Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz
Mein Kind schreibt spiegelverkehrt

Mein Kind schreibt spiegelverkehrt

Mein Kind, 5 Jahre alt, liebt Zahlen. Und er liebt es, Zahlen zu schreiben – allerdings mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit verkehrt herum. Würde man einen Spiegel dranhalten, wäre jede Zahl perfekt. Interessanterweise beschränkt sich diese Spiegelschrift eigentlich nur auf Zahlen – Buchstaben schreibt er meistens richtig rum. Ist das normal?

Wie immer versuche ich, meine Kinder und deren Entwicklung nicht von vorne herein zu pathologisieren. Aber ein wachsames Auge auf ihre Entwicklung habe ich sehrwohl.

Ist das normal?

Im Netz ist da von unerkannten Linkshändern die Rede oder gar von Anzeichen für Legasthenie. Gespräche mit Pädagogen/-innen aus Kindergarten und Schule haben mich jedoch beruhigt: Das ist ganz normal. Viele Kinder haben Phasen, in denen sie verkehrt herum schreiben – von rechts nach links und/oder mit spiegelverkehrten Buchstaben bzw. Zahlen. Das gibt sich meist von selbst.

Wie also handhaben?

Zunächst: sich freuen, dass das Kind mit Enthusiasmus schreibt. Ich sage immer, dass man jede Zahl (bzw. jeden Buchstaben) wunderbar deutlich erkennen kann – nur (und dieses nur kommt ganz freundlich und vorsichtig) leider sind sie spiegelverkehrt. Dann biete ich an, die Zahlen richtig rum vorzuschreiben – aber nur, wenn das Kind das möchte.

Angeblich war Leonardo da Vinci Autodidakt und schrieb auch nur in Spiegelschrift. Und weil es angeblich so weit verbreitet ist, frag ich mich schon, ob diese Kinder nicht ein instinktives Gespür haben – und alle schulisch ge- (oder ver-)bildeten Menschen in unserem Kulturkreis verkehrt herum schreiben.

Noch ein Wort zum Thema Linkshänder:

Wir sind in unserer Familie hier immer speziell sensibel gewesen, denn mein Mann ist Linkshänder. Von Anfang an hab ich Stifte usw. immer nur mittig angeboten und gesagt, dass es keine richtigen oder falsche Hand gäbe – das Kind müsse selbst herausfinden, was ihm besser liegt. Aber wie’s scheint, sind beide Kinder eindeutige Rechtshänder.

Siehe auch: Linkshänder erkennen: Tipps für Eltern

Foto: Muttis Nähkästchen – nicht gespiegelt.

Verwandte Artikel:

Hilfe, mein Kind schreibt spiegelverkehrt! Was Eltern tun können. #erziehung #förderung #kleinkind

Muttis Nähkästchen

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter. Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

  1. Hi Muttis,
    Mach Dir keine Sorgen, alles ganz normal:)
    Unsere Kindergärtnerin und der Kinderarzt bestätigten mir, dass das ganz normale Entwicklungsschritte sind. Hat unsere Tochter auch gemacht, bzw macht es ab und zu noch immer.
    LG
    Melly

  2. Hallo Mutti,

    ich finde es schoen, dass Du Hilfe anbietest, aber nur wenn das Kind es will. Eine so respektvolle Behandlung wuensche ich allen Kindern und Erwachsenen.

    LG
    Heike
    http://family-zen.com/blog/

  3. Hallo,
    Ich bin Grundschullehrerin und beobachte das immer wieder. In fast allen Fällen erkennen die Kinder bald, dass die Zahl verkehrt geschrieben ist. Angebotene Hilfe”komm, ich schreibe dir die Zahl nochmal vor”, Zahlen nachspuren, abgehen etc. nehmen Kinder gerne an, wenn die Erwachsenen nicht sofort mit dem Wort ‘falsch’ kommen. Oft ist es eine Phase und die Kinder lernen die korrekte Schreibweise.
    Also, keine Panik und Hilfe anbieten, aber nicht aufzwingen (vor allem nicht im Vorschulalter).
    LG Steffi

Kommentar verfassen


Like it? Bitte folge mir:



Menü schließen