Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz
Praktische Tipps für ein nachhaltiges Weihnachtsfest

Praktische Tipps für ein nachhaltiges Weihnachtsfest

Weihnachten naht, und die Vorfreude bei Jung und Alt ist schon groß. Damit sich auch die Umwelt auf die schönste Zeit im Jahr freut, hilft es, beim Schenken auf nachhaltige Produkte und Verpackungen zu achten. Und sogar der Christbaum lässt sich umweltfreundlich schmücken – oder ganz einfach mieten.


Zwischenruf in eigener Sache:

Liebe Leute!
Willkommen am Familienblog "Muttis Nähkästchen"

Birgit und Christine von Muttis Nähkästchen

Für alle, die uns noch nicht kennen: Hier plaudern Birgit und Christine aus dem Nähkästchen und schreiben über das (Über-)Leben mit Kindern. Wir bemühen uns um wertvolle Inhalte, die euch wirklich weiterhelfen. Außerdem haben wir immer wieder feine Sachen für euch zu verlosen.

Um nichts zu verpassen, folgt uns doch bitte:


Tipp: Schau auch mal bei den Rabatt-Codes vorbei! Da haben wir attraktive Preisnachlässe für viele Produkte: Aktuelle Rabatt-Codes


Voraussichtliche Lesedauer: 7 minutes

Keine Sorge, ich will euch Weihnachten nicht vermiesen! Aber mit ein paar ganz einfachen Dingen könnt ihr aus eurer Weihnachtsfeier ein nachhaltiges Weihnachtsfest zaubern:


Nachhaltiges Weihnachtsfest: Praktische Tipps


Nachhaltiges Weihnachtsfest:
Nachhaltig schenken

Weniger ist mehr

Österreicher*innen, Schweizer*innen und Deutsche besitzen im Schnitt etwa 10.000 Dinge – wenn nicht sogar deutlich mehr … Auch in den Kinderzimmern herrscht meist der Überfluss. Darum: Weniger verschenken, dafür auf die Qualität achten. Geschenke, die lange Freude machen, gut reparierbar sind und von regionalen Anbietern stammen – das schont auch das Klima und hilft, Abfall zu vermeiden.

Ja, auch Kinder kann man nachhaltig beschenken. Ein paar Ideen haben wir für euch gesammelt:


Regional statt online

Statt an den Lieferengpässen von großen Konzernen zu verzweifeln, lieber das große Angebot unserer regionalen Produzent*innen, Händler*innen und Dienstleister*innen nutzen!


Reisegutscheine einmal anders

Wer gerne Reisegutscheine schenkt, findet auch beliebte regionale Destinationen, für die man kein Flugzeug braucht. Und regionale Tourismusbetriebe können Buchungen gut brauchen! Tipps für nachhaltiges Reisen findet ihr hier: Overtourism und Klimawandel: 9 Tipps für nachhaltiges Reisen mit Kindern


Sozial und sinnvoll schenken

Sozial und sinnvoll sind zum Beispiel Spendengutscheine oder handgefertigte Produkte aus sozialen Werkstätten. Die Produkte werden von Menschen mit Behinderungen und von Menschen mit psychischen Erkrankungen von Hand gefertigt, sind regional, nachhaltig und hochwertig. Wer diese Handarbeiten kauft und verschenkt, trägt auch zum sozialen Zusammenhalt in der Region bei.

Da 2021 viele soziale Weihnachtsmärkte entfallen, können die Produkte oft auch online oder telefonisch bei sozialen Trägern bestellt werden. Beispiele sind Provinzenz, Caritas, Diakoniewerk, Lebenshilfe, SOS Kinderdorf und Oberrain anderskompetent.


Anders schenken: Wichteln & Co

Vielleicht überlegt ihr euch auch mal, wirklich nur eine Kleinigkeit zu schenken. Oder, dass gar nicht jeder jedem etwas schenkt – mittels Wichteln zum Beispiel.

In unserer Familie ist seit einigen Jahren dieses Geschenkespiel der absolute Renner – es hat sich zum neuen Weihnachts-Ritual entwickelt: Schenken einmal anders: Lustiges Geschenkespiel (aka. Schrottwichteln). Niemand weiß so richtig, was er oder sie am Ende bekommt. Manchmal ist es ein Goldgriff, manchmal ist es „der Hauptgewinn“ und manchmal einfach nur Käse. Wir lachen jedes Mal Tränen! Zur Nachahmung empfohlen! (Da lässt sich auch so manch unliebsames Ding weiterreichen. Und ja! Andere freuen sich über etwas, das dir selbst ggf. nur ein Ärgernis ist!)


Nachhaltiges Weihnachtsfest:
Geschenke nachhaltig verpacken

Was hilft das nachhaltigste Geschenk, wenn wir es am Ende des Tages in Zellophan packen?

Daher lieber bedrucktes statt beschichtetes Papier und wiederverwertbare Bänder verwenden. Oder auch Fundstücke aus der Natur wie getrocknete Pilze, Tannenzapfen und Zweige statt Plastikgold und umweltfreundlich hergestellte Verpackungen wie Recyclingkarton oder Stoffsackerl.

Mit dieser Alternative zum Geschenkpapier funktioniert das Reduzieren von Verpackungsmüll im Handumdrehen: Diese genialen Geschenkverpackungen aus Stoff sind wiederverwendbar und in sozialen Werkstätten in Deutschland aus Bio-Baumwolle produziert! Und sie sehen außerdem richtig gut aus! Beim Verschließen entsteht automatisch eine hübsche Schleife. good-give.com

Alternativ könnt ihr natürlich auch das Geschenk selbst zur Verpackung machen: Ein Buch in ein Geschirrtuch einwickeln. Auch aus Zeitungspapier lassen sich hübsche Verpackungen zaubern!


Nachhaltiges Weihnachtsfest:
Schon beim Einkauf vorausplanen

Auch bei Getränken und Lebensmitteln hilft der Kauf in Mehrweggebinden, Müll nach den Feiertagen zu reduzieren. Und falls man einmal nicht selber kochen möchte, findet man auch Anbieter für Essenslieferungen in Mehrweggeschirr. Oder das Essen in der Gaststätte um’s Eck mit eigenen Gebinden abholen.

Viele Ernährungstipps für ein nachhaltiges Weihnachtsfest findet ihr auch auf WWF.


Nachhaltiges Weihnachtsfest:
Nachhaltiger Weihnachtsbaum

Alternativen zu lebenden Weihnachtsbäumen

In Österreich werden etwa 2,5 Millionen Weihnachtsbäume verkauft. In Deutschland sind das sage und schreibe 30 Millionen! Und schon wenige Tage nach Weihnachten wandern sie auf den Müll …

Es muss nicht immer ein lebendiger Christbaum sein! Denn Weihnachtsbäume stammen oft aus Monokulturen im Ausland und wurden mit Pestiziden behandelt. Ein alternativer Weihnachtsbaum ist erstens ökologischer, zweitens alle Jahre wiederverwendbar und drittens richtig stylisch! Hier hab ich über 40 Alternativen zu lebenden Weihnachtsbäumen gesammelt. Da ist doch ganz bestimmt etwas für euch dabei!


Heimische Weihnachtsbäume kaufen

Und wenn es doch ein ganz traditioneller Weihnachtsbaum sein soll: Dann kauft doch einen heimischen Baum. Das spart Transportkosten! Denn die beliebte Nordmanntanne kommt vornehmlich aus dem Kaukasus.

Noch ein Schritt weiter geht ein Bio-Baum: Hier werden chemische Schädlingsbekämpfungsmittel eingespart.


Christbaum mieten

Christbäume können auch lange nach Weihnachten noch weiterleben. Wer es nachhaltig haben will, kann diesen auch mieten. Manche Anbieter liefern eine lebende Tanne nach Hause, holen sie nach Weihnachten ab und pflanzen sie wieder ein. Oder man behält den Baum selbst und lässt ihn im eigenen Garten weiterleben.


Umweltfreundlicher Christbaumschmuck

Auch beim Schmuck gibt es umweltfreundliche Alternativen vom heimischen Handwerk, denn dieser soll sich wieder gut vom Baum entfernen lassen. Bei glitzernden Plastikflankerln und Lametta bleiben meist Reste. Das macht beim Wiederverwerten des Holzes Probleme. Daher: Nicht jeder Mode hinterherrennen, sondern ein Set an hochwertigem Christbaumschmuck immer wieder verwenden.

Und: Christbäume auf dem Sammelplatz der Gemeinde entsorgen und nicht am Waldrand oder am Ufer des nächsten Baches!


Nach dem nachhaltigen Weihnachtsfest:
„Verpackungskater“ verringern

Wer am Tag danach dennoch einen leichten „Verpackungskater“ spürt, sollte vor dem Entsorgen die Verpackungen, vor allem Karton, möglichst klein falten und so das Volumen reduzieren. Große Styroporstücke sollten überhaupt direkt zum Recyclinghof gebracht werden, anstatt die Abfalltonnen damit zu überfrachten.


Mehr Ideen für mehr Nachhaltigkeit


Quellen: Angelika Brunner, Leiterin des Referats Abfallwirtschaft und Umweltrecht des Landes Salzburg, eigene Ideen

Nachhaltiges Weihnachtsfest: Praktische und leicht umsetzbare Tipps

War dieser Beitrag informativ und/oder hilfreich?
Dann freuen wir uns, wenn du ihn teilst! Du kannst unsere Inhalte auch unterstützen, indem du uns einen Kaffee spendierst oder uns auf Instagram folgst: Birgit & Christine.

Danke, dass ihr hier seid!
Birgit & Christine

Eigenwerbung!
Auf in Muttis Shop: muttis-blog.net/shop/
Queen Mama Klar bin ich peinlich Gesichtsmaske Nicht von schlechten Eltern

Birgit

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter. Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Kommentar verfassen

Menü schließen