Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz
Daheim tüfteln und forschen: Nerdige MINT-Projekte mit Kindern

Daheim tüfteln und forschen: Nerdige MINT-Projekte mit Kindern

Mit einfachen Mitteln können wir bei Kindern die Begeisterung für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) entzünden: Roboter basteln, spielerisch programmieren, eine VR-Brille basteln und mehr. Ein paar Ideen für MINT-Projekte mit Kindern, die man perfekt zuhause umsetzen kann – ein Set könnt ihr GEWINNEN!

Kinder basteln und tüfteln gerne. Mit diesen Themen können wir Eltern den Funken für MINT-Themen zünden:

Daheim tüfteln und forschen: Nerdige MINT-Projekte mit Kindern

Digital kreativ: Nerdige Projekte für Kinder

Hier kommen fünf Ideen für clevere MINT-Projekte, die Eltern zuhause mit Kindern leicht umsetzen können. Von wirklich easy bis etwas herausfordernd:

MINT-Projekte mit Kindern #1:
FOLDIO: mit Tieren aus interaktivem Papier spielerisch programmieren lernen

FOLDIO macht die digitale Welt für Kinder greifbar und führt mit Hilfe von Tierfiguren aus interaktivem Papier spielerisch an das Programmmieren heran.

Zuerst wird das interaktive Papier gefaltet und der mitgelieferte Microcontroller eingesetzt. Mit Hilfe eines Computer könnt ihr Foldio dann zum Leben erwecken: Die Blockcoding-Programmieroberfläche führt schrittweise durch die Missionen. So lernen die Kinder ganz nebenbei, wie eine Programmiersprache aufgebaut ist. Dann die Programmierung auf den Microcontroller übertragen und die Papierhülle wieder schließen. Und jetzt streichelt euren FOLDIO doch mal sanft am Öhrchen und schaut was passiert! Ihr könnt unterschiedliche Reaktionen auf unterschiedliche Berührungen programmieren – Foldio leuchtet und piept dann so, wie ihr das vorher programmiert habt.

Schwierigkeit:

Wirklich easy umsetzbar! Für FOLDIO benötigen Kinder keine Vorkenntnisse! Die beigefügte Anleitung führt hervorragend kindgerecht Schritt für Schritt zum Ergebnis. Erfolgserlebnis garantiert! Empfohlen ab sieben Jahren – ich persönlich würd aber noch 1-2 Jahre drauflegen (außer euer Kind ist überdurchschnittlich nerdig veranlagt). FOLDIO bekommt ihr z.B. hier.

FOLDIO-Starterset GEWINNEN!

Ich darf ein FOLDIO-Komplettset im Wert von €69,59 verlosen! Weiter Infos am Ende dieses Beitrags!


MINT-Projekte mit Kindern #2:
3D-malen mit dem 3D-Zeichenstift

So werden Kinderzeichnungen dreidimensional: Weihnachtliche Dekoration, Christbaumanhänger und Co. lassen sich hervorragend aus einem 3D-Zeichenstift zaubern. Und wem das alles zu viel Weihnachtsgedöns ist, kann auch was aus Star Wars oder Minecraft oder was auch immer gerade bei euren Kids total angesagt ist doodeln …
Wir verraten wie – benötigtes Material, Anleitung, Tipps und Tricks: Basteln mit Kindern: Weihnachtliche Deko aus dem 3D-Doodler

Schwierigkeit:

Easy! Nach ein ganz klein bisschen Übung können Kinder bestimmt schon ab etwa 7 oder 8 Jahren ganz wundervolle 3D-Kunstwerke zaubern!


MINT-Projekte mit Kindern #3:
Stop-Motion-Videos drehen

Das Smartphone ist nicht nur zum Spielen da! Man nehme ein paar Lego-Figürchen oder Knetmasse, ein Handy, eine Foldback-Klemme und ein wenig Kreativität. Damit kann jede und jeder zum Regisseur werden. Und siehe da: Meine Jungs beweisen ungeahntes Talent! Vor allem arbeiten sie aktiv und kreativ mit dem digitalen Medium und konsumieren nicht nur passiv.
Und so geht’s – und kostet noch nicht mal Geld: Digital kreativ: Stop Motion-Filme drehen für Kids

Schwierigkeit:

Einfach! Und so herrlich kreativ! Einfach beim ersten Mal gemeinsam ausprobieren und dann können die Kids durchaus ab etwa 8 Jahren ganz wunderbar schon alleine losfilmen. Und es kostet NIX!


MINT-Projekte mit Kindern #4:
VR-Brille basteln

So einfach geht Virtual Reality! Mit ganz wenigen Zutaten könnt selbst eine VR-Brille basteln und in selbst gestaltete 3D-Welten eintauchen. Kindgerecht und unkompliziert kann eine eigene Zeichnung in 3D Virtual Reality erweckt werden. Die Vorlagen könnt ihr kostenlos herunterladen: DIY mit Kind: VR-Brille basteln und in eigene Zeichnungen 3D eintauchen

Schwierigkeit:

Etwas herausfordernd. Begleitung eines Erwachsenen sinnvoll; aber dann schon ab 7, 8 Jahren möglich. Knackpunkte sind die passenden Linsen, aber da hab ich euch Links in den Anleitungsbeitrag gepackt. Die kosten nicht die Welt. Und den Rest könnt ihr einfach herunterladen.


MINT-Projekte mit Kindern #5:
Lego Roboter löst den Zauberwürfel

Wisst ihr, dass es beim 1974 erfundenen Rubiks Zauberwürfel unglaubliche 43.252.003.274.289.856.000 verschiedene Farb-Kombinationen gibt? Und dieser Lego Mindstroms-Roboter kann sie alle lösen! Ziemlich gut sogar!

Der Roboter scannt die Farben und die Stellung auf jeder Seite und dreht das Ding eigenständig in die jeweilige Richtung. Dann rechnet er erstmal auf Teufel komm raus. Schließlich löst er den Zauberwürfel tatsächlich in der brechneten Anzahl der Züge. Dafür dreht er den Rubiks Cube immer wieder in die erforderliche Stellung, hält ihn oben fest und dreht die unterste Schicht. Wer’s nachmachen will – hier gibt’s die Anleitung von MindCub3r.

Ich verspreche: Es ist wirklich faszinierend, dem Roboter dann bei der Arbeit zuzusehen! Kleine Einschränkung: Die Lichtverhältnisse sollten optimal sein. Sonst kann es vorkommen, dass der Roboter weiß und gelb oder auch rot und orange nicht gut voneinander unterscheiden kann.

Schwierigkeit:

Herausfordernd. Da dieses Projekt einige Zeit beim Bauen und Programmieren braucht, sollte da schon ein nerdiger Erwachsener zur Seite stehen! Mit Begleitung ab etwa 12 Jahren geeignet.


Für alle, die lieber selbst Hand anlegen und den Zauberwürfel ohne die Hilfe eines Roboters lösen wollen: Hier hab ich eine garantiert funktionierende Anleitung für euch: Rubik’s Cube: Zauberwürfel lösen – so geht’s


Tipp! Wusstet ihr, dass es in Wien ein Museum der Nerdigkeiten gibt? Der Zauberwürfel-lösende Roboter ist dort ebenfalls einer der Exhibits. Schaut mal vorbei!


Das könnte euch auch interessieren:


Daheim tüfteln und forschen: Nerdige MINT-Projekte mit Kindern

FOLDIO Starterset gewinnen!

So könnt ihr mitmachen:

  1. Folgen: Folgt @foldio.tech sowie den beiden Muttis Nähkästchen-Autorinnen auf Instagram: Birgit: @muttis_n und Christine @die.lauten.nachbarn und/oder folgt dem Blog auf Facebook: Muttis Nähkästchen
    Psst! Folgen zahlt sich auch echt aus! Wir verlosen immer wieder tolle Produkte (das habt ihr z.B. schon alles versäumt: bisherige Verlosungen).
  2. Liken: Schenkt dem Beitrag zu dieser Verlosung auf Facebook oder Instagram ein Herzchen.
  3. Kommentieren: Kommentiert hier, auf Facebook oder auf Instagram, warum gerade ihr FOLDIO gewinnen wollt.
  4. Extra-Los einsacken (optional): Für jedes Teilen des Beitrags oder Markieren von anderen Interessierten, hüpft ein Extra-Los in den Lostopf.
  5. Daumen drücken!

Information zum Datenschutz: Für Kommentare werden folgende Daten erfasst: Name (öffentlich), E-Mail-Adresse (nicht öffentlich) und Website (optional). Eure Daten werden nur für den Zweck der Gewinnermittlung verwendet. Die Adressen der gezogenen Gewinner werden zum Zweck des Gewinnversands an den Verlag weitergegeben. Information zum Gewinnspiel: Teilnahmeberechtigt sind alle Mütter, Väter, Omas, Opas, Onkel, Tanten, was auch immer aus dem deutschsprachigen Raum. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, eine Barablöse ist nicht möglich. Die Verlosung steht in keinem Zusammenhang mit Facebook oder Instagram. Liked, kommentiert, teilt, markiert ab sofort bis 30. November 2020, 23:59 Uhr. Die Gewinner/-innen werden bekanntgegeben und verständigt.


Enthält Affiliate-Links

Auch dein regionaler Handel bestellt die Produkte gerne für dich! Denn: Wenn der letzte Laden verschwunden ist, das letzte Café geschlossen hat und alle Stadtviertel verwaist sind, werdet ihr feststellen, dass Online-Shoppen doch nicht so toll war! Buy local!

Für mehr Fairness & Transparenz im Netz: Affiliate Links führen zu Produkten in Online-Shops. Bei einem Kauf erhalte ich eine kleine Provision, was das Produkt jedoch keinesfalls teurer für euch macht.



Eigenwerbung!
Auf in Muttis Shop: muttis-blog.net/shop/
Queen Mama Klar bin ich peinlich Gesichtsmaske Nicht von schlechten Eltern

Birgit

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter. Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Dieser Beitrag hat 12 Kommentare

  1. Wow, das wäre für meine 3 Männer ein Wahnsinns-Weihnachtsgeschenk, da ist tatsächlich für jeden was dabei! Ich würde mich mega freuen!

  2. FOLDIO Starterset
    Roboter basteln und spielerisch programmieren – toll!

    Mit 7 Jahren Tüfteln mit diesem Set – dann wäre diese Tüftelei goldrichtig für unsere Mia.

  3. für meine Nichte, die ist eine kleine Entdeckerin

  4. Unser Sohn tüftelt und forscht gerne, das foldio habe ich schon länger im Auge. Wir würden uns sehr freuen

  5. Da hätte auch Papa so richtig Feuer mitzuspielen und zu tüffteln :)

  6. also den Calliope haben wir, aber von Foldio haben wir noch nicht gehört

  7. Super Set für unsere Kinder! Sie wollen (noch) gerne in die Fußstapfen der Eltern treten und so ein tolles Nerdset würde die Berufswahl schon frühzeitig unterstützen 😇😉

  8. Genial! Da hüpfe ich gleich in den Lostopf! Das wäre absolut etwas für meine beiden Söhne!

  9. Für meine Buben – vier an der Zahl! Die lernen damit programmieren. Danke für dieses geniale Gewinnspiel!

  10. Oh wie wunderbar! Wir machen auch gerne mit.
    Unsere Große (8 Jahre alt) ist bekennende Technikfreakin und chronisch fuchsverliebt. Ein FOLDIO wäre da sehr herzlich willkommen und würde sich bei uns bestimmt wie Zuhause fühlen.

  11. Wir sind immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen für unseren Tüftler. Danke für den Beitrag.

  12. Vielen lieben Dank für die zahlreiche Teilnahme!!! Die Gewinnerin ist: @babs_and_more (via Instragram)! Herzlichen Glückwunsch! Bitte lass mir deine Postanschrift zukommen, damit Foldio zu dir auf die Reise gehen kann!
    lg Birgit

Kommentar verfassen

Menü schließen