Muttis Nähkästchen | Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz
Selbstgemacht: Stempel aus Moosgummi

Selbstgemacht: Stempel aus Moosgummi

Beim Bloggercamp “Salt and the City” #sbgatc15 Ende Mai gab’s für etwa 120 Bloggerinnen und Blogger jede Menge Inspiration – darunter auch selbst gemachte Stempel aus Moosgummi. Und so geht’s:

Moosgummi-Stempel selbst gemacht

Material:

  • Moosgummi
  • Holzreste oder Holzleisten (aus dem Baumarkt)
  • Klebstoff

Für Papierdruck:

  • Stempelkissen

Für den Stoffdruck:

  • Flachhaarpinsel
  • Stoffmalfarbe, z.B. Marabu Textilfarbe
  • Plastikfolie oder Papier
  • ev. Wattestäbchen
  • Tasche, T-Shirt, Kissenhülle oder dergleichen zum Bedrucken

Anleitung:

Das ganze ist überhaupt keine Hexerei:

  1. Holzleisten aus dem Baumarkt zu kleinen Holzklötzchen schneiden (nicht zu groß, denn sonst sieht man schwer, wo das Motiv beginnt)
  2. Motiv aus Moosgummi ausschneiden und auf das Holzklötzchen kleben. Kurz trocknen lassen.
  3. Papier oder Plastikfolie zwischen die Stoffbahnen legen (damit sich nix durchdrückt)
  4. Textilfarbe mit dem Pinsel aufsteichen (überschüssige Farbe in engen Ritzen mit einem Wattestäbchen entfernen), drucken.
  5. Trocknen lassen und nach Anleitung bügeln.

Tasche mit Moosgummi-Druck im Einsatz

Stylisch, nicht wahr?
Wer braucht schon Louis Vuitton, Michael Kors, Prada & Co.? ;-)
Naja, jedenfalls ein perfekter Ersatz für jedes Plastiksackerl! :-)

Der Workshop wurde gehalten von binedoro – schaut mal rein, bei ihr findet ihr jede Menge DIY-Anleitungen.

Basteln mit Kindern

Lässt sich wunderbar auch mit Kindern machen. Das wär doch eine Bastelidee für Kindergeburtstage oder verregnete Nachmittage.
Wie wär’s zum Beispiel mit einer selbst bedruckten Einkaufstasche für Frau Lehrerin zum Schulschluss? Oder ein selbst kreiertes Kissen für Oma? Oder ein T-Shirt für sich selbst?

Wir haben schon mal Stempel gemacht – geschnitzt. Damit haben wir z.B. selbst gestaltetes Geschenkpapier gestempelt, eine individuelle Einladungskarte gedruckt, Freundschaftsbücher verziert usw. Siehe:

Weitere DIY-Ideen:

Enthält Affiliate-Links

Auch dein regionaler Buchhandel bestellt das Buch gerne für dich! Denn: Wenn der letzte Laden verschwunden ist, das letzte Café geschlossen hat und alle Stadtviertel verwaist sind, werdet ihr feststellen, dass Online-Shoppen doch nicht so toll war! Buy local!



Für mehr Fairness & Transparenz im Netz: Affiliate Links führen zu Produkten in Online-Shops. Bei einem Kauf erhalte ich eine kleine Provision, was das Produkt jedoch keinesfalls teurer für euch macht.


Like it? Bitte folge mir:


Datenschutzhinweis: Mit Klick auf den Link verlässt du diese Seite. Es gelten die Datenschutzerklärungen der jeweiligen Plattformen.



Muttis Nähkästchen

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter. Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Dieser Beitrag hat 6 Kommentare

  1. Hallo, mir hat deine Anleitung und Umsetzung so gut gefallen, dass ich die Stempel nicht nur selbst nachgebaut habe, sondern deinen Artikel auch in “Die Top5-Blogbeiträge der Woche” verlinkt habe. Am Freitag geht der Text online! Ich hoffe, du freust dich darüber! Grüße Daniela

    1. Danke, ich freue mich sehr!
      Schick mir bitte den Link zu deinem Beitrag, dann kann ich ihn auch auf Facebook & Co. teilen.

Kommentar verfassen

Menü schließen