Himbeeren gemeinsam? Wie schnitze ich einen Radieschenkäfer? Wie lege ich einen Gartenplan an?

Wirklich ein wunderbares Buch, das ich allen Eltern von kleinen Forschern ans Herz legen kann.

 

#3 Buch- und Hörtipps zum Thema Musik

Musik geht einfach immer! Bei schlechter Laune oder Antriebslosigkeit ist das hier bei uns wie ein Zaubermittel. Bei lauter Musik wird sogar mit Freude aufgeräumt. (Mache ich seit Kurzem so und funktioniert wunderbar. Versucht es mal. Musik in voller Lautstärke und alle räumen gemeinsam tanzend und singend auf. Wirkt hier wahre Wunder!)

 



Buchtipp Liederbuch

Fidirallalallala: Nilpferdtrubel & Festtagsjubel: Lieder, Tänze und Gedichte

Wer mal wieder ein ganz neuartiges Liederbuch sucht, ist hier bestens beraten.

Lieder, Tänze (mit Anleitung) und Gedichte zu verschiedenen Themengebieten.

Man findet in diesem schönen Buch viele Volkslieder und Kinderlieder mit Noten, Illustrationen und Bewegungsideen.

Da steht der Tanzparty im eigenen Wohnzimmer nichts mehr im Weg.

 

 

Fidirallalallala: Die CD

Fidirallalallala: Die CD zum Buch

Perfekt ausgestattet seid ihr natürlich mit der passenden CD. Auf dieser Doppel-CD findet man die beliebtesten 54 Lieder aus dem Buch und ein 8-seitiges Booklet.

Eine tolle Mischung aus beliebten Gassenhauern, traditionellen Liedern und ganz neuen Liedern aus aller Welt. Besonders toll für Bayern und Österreicher, weil es auch viele Lieder in Mundart gibt.

Da muss man einfach mittanzen und jedes Familienmitglied freut sich auch mal wieder ganz neue Kinderlieder zu hören. CDs gehen bei uns immer.

 

Auch interessant: Die schönsten Kinderlieder-CDs

 

Von der selben Reihe gibt es übrigens noch ein anderes Liederbuch und eine andere Kinderlieder-CD mit etwas traditionelleren, aber genau so mitreißenden und lustigen Liedern wie bei den oben Genannten. Vom spannenlangen Hansel mit seiner nudeldicken Dirn bis zum Wettstreit von Kuckuck und Esel findet man hier alle Kinderlieder, die das musikalische Herz begehrt.

 

#4 Buchtipps zum Kreativ-Sein

Zeichnen, Basteln, Kritzeln, Werkeln – das geht doch immer. Gerade, wenn es draußen nicht so einladend ist. Die folgenden beiden Bücher würde ich im Set empfehlen, weil sie dann am lustigsten sind. Viele Themen gibt es in beiden Büchern und so kann man die Ideen vom Kreativbuch gleich gut im “Kritzelbuch” anwenden z.B. welche Figuren kann man aus Spaghetti formen?

 

Buchtipp Kreativ

Kritzl & Klecks: Eine Entdeckungsreise ins Land des Zeichnens und Malens

Herr Kritzl und Frau Klecks führen durch dieses geniale Kreativbuch mit 46 Ausklappseiten zu künstlerischen Techniken. Es wurde bereits für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert und das vollkommen zurecht, denn hier haben auch fortgeschrittene kleine Künstler ihre wahre Freude und können noch viel lernen.

Hier wird gestempelt, gekratzt, geschnitten, uvm.! Das gefällt sogar meinen großen Kindern, weil sie ganz neue Techniken kennenlernen, mit denen sie noch kreativer sein können. Wirklich genial.

 

Buchtipp Kritzeln und Klecksen

Kritzeln & Klecksen: Zeichnen und malen mit Herrn Kritzl und Frau Klecks!

In diesem außergewöhnlichen Malbuch können kleine kreative Künstler gleich direkt loslegen. Auf jeder Seite gibt es eine kleine kreative Vorgabe, die man dann mit eigenen Ideen füllen kann.

Was wächst aus dieser Wiese? Welches Lieblingsessen kommt auf diesen leeren Esstisch? Auch durch dieses Buch begleiten Herr Kritzl und Frau Klecks. Es könnte auch sein, dass sich Frau Klecks auf einer Seite 20 bunte Brezel wünscht – also los an die Stifte und den Wunsch erfüllen.

Auch schon für Kindergartenkinder lustig und machbar.

 

 

Vielleicht waren ein paar Ideen für regnerische langweilige Ferientage dabei. Ich bin mir sicher, dass einer der vorgestellten Bereiche auch euer Kind – zumindest für einige Zeit – begeistern wird.

Das könnte Dich auch interessieren:

 

Enthält Affiliate-Links

Auch dein regionaler Buchhandel bestellt das Buch gerne für dich! Denn: Wenn der letzte Laden verschwunden ist, das letzte Café geschlossen hat und alle Stadtviertel verwaist sind, werdet ihr feststellen, dass Online-Shoppen doch nicht so toll war! Buy local!

Für mehr Fairness & Transparenz im Netz: Affiliate Links führen zu Produkten in Online-Shops. Bei einem Kauf erhalte ich eine kleine Provision, was das Produkt jedoch keinesfalls teurer für euch macht.

 


Eigenwerbung!
Auf in Muttis Shop: muttis-blog.net/shop/
Queen Mama Klar bin ich peinlich Gesichtsmaske Nicht von schlechten Eltern

Christine

Christine, chaotische Mama von 4 Kids berichtet hier als Co-Bloggerin vom Leben zwischen Babybrei und Vorpubertät! Der Social-Media Name "Die lauten Nachbarn" ist hier täglich Programm. Folgt uns gerne auch auf Instagram und Facebook!

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Kommentar verfassen


Like it? Bitte folge mir:



Menü schließen