Muttis Nähkästchen | Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz
Kinderwunsch oder Verhütung mit Zykluscomputer – ein Erfahrungsbericht

Kinderwunsch oder Verhütung mit Zykluscomputer – ein Erfahrungsbericht

Hormonfreie Verhütung mit Zykluscomputer – oder schwanger werden mit Zykluscomputer?
Michaela von mumshappylife verrät: Beides geht!

Sie trägt zwei Sternenkinder in ihrem Herzen. Nun hat sie versucht, nach zwei Fehlgeburten wieder schwanger zu werden. Hilfe hatte sie von einem Zykluscomputer:

Eltern werden ist doch manchmal schwer

Früher – mit 16 – dachte ich mir immer, Kinder kriegen wäre so einfach. Von allen Seiten wurde einem suggeriert, dass man sich gut überlegen soll mit wem man schläft … Immer brav verhüten und um Himmels willen gut aufpassen, dass man nicht schwanger wird.

Der Meinung bin ich natürlich immer noch. Nur jetzt – 20 Jahre und zwei Fehlgeburten später – weiß ich, dass schwanger werden im Alter nicht so einfach ist, wie man sich das als Teenager so vorgestellt hat.

Meine Erlebnisse und Vergangenheit hat mir auch gezeigt, dass es unglaublich VIELE Mamis gibt, die bereits ein, zwei oder mehrere Sternenkinder in ihrem Herzen tragen. Es ist so ein einschneidendes, schreckliches Ereignis, dass man es nicht beschreiben kann.

Aber was machen, wenn es mit dem Kinder kriegen nicht so einfach klappt?

Meine eigene Erfahrung und der Austausch mit vielen Kiwu-Mamas hat mir gezeigt, dass man bereit ist ALLES zu tun – nur, um zwei Herzen in sich schlagen zu haben!

Wie auch bei Amelie schon, beobachte ich meinen Zyklus regelmäßig mit Ovulationstests. Dadurch musste ich feststellen, dass mein Zyklus mehr als bescheiden ist. Eine Zeit habe ich es auch mit der Temperaturmethode versucht. Das hat mir aber gezeigt, dass ein normales Haushaltsthermometer zu ungenau arbeitet.

Cyclotest myWay

Für euch habe ich den Cyclotest myWay getestet. Das Gerät wurde mit Akku, einer Tasche, Ladegerät und dem Messfühler geliefert.

Und ich kann ohne zu übertreiben sagen: ich bin begeistert!!

Endlich konnte ich meinen Zyklus genau und ohne viele Umstände beobachten. Man hat die Möglichkeit, den Zykluscomputer einfach zur Zykluskontrolle zu verwenden oder in die Kinderwunschphase zu wechseln.
Nach meiner Vorgeschichte und unserem Wunsch ein Brüderchen oder Schwesterchen für Amelie zu haben, muss ich euch sicherlich nicht sagen, welchen Modus ich gewählt habe! ;)

Mich begeisterte sehr, dass die Messung oral möglich ist, was mir als Bereits-Mami, SEHR wichtig ist. Amelie ist manchmal vor mir wach und da möchte ich nicht mit dem Thermometer vaginal umdoktern.



Wer sich schon einmal mit der Temperaturmethode befasst hat, weiß, dass die Messung täglich zur selben Zeit stattfinden soll – gleich nach dem Aufwachen, ohne Anstrengung, ohne Aufstehen. Der Wecker sowie die LED-Leuchte erinnert an die anstehende Messung. Das bedeutet, dass es nicht notwendig ist, Licht zu machen. Aufgrund der Größe und der praktischen Tasche mit Reißverschluss kann der Computer selbst auf Reisen mitgenommen werden.

Extras

Der Computer ist mit vielen Extras ausgestattet:

  • Je nach Zyklusphase werden Hautpflegehinweise angezeigt
  • Dokumentationsmöglichkeit für die Muttermundbeobachtung
  • PMS-“Warnungen”
  • Aufzeichnung des Body Mass Index
  • Hinweis auf eine eventuelle Gelbkörperschwäche (im KiWu-Modus)
  • Schwangerschaftsanzeige (im KiWu-Modus)
  • Anzeige der hochfruchtbaren Tage (im KiWu-Modus)
  • Geburtstermin-Planer (im KiWu-Modus)

Fazit

Der Computer ist sicherlich keine Garantie dafür, dass man schwanger wird. Aber er kann einem einen übersichtlichen und genauen Überblick über seinen Zyklus geben.

Michaela von mumshappylifeÜber die Autorin:

Michaela bloggt seit Juli 2015 auf mumshappylife.



Der Name ist Programm. Als bald Zweifachmama bloggt Michi über ihr Familienleben, DIY-Anleitungen und easypeasy Food- und Backbeiträgen für Jedermann – auch Küchenneulingen! ;)

Hüpft doch mal rüber: mumshappylife

Hormonelle oder hormonfreie Verhütung

Ich habe meinen Bloggerkolleginnen die indiskrete Frage gestellt: Wie verhütet ihr denn?
Hier findet ihr die Antworten: Gummi, Spirale, Vasektomie, gar kein Sex? Wie verhüten, wenn kein Kind (mehr) geplant? #fragmama

Und mir bleibt zu sagen:

Herzlichen Glückwunsch, liebe Michaela!
Ich wünsche dir von Herzen alles Gute in deiner Schwangerschaft!

Das Produkt Cyclotest MyWay wurde der Autorin des Beitrags kostenfrei zur Verfügung gestellt.
Enthält Affiliate-Links

Auch dein regionaler Fachhandel bestellt das Produkt gerne für dich! Denn: Wenn der letzte Laden verschwunden ist, das letzte Café geschlossen hat und alle Stadtviertel verwaist sind, werdet ihr feststellen, dass Online-Shoppen doch nicht so toll war! Buy local!


Like it? Bitte folge mir:


Datenschutzhinweis: Mit Klick auf den Link verlässt du diese Seite. Es gelten die Datenschutzerklärungen der jeweiligen Plattformen.



Muttis Nähkästchen

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter (aka. Rabenmutter). Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Kommentar verfassen

Menü schließen