Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz
DIY Spieltisch mit viel Stauraum

DIY Spieltisch mit viel Stauraum

Die erste Frage in unserem neuen Wohnzimmer ist immer woher wir diesen tollen Spieltisch für die Kinder haben. Toll ist er wirklich: Viel Platz auf der Oberfläche, viel Stauraum darunter und auch die Sitzgelegenheiten verschwinden am Abend unter der Tischfläche. Und das Beste: Er ist günstig und schnell gebaut.

Kleinkinder haben immer viel Krimskrams und Spielzeug, das sie täglich zum Spielen brauchen. Ist das Spielzeug aber nicht sortiert, vergeht ihnen schnell die Lust daran und der Großteil liegt unbespielt in irgendwelchen unansehnlichen Kisten herum. Für uns war also klar: Im neuen Wohnzimmer brauchen wir eine Lösung für dieses Problem.

DIY Spieltisch

Unser Spieltisch

Unter der Tischplatte verstecken sich 3 Trofast-Regalrahmen von Ikea. Diese Platzwunder lieben wir schon länger für den Kleinkram unserer Kids und statt einfachen Tischbeinen gibt es jetzt massig Stauraum unter dem Spieltisch!

Im mittleren Bereich haben wir alle Lego Duplo Teile untergebracht, weil man diese Boxen von beiden Seiten aus erreichen kann. So können zwei oder mehr Kinder gleichzeitig etwas am Spieltisch bauen.


Aufbauanleitung Spieltisch

Der Spieltisch ist nicht nur schnell aufgebaut – er ist auch relativ günstig in der Anschaffung.

Material:

  • 3 Trofast Regale in Wunschfarbe
  • beliebig viele Trofast Boxen (je nach Einteilung)
  • 2 Holzplatten mit je 2m Länge und 50cm Breite (einfach im Baumarkt fertig kaufen oder zuschneiden lassen)
  • ca. 12 Holzschrauben (Länge kommt auf die Stärke der Holzplatte an – muss durch die Oberseite des Trofast Regals in die Holzplatte – darf aber natürlich nicht oben “herauskommen” > unsere Holzplatte ist 18mm dick – unsere Schrauben sind ca. 3cm lang)

Aufbau

  • Trofast Regale nach Wunsch aufstellen – siehe Plan unten. Wir haben bewusst nur 3 Regale genommen, weil man dann besser am Tisch sitzen kann und die Bänke oder Sessel bequem hineinschieben kann. Man könnte aber natürlich auch 4 Regale verwenden. Dadurch hätte man noch mehr Stauraum – dafür aber nicht so wirklich diesen “Tisch-Effekt”!
  • Holzplatten wenn gewünscht an den Kanten abrunden (mit der Stichsäge und einem Schleifgerät bzw. Schleifpapier) – empfiehlt sich bei kleineren Kindern doch sehr.
  • Die Platten so auf die Regale legen, dass auf sie auf den Längsseiten einen Zentimeter überstehen und an den kurzen Seiten je 8 Zentimeter überstehen.
  • Nun von unten durch die Oberseite der Regale mit Holzschrauben fixieren.
  • Fertig!
  • Wenn der Tisch auch zum Malen verwendet werden darf, empfiehlt es sich die Oberfläche noch zu lackieren. Wir haben darauf verzichtet, weil die Kinder eigentlich immer am Esstisch malen und basteln.

Dieser Spieltisch ist eine echte Bereicherung. Für die Kinder, weil sie so schnell alles finden und gleich direkt am Tisch bauen oder spielen können. Für uns Eltern, weil wir so leichter Ordnung schaffen und auch halten können und am Abend alles easy unter der schönen Tischplatte verschwindet. Echte Herzensempfehlung das nachzubauen!

PS: Natürlich sieht dieser Tisch nicht immer so aufgeräumt aus. Eigentlich nie! Aber das ist auch gut so. Er wird nämlich tatsächlich bespielt. ;-)


Spieltisch mit viel Stauraum

Das könnte Dich auch interessieren:


Eigenwerbung!
Auf in Muttis Shop: muttis-blog.net/shop/
Queen Mama Klar bin ich peinlich Gesichtsmaske Nicht von schlechten Eltern

Christine

Christine, chaotische Mama von 4 Kids berichtet hier als Co-Bloggerin vom Leben zwischen Babybrei und Vorpubertät! Der Social-Media Name "Die lauten Nachbarn" ist hier täglich Programm. Folgt uns gerne auch auf Instagram und Facebook!

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

Kommentar verfassen


Like it? Bitte folge mir:



Menü schließen