Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz

 

Manchmal liegt der Hund im Detail begraben …

Gesundheitsgefahr lauert in so manch unerwarteter Situation – in Verpackungsmaterial (z.B. Bisphenol A, BPA) oder Zusatzstoffen (z.B. Aluminium, aber auch in Chemikalien hin haushaltsüblichen Reinigern). Auch gemeinhin als “harmlos” bezeichnete und frei erhältliche Medikamente können hohes Risikopotenial in sich bergen.

Über diese Themen bin ich im Laufe der Zeit gestoßen – ohne Garantie auf Vollständigkeit:

Spielzeug oder Sondermüll? ARTE Themenabend “Gift im Spielzeug”

Gift im Spielzeug; Kind mit TeddybärNoch nicht alle Weihnachtsgeschenke beisammen? Vielleicht wollt ihr ja noch ein wenig warten – denn beim ARTE Themenabend “Gift im Spielzeug” am 18.12.2012 werden allerlei Grausamkeiten in puncto Inhaltsstoffe im Spielzeug unserer Kinder unter die Lupe genommen. (mehr …)

Weiterlesen

Mahlzeit: Mineralöl in Aventskalendern

Die Stiftung Warentest hat Rück­stände von Mineral­ölen und ähnlichen Substanzen in der Schokolade von 24 handelsüblichen Advents­kalendern für Kinder nachgewiesen – einige davon könnten krebserregend sein. Neun Kalender enthielten sogar besonders kritische Mineral­ölbestand­teile. Die verdächtigten Verursacher sind: die Verpackung aus Karton samt Druck auf Mineralölbasis und Maschinenöl aus der Produktionskette. (mehr …)

Weiterlesen

Wie zuverlässig sind Ultraschall-Untersuchungen in der Schwangerschaft? Leider nicht sehr …

Immer wieder kommt es zu Fehldiagnosen, die Schwangere unnötig beunruhigen bzw. absolut in Aufruhr versetzen. Die Aussagekraft der Ultraschall-Ergebnisse hängt stark von der Qualifikation des jeweiligen Arztes ab, schreibt das aktuelle profil Wissen zum Thema Kinder. Wie sehr, hat mich förmlich aus den Socken gehauen: (mehr …)

Weiterlesen

Gefährliches Leichtmetall in Kosmetika, Nahrungsmitteln und Medikamenten: Aluminium

Ist Aluminium schädlich? Aluminium begegnet uns in zahlreichen Alltagsprodukten: Deodorants, Nahrungsmitteln, Medikamente …

Und der Verdacht erhärtet sich immer mehr, dass dieses Leichtmetall verantwortlich ist für Krebs, Alzheimer, Allergien usw. Ein paar Details, die uns wachrütteln sollten: (mehr …)

Weiterlesen

E-Nummern: Wie bedenklich sind sie wirklich und welche Lebensmittel-Zusatzstoffe wirken sich negativ auf das Verhalten von Kindern aus

Wie schädlich sind E-Nummern wirklich? Aktuell macht Wiener Zucker massiv Kampagne gegen Zuckerersatzstoffe – unter den angeprangerten Inhaltsstoffen ist auch Stevia-Glykosid E960. Bei näherer Recherche kommt man aber drauf, dass nicht alles, wo E- drauf steht, automatisch zu verteufeln ist. Dennoch gibt es zahlreiche E-Inhaltsstoffe (wie etwa die bedenklichen Azo-Farbstoffe), um die wir lieber einen riesengroßen Bogen machen sollten. (mehr …)

Weiterlesen

Übergewicht und Diabetes “dank” Chemikalien

Diabetes und Fettleibigkeit haben weltweit epidemische Ausmaße angenommen. Als Ursachen dafür werden bisher in erster Linie falsche Ernährung und Bewegungsmangel gesehen. Neue Studien zeigen aber, dass die Belastung mit hormonellen Schadstoffen einen wichtigen und bisher unterschätzten Anteil daran haben könnte. Diese Chemikalien können Übergewicht und Diabetes hervorrufen: (mehr …)

Weiterlesen

Friedhof der Kuscheltiere am Plastikplanet – was Plastik mit uns und unserer Umwelt anstellt

Mutti hat wieder mal eine Horror-Dokumentation gesehen: Plastic Planet. Haarsträubend! Und der Industrie geht es – wieder einmal – nur um’s Geschäft, der Rest geht ihnen am A… vorbei. Dabei ist uns das Plastik viel näher, als wir annehmen: Die giftigen Inhaltsstoffe sind im menschlichen Blut nachweisbar … (mehr …)

Weiterlesen

Pfui Teufel! Warum wir besser BIO kaufen sollten …

Mutti und Vati haben gestern eine Dokumentation angeschaut: Food Inc. – Was wir wirklich essen. Inhalt: Die unglaublichen Schweinereien der US-Lebensmittelindustrie. Prädikat: Sehenswert und seeehr lehrreich. Auch wenn man viele Dinge lieber nicht wissen möchte – sollte man das gesehen haben! Ein paar Fakten und ein paar Tipps: (mehr …)

Weiterlesen

PVC unbedingt vermeiden!

Elternwissen.com warnt im aktuellen Newsletter erneut vor Weichmachern – und zwar sowohl im Spielzeug als auch im Essen, im Bodenbelag und anderen Dingen des täglichen Lebens. Sie werden in Zusammenhang mit Hodenkrebs gebracht. Die Wissenschaftler vermuten, dass Veränderungen im Hodengewebe bereits zu Beginn der Schwangerschaft durch den Kontakt mit Chemikalien wie Phthalaten entstehen. (mehr …)

Weiterlesen

Neuer Warnhinweis für Lebensmittel

Seit Juli 2010 müssen EU-weit alle Lebensmittel, die so genannte Azofarbstoffe enthalten, mit dem Warnhinweis „Kann Aktivität und Aufmerksamkeit von Kindern beeinträchtigen“ versehen werden. Häufig werden Süßigkeiten mit diesen künstlichen Farbstoffen eingefärbt, um sie attraktiver zu machen. Aber auch Softdrinks, Margarine, Käse, Marmelade oder Obstkonserven können betroffen sein. Daher: Augen auf beim Lebensmittelkauf! (mehr …)

Weiterlesen

Das Ende der Weisheit ... und trotzdem nicht das Richtige gefunden? Probier doch mal die Suche!

Es existieren keine weiteren Seiten

Menü schließen