Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz

Plädoyer für das Christkind

Bei uns kommt am 24. Dezember das Christkind. Und das ist gut so.

  • Erstens: Weil es Tradition ist.
  • Zweitens: Weil es den wahren Hintergrund von Weihnachten bestens verdeutlicht.
  • Drittens: Weil es das Christkind tatsächlich gegeben hat, gibt es für den Zeitpunkt da meine Kinder nicht mehr an selbiges glauben, eine hervorragende Begründung: Weihnachten ist das Fest der Geburt Christi und das Christkind ist er selbst.
  • Und last but not least viertens: Weil es sich so überhaupt nicht zur Vermarktung von allerlei materialistischem, absatzorientiertem Schnick-Schnack eignet. Basta!

Der Weihnachtsmann kann mir gestohlen bleiben! Sollte mich da draußen doch wer bekehren wollen, dann bitte her mit der plausiblen Begründung. Aber kommt mir nicht mit dem Nikolaus. Dieser verehrenswerte und beliebte Herr kommt bei uns nämlich am 6. Dezember – und nicht zu Weihnachten.

… und der Weihnachtshase ist doch bitte wirklich das allerletzte …


Eigenwerbung!
Auf in Muttis Shop: muttis-blog.net/shop/
Queen Mama Klar bin ich peinlich Gesichtsmaske Nicht von schlechten Eltern

Muttis Nähkästchen

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter. Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Dieser Beitrag hat 5 Kommentare

  1. Wenn auch mit etwas Verspätung:

    Dankeschön muttis,
    Du sprichst mir aus der Seele :-)

    (drum les ich auch so gerne bei Dir)

    LG

  2. Ach, zaubermous, du bis zauberhaft! Ich freue mich riesig über jedes Kommentar. Und wenn dann noch wer sagt, dass er/sie gerne bei mir liest … Danke!

  3. Word!
    So und nicht anders!
    Frohe Feiertage wünsche ich dir!
    LG, Tina

Kommentar verfassen


Like it? Bitte folge mir:



Menü schließen