Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz
Nachhaltige Monatshygiene: Erfahrungsbericht + Periodenslips gewinnen!

Nachhaltige Monatshygiene: Erfahrungsbericht + Periodenslips gewinnen!

Zero Waste Periode: Drei smarte Hilfsmittel für eine nachhaltige Monatshygiene und meine Erfahrung damit.
Erfahrungsbericht Periodenslips, Menstruationstasse und waschbare Stoffbinden. Eines dieser wunderbaren Produkte könnt ihr gewinnen!

Ich bin mit über 40 Jahren ein “Periodenneuling”. Ja, richtig gehört! Erst vor kurzem hab ich mich für immer von der Hormonspirale verabschiedet – und so hab ich nun nach über 10 Jahren erstmals wieder die Regel. Und während meiner ersten “Erdbeerwoche” war ich schockiert! SO VIEL MÜLL! Und nicht nur das! Monatshygiene kann durch bedenkliche Inhaltsstoffe richtig ungesund sein! Das hab ich hier schon mal beschrieben: Formaldehyd & Co. direkt auf die Schleimhäute – so ungesund ist Monatshygiene

Daher war ich auf der Suche nach nachhaltigen Produkten für die Monatshygiene. Auf Instagram hab ich mich nach Tipps von euch umgehört und hab enorm viel Rückmeldungen bekommen. Hier präsentiere ich euch meine drei Favoriten samt Erfahrungsbericht:

Zero Waste Periode: Nachhaltige Monatshygiene

Erfahrungsbericht Nachhaltige Produkte für die Monatshygiene

Eine Frau verbraucht ca. 10.000 – 17.000 Tampons bzw. Binden oder Slipeinlagen in ihrem Leben. Wieder­verwendbare Produkte für die Periode reduzieren den Verbrauch von Einweg-Hygieneprodukten und schonen damit sowohl Umwelt, die eigene Gesundheit wie auch Geld­beutel.

Menstruationstasse Erfahrungsbericht

Zugegeben, die Menstruationstasse hab ich mir zwar zugelegt – sie blieb aber unbenutzt. Denn der Frauenarzt hat mir dringend davon abgeraten, da ich nun die Kupferspirale trage. Er sagte, dass er schon zahlreiche Frauen betreut hat, die sich mit der Menstruationstasse irrtümlich die Spirale aus dem Körper gezogen haben. Daher für mich persönlich leider ein No-go.

Nachhaltige Monatshygiene: Menstruationstasse

Aber weil ich auf Instagram so viel positives Feedback zur Menstruationstasse bekommen habe, möchte ich sie an dieser Stelle nicht verschweigen. Denn die Vorteile der Tasse liegen auf der Hand: Eine Menstruationstasse hält drei Tamponmengen und kann bis zu zwölf Stunden getragen werden. Tampons absorbieren, die Tasse sammelt! Somit werden Reizungen und Trockenheit vermieden und gleichzeitig der natürliche pH-Wert intakt gehalten.

Eine gute Menstruationstasse findet ihr ohne Probleme online, z.b. hier. Achtet beim Kauf unbedingt auf zertifizierte, allergenfreie Ware!


Periodenslips Erfahrungsbericht

Auf meiner Suche nach nachhaltigen Produkten für die Periode bin ich auf Periodenslips gestoßen. Ich habe mich für femtis Periodenslips entschieden, weil weil femtis im Gegensatz zur Konkurrenz eine sinnvolle Version mit höherem Bund hat. Ich bin nicht mehr die Jüngste und auch nicht die Schlankste und mein Bauch ist nach zwei Schwangerschaften nicht mehr makellos flach, daher kommt mir das sehr entgegen. Außerdem ist femtis der erste deutsche Periodenslip-Anbieter, dessen Slips frei von Silber und anderen Bioziden sind, denn diese können Gesund­heit und Umwelt gefährden.



Nachhaltige Monatshygiene: Periodenslips von femtis Erfahrungsbericht

Erfahrungsbericht Periodenslips:
Meine Erfahrung mit femtis Periodenslips:

Ich habe die gesamte Periode Tag und Nacht ausschließlich mit den Periodenslips bewältigt. Die Perioden­unterwäsche ersetzt Perioden-Einwegprodukte oder wird in Ergänzung zu Tampons, Binden oder Menstruations­­tassen getragen. Eine Kombination mit mit der Menstruationstasse kommt für mich aufgrund der oben beschriebenen Rahmenbedingungen nicht in Frage. Für Tassenträgerinnen wäre diese Kombination aber durchaus eine Option!

femtis Periodenslips sind wieder­verwendbar und waschbar, wie normale Unterwäsche. Sie sind absolut auslaufsicher und sehr angenehm und bequem zu tragen. Das Modell JULE für sehr starke Tage kann die gleiche Menge wie drei Tampons aufnehmen. Nur an meinem stärksten Tag der Regel habe ich tagsüber den Slip einmal gewechselt. An den übrigen Tagen reichte ein Slip für den Tag und einer für die Nacht. Insgesamt bin ich mit 6-7 Slips pro Periode gut aufgestellt.


Waschbare Binden

Wer gerne eine Lösung hätte, die sich auch mit herkömmlichen Slips verbinden lässt, der seien waschbare Binden ans Herz gelegt. Wichtig ist hier aus meiner Sicht, dass sie aus 100% Biobaumwolle bestehen und gut im Höschen befestigt werden können. Vor Klettverschluss hab ich da jedoch eine gewisse Scheu – im wahrsten Sinne des Wortes. Da ich bei Gott nicht mit einem “Thight gap” gesegnet bin, hab ich die Befürchtung, dass Klett früher oder später an den Schenkeln scheuern könnte. Darum freue ich mich sehr, dass ich einer Version mit Druckknöpfen gefunden habe: ALMO Stoffbinden.

Nachhaltige Monatshygiene: ALMO Stoffbinden Erfahrungsbericht

Meine Erfahrung mit ALMO Stoffbinden:

Die Binden sind mindestens so saugfähig wie normale Binden und sehr angenehm zu tragen. Man kann sie wie normale Unterwäsche waschen und alle Flecken gehen verlässlich raus. Für unterwegs gibt es im ALMO Online-Shop praktische Wetbags, in denen die gebrauchten Stoffbinden sicher transportiert werden können.


Menstruationsschwämmchen

Ein weiteres Produkt, von dem ich im Rahmen der regen Diskussion auf Instagram erfahren habe sind Menstruationsschwämmchen. Ich persönlich kann mir das nur sehr schwer vorstellen – zumal es sich beim Naturschwamm um ein Tier handelt. Auch wenn dieses Tier kein Gehirn, keine Nervenzellen, keine Organe und keine Muskeln hat. Trotzdem ist es irgendwie befremdlich für mich. Aber vielleicht bin ich da ja nur überempfindlich? Falls jemand von euch damit Erfahrungen hat, freue ich mich über euer Kommentar!

Das könnte dich auch interessieren:

Zero Waste Periode:
Periodenunterwäsche gewinnen:

Ihr könnt zwei Periodenslips eurer Wahl gewinnen – und so kommt ihr zu eurer nachhaltigen Monatshygiene:


Eigenwerbung!
Auf in Muttis Shop: muttis-blog.net/shop/
Queen Mama Klar bin ich peinlich Gesichtsmaske Nicht von schlechten Eltern

So könnt ihr mitmachen:

  1. Folgen: Folge den beiden Autorinnen auf Muttis Nähkästchen auf Instagram: Birgit: @muttis_n und Christine @die.lauten.nachbarn sowie @femtis und/oder folgt dem Blog auf Facebook: Muttis Nähkästchen
    Psst! Folgen zahlt sich auch echt aus! Wir verlosen immer wieder tolle Produkte (das habt ihr z.B. schon alles versäumt: bisherige Verlosungen).
  2. Liken: Schenk dem Beitrag zu dieser Verlosung auf Facebook oder Instagram ein Herzchen.
  3. Kommentieren: Kommentier hier, auf Facebook oder auf Instagram, welche der 8 verschiedenen Periodenslips du gerne gewinnen würdest (hier findest die eine Übersicht über die verschiedenen femtis Menstruationsslips).
  4. Extra-Los einsacken (optional): Für jedes Teilen des Beitrag oder Markieren von anderen Interessierten, hüpft ein Extra-Los in den Lostopf.
  5. Daumen drücken!

Information zum Datenschutz: Für Kommentare werden folgende Daten erfasst: Name (öffentlich), E-Mail-Adresse (nicht öffentlich) und Website (optional). Eure Daten werden nur für den Zweck der Gewinnermittlung verwendet. Die Adressen der gezogenen Gewinner werden zum Zweck des Gewinnversands an den Verlag weitergegeben. Information zum Gewinnspiel: Teilnahmeberechtigt sind alle Personen aus Österreich, Deutschland oder der Schweiz. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, eine Barablöse ist nicht möglich. Die Verlosung steht in keinem Zusammenhang mit Facebook oder Instagram. Liked, kommentiert, teilt, markiert ab sofort bis 5. Januar 2020, 23:59 Uhr. Die Gewinner/-innen werden hier und auf Facebook bekanntgegeben und verständigt.

Fotos: Josefin on Unsplash, Muttis Nähkästchen

Die Periodenslips sowie Binden wurden von den Herstellern zur Verfügung gestellt.
Herzlichen Dank für Unterstützung!

Enthält Affiliate-Links

Auch dein regionaler Buchhandel bestellt das Buch gerne für dich! Denn: Wenn der letzte Laden verschwunden ist, das letzte Café geschlossen hat und alle Stadtviertel verwaist sind, werdet ihr feststellen, dass Online-Shoppen doch nicht so toll war! Buy local!

Für mehr Fairness & Transparenz im Netz: Affiliate Links führen zu Produkten in Online-Shops. Bei einem Kauf erhalte ich eine kleine Provision, was das Produkt jedoch keinesfalls teurer für euch macht.


Eigenwerbung!
Auf in Muttis Shop: muttis-blog.net/shop/
Queen Mama Klar bin ich peinlich Gesichtsmaske Nicht von schlechten Eltern

Birgit

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter. Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Dieser Beitrag hat 17 Kommentare

  1. Hallo! Interessanter Artikel, ich würde die Unterwäsche sehr gerne mal testen und Müll vermeiden. Ich würde mir zum probieren 2 verschiedene Stärken aussuchen, LENE und KARI. Liebe Grüße! SA

  2. Danke für diesen tollen Überblick! Ich würde gerne JULE gewinnen.
    lg Doris

  3. Interessanter Beitrag, die Müllmenge ist nicht von der Hand zu weisen! Da wäre ich gerne mit im Lostopf. Die LENE klingt passend!

  4. Hallo Birgit,
    wieder einmal ein sehr interessanter Artikel. Die Unterwäsche klingt sehr interessant, zumal man sie auch kombinieren könnte. Gerade wenn ich helle Kleidung oder Röcke trage fühle ich mich mit normaler Unterwäsche immer sehr unsicher. Zumal ich mit sehr starken Blutungen “gesegnet” bin seit meine Zwillis bei mir sind.

    Die Tasse habe ich in zwei Größen bereits probiert. Ich mag sie nicht. Erstens finde ich sie unfassbar schwer zum Einsetzen da sie recht steif und – ja ich weiß, das geht sich schon aus – gefühlt riesig ist. Beim Wechseln rinnen die Tassen gerne mal aus. Das ist daheim vielleicht grade noch ok, trotz Sauerei, aber im Büro geht das gar nicht. Wenn das Waschbecken außerhalb der Kabine liegt, dann kann man nicht mit Drecksfingern……. ihr könnt euch den Rest vorstellen…… auswaschen gehen. No Go für’s Büro.

    Waschbare Binden habe ich noch nie gesehen – wo kriegt man die?

    Interessant wäre auch, ich weiß du hast nur Buben – sieh es als Herausforderung *fg*, wie man seine Tochter am besten durch diese Zeit begleitet und ihr von Anfang an Möglichkeiten bietet, mit dem Thema bewusst umzugehen. Gerade während der ersten paar Male…. Du weißt schon.

    LG Birgit

  5. Von Periodenunterwäsche habe ich erst vor Kurzem zum ersten Mal gehört. Klingt nach einer tollen und nachhaltigeren Alternative, die ich mir für mich gut vorstellen kann. Über einen Gewinn würde ich mich deshalb natürlich sehr freuen. Unter den verschiedenen Modellen gefallen mir Insa und Ella am besten.
    Vielen Dank für die tolle Gewinnchance!
    Liebe Grüße
    Anne

  6. Ich habe mich auch kürzlich mit dem Thema befasst und teste gerade die Tasse. Die Nachteile lassen sich nicht von der Hand weisen und ich würde mich freuen, die Unterwäsche mal in echt zu testen. Welche, da bin ich flexibel. Müsste ich dringend wählen, dann hören sich Jule und Lene gut an…

  7. Ich benutze seid 2 Jahren Tasse und Stoff binden in Kombination. Die periodenslips sind für mich neu und ich würde gerne jule ausprobieren.

  8. Einen Tip für waschbare Hygieneartikel hätte ich auch: Ecofemme stellt verschiedene Größen an Binden und Slipeinlagen her, ist nachhaltig und engagiert. Ich habe verschiedene Produkte ausprobiert, aber die von ecofemme überzeugen auf ganzer Linie. Gewinnen möchte ich nichts, da ich nichts davon brauche, da wünsche ich anderen Frauen viel Glück.

  9. Vielen Dank für diesen interessanten Artikel!
    Derzeit trage ich noch die Hormonspirale und habe damit keinerlei Blutungen. Aber wenn ich diese in ca. 3 Jahren entfernen lassen muss, werde ich diesen Blogeintrag nochmal hervorkramen! Denn ab dann werde ich erstmals seit langem hormonfrei sein und mein Mann lässt den Schnitt machen :-)

  10. Da hüpfe ich doch gleich mal in den Lostopf und hoffe, bald LYNN ausprobieren zu können ;-)

  11. Hallo!
    Da bin ich über Pinterest hier gelandet, Sachen gibt es…
    Aber ich bin sehr froh, denn nach den Kindern versagt bei mir an den ersten Tagen alles herkömmliche und ich würde mich freuen Insa und Lene auszuprobieren und mir dann auch ihre Schwestern zuzulegen;-)
    Vielen Dank und schönen Start in 2020 noch!

  12. Hallo,
    Finde es toll das es immer mehr Optionen gibt und das Thema nicht mehr tabuisiert wird. Würde mich über KARI freuen.

  13. Ich bin euch hier noch eine Gewinnerin schuldig – Trommelwirbel! Hier kommt sie: Sigrun (Kommentar am Blog)
    Liebe Sigrun, ich schreib dir eine Mail!
    Herzlichen Glückwunsch – du wirst begeistert sein!
    Und für alle anderen: Schaut doch – es ist schon die nächste Verlosung online.

  14. Toller Beitrag und sehr informativ. Hab kürzlich auch Unterwäsche von femtis und taynie ausprobiert, wenn dich interessiert, wie ich es fand, schau gern mal auf meinem Blog https://rund-um-die-familie-blog.de vorbei, würde mich freuen.

    1. Find ich prima! Es sollte viel mehr über diese tollen Produkte berichtet werden! Danke für deinen Beitrag!
      lg Birgit

Kommentar verfassen


Like it? Bitte folge mir:



Menü schließen