Muttis Nähkästchen | Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz

Filzstifte – nicht alle für Kinderhände geeignet!

Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) hat im Magazin KONSUMENT 9/2009 Fasermaler untersucht:

Nur ein Set konnte rundum überzeugen, es ist allerdings auch im Preis Spitze. Sonst gibt es überwiegend schlechte Noten. Vielen Stiften geht bald die Farbe aus, sie brechen leicht und hinterlassen äußerst hartnäckige Flecken auf Kleidung oder Tischtuch. Dazu gibt es Schadstoffalarm: Manche Fasermaler enthalten hochgiftiges Bleichromat und gehören daher nicht in Kinderhände!

In einigen der untersuchten Filzstifte wurde ChromVI gefunden. Mit ChromVI-Verbindungen lassen sich schöne Farben herstellen, es ist aber krebserregend, erbgutschädigend und fortpflanzungsgefährdend.

Laut KONSUMENT sind folgende Filzstifte höchst bedenklich und gehören daher nicht in Kinderhände: Pelikan, Faber- Castell, Jolly; Hofer (im Nachtest). Speziell die ersten drei haben sich kämpferisch gezeigt und mit rechtlichen Schritten gedroht.
Ich sehe das wie KONSUMENT: Gift ist Gift. Und ob der Grenzwert erst ab 2013 oder ab sofort gilt, ist mir als Mutter herzlich wurscht. Als Argument finde ich das reichlich dreist!

Die Fasermaler von Stabilo sind mit Abstand die besten.


Like it? Bitte folge mir:


Datenschutzhinweis: Mit Klick auf den Link verlässt du diese Seite. Es gelten die Datenschutzerklärungen der jeweiligen Plattformen.



Muttis Nähkästchen

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter (aka. Rabenmutter). Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Kommentar verfassen

Menü schließen