Muttis Nähkästchen | Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz
Spontaner Familienabend: Familienparty – einfach so. Ideen und Anleitung

Spontaner Familienabend: Familienparty – einfach so. Ideen und Anleitung

Wir haben am Wochenende spontan beschlossen, eine Familienparty zu veranstalten. Die Kinder waren ganz Feuer und Flamme und wir erlebten so einen entspannten und lustigen Abend im allerengsten Familienkreis. Die “Zutaten” sind recht einfach und größtenteils sowieso in jedem Haushalt vorhanden: 

Die Party wurde ersonnen und sogleich umgesetzt – ganz ohne Planung und mit ganz wenig Vorbereitung. Man nehme:

Idee für einen spontanen Familienabend: Familienparty - einfach so

Zutaten für einen lustigen Familienabend – ganz spontan

  • Musik,

    die uns allen gefällt. Papa war unser DJ.

  • RäuberspießRäuberspieße:

    Angeregt vom Bremer-Stadtmusikanten-Tag im Kindergarten samt Räuberjause unter’m Tisch haben wir Zutaten für “Räuberspieße” zurechtgeschnippelt: Paprika-Stückchen, Käsewürfel, Würstchen, Oliven, Gurkerl, Avocadostückchen … jeder konnte sich ganz nach den eigenen Vorlieben seine individuellen Spießchen zusammenstellen und sogleich verspeisen. Im Unterschied zum Kindergarten aßen wir AUF und nicht UNTER dem Tisch.
    Trotzdem: So bekommt man durchaus Gemüse unter’s Volk!

  • Knabbereien:

    Chips und Pistazien – kommt bei jedem Kind gut an.

  • Kindersekt:

    Limonade, die es normalerweise nicht gibt (bei uns kommt sonst immer nur Wasser auf den Tisch).

  • Licht aus!

    Party-Beleuchtung muss schummrig sein. Also haben nach dem Essen nur noch einige Kerzen für unfallfreies Tanzen gesorgt. Und natürlich:

  • Knicklichter:

    Ein Highlight waren die Leuchtstäbe: Knicklichter! Die haben wir vor langer Zeit mal besorgt und zu besonderen Anlässen mit entsprechender Dunkelheit bekommt jedes Kind zwei Stück (damit kann man sich jeweils zwei Armbänder oder eine leuchtende Halskette machen). Auch wenn die Inhaltsstoffe sicherlich bedenklich sind – sie machen wirklich was her!

  • Gemeinsame Party-Spiele:

    Gemeinsam spielten wir eine – kleinkinderfreundliche – Version von Flaschendrehen (Pflicht oder Wahrheit – so kann man ganz legitim die Kinder ein wenig ausquetschen – und sie lassen sich einiges aus der Nase ziehen.!)

  • Verkleidung:

    Weil grad Faschingszeit ist, hatte jeder von uns außerdem je einen albernen Hut oder Katzenohren auf dem Kopf – wäre aber nicht nötig gewesen, denn eine Familienparty geht ganz prima: erstens ohne Anlass und zweitens ohne Pappnase.

… natürlich darf man so eine Party nicht allzu oft machen, denn sonst wird’s zur Gewohnheit. Es muss schon etwas Besonderes bleiben!

Das könnte dich auch interessieren:

Enthält Affiliate-Links

Auch dein regionaler Handel bestellt das Produkt gerne für dich! Denn: Wenn der letzte Laden verschwunden ist, das letzte Café geschlossen hat und alle Stadtviertel verwaist sind, werdet ihr feststellen, dass Online-Shoppen doch nicht so toll war! Buy local!

Für mehr Fairness & Transparenz im Netz: Affiliate Links führen zu Produkten in Online-Shops. Bei einem Kauf erhalte ich eine kleine Provision, was das Produkt jedoch keinesfalls teurer für euch macht.


Like it? Bitte folge mir:


Datenschutzhinweis: Mit Klick auf den Link verlässt du diese Seite. Es gelten die Datenschutzerklärungen der jeweiligen Plattformen.



Muttis Nähkästchen

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter (aka. Rabenmutter). Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. sehr schöne anregungen =)

  2. Hallo,
    eine sehr schöne Idee :)
    Aber gerade bei Kindergeburtstagen würde ich eher auf Markenknicklichter setzen. Die Knicklichter von KNIXS werden von einem deutschen Institut getestet und halten auch mehrfaches Biegen aus. “Billige” Knicklichter können dabei auslaufen, was gerade bei Kindern nicht sehr vorteilhaft ist.
    Also für den nächsten Kindergeburtstag: http://www.knixs.com ;)

Kommentar verfassen

Menü schließen