Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz
Spiele spielen für mehr Verbundenheit und Entspannung

Spiele spielen für mehr Verbundenheit und Entspannung

In Zeiten des “Social Distancing” müssen wir Eltern noch mehr Rollen im Leben unserer Kinder übernehmen als bisher. Wir sind jetzt auch (zumindest teilweise) Lehrer und Spielkamerad der lieben Kleinen. Dieser Spagat fällt nicht immer leicht und führt oft zu Spannungen. Jetzt ist es besonders wichtig wertvolle und sorgenfreie Zeit miteinander zu verbringen, die einen den derzeit sehr stressigen Alltag vergessen lässt und wieder mehr Nähe und Vertrautheit schafft. Am besten klappt das beim gemeinsamen Spiele spielen. 



Zwischenruf in eigener Sache:
Motivtorte Einhorn VERLOOOOOOSUNG!

Es gibt wieder was zu gewinnen hier am Blog!
Backt ihr gerne Motiv-Torten? Es ist doch immer etwas Besonderes, wenn sich eine Torte vom sonntäglichen Kuchen unterscheidet. Aber die Arbeit ...!?! Wir haben einen Tipp UND ein Giveaway für euch: So gelingt die Traumtorte ganz EASY!
Hier könnt ihr ein Tortenset nach Wahl GEWINNEN! oder den einmaligen Rabattcode nutzen.

Hier entlang: Zum Making-of mit Gewinnspiel


Am 28. Mai feiern wir zum 21. mal den Internationalen Weltspieltag, der sogar von der UNESCO unterstützt wird. Beim gemeinsamen Spiele spielen passiert so viel auf einmal. Man nimmt sich exklusiv Zeit für das Kind und schenkt ihm seine komplette Aufmerksamkeit. Solche Qualitätszeiten schaffen eine tiefe Verbundenheit und können für Entspannung in so manch komplizierter Situation führen. So ganz nebenbei fördert es die Kinder auch enorm. Je nach Altersstufe lernen sie Farben, Zahlen, kleine Rechnungen, Strategieentwicklung und trainieren ihr Gedächtnis.

 

Spiele spielen

 

 

Kaum habe ich Zeit für nur ein Kind wird hier bei uns ein Gesellschaftsspiel aus dem Spieleschrank geholt. Egal ob ein schnelles Memory zwischendurch oder ein aufwändiges Brettspiel an einem Spieleabend: Spiele spielen ist hier immer ein Highlight für Groß und Klein.

Wir durften drei neue Spiele testen, die uns wahnsinnig gut gefallen und schon ausgiebig getestet wurden.

Spielen und dabei Gedächtnis und Heimatkunde trainieren

Österreich Memory



Österreich Memory

Endlich gibt es ein Österreich Memory. Wie für jedes Memory sind hier Konzentration und Gedächtnis gefragt. (Meine 3-Jährige schlägt mich meist haushoch!) Das Besondere an diesem Memory? Die Motive. 36 Sehenswürdigkeiten, Denkmälern und Landschaften aus unserem schönen Land. Perfekt um ganz nebenbei etwas Heimatkunde zu trainieren oder auch für baldige Österreich-Urlauber, die die Kinder auf einen Urlaub in Österreich vorbereiten wollen. (Genaue Erklärungen in der Beilage.) Spiele spielen bildet hier auf mehr als nur eine Weise. (Es gibt übrigens auch eine Deutschland-Version.)

 

 

 

Spielen und dabei Farben und Kartenspielen lernen

Feder-Freunde

Feder-Freunde: Das kunterbunte Sammelspiel

Meine Kindergartenmaus kann nicht genug davon bekommen. Einfache Regeln, große lustige und bunte Karten und sie mag es dem Vögelchen zu helfen wieder schöne Federn zu haben. Perfekt zum Spielen mit einer 3-4 Jährigen. Auch die Schulkinder wollten aber gleich dabei und fanden es lustig. Man hebt immer zwei Federn von einem Stapel ab und darf sie bei Bedarf im Nest ablegen bzw. gegen neue Federn aus dem Nest austauschen. Ziel: Der eigene Vogel soll möglichst viele Federn in der richtigen Farbe haben. (Joker-Federn gibt es natürlich auch.) Sehr lustig und kurzweilig – geht auch mal schnell zwischendurch während die Nudeln kochen. :-)

 

 


Eigenwerbung!
Auf in Muttis Shop: muttis-blog.net/shop/
Queen Mama Klar bin ich peinlich Gesichtsmaske Nicht von schlechten Eltern

 

 

Auch interessant: Einige unserer liebsten Gesellschaftspiele findet ihr hier:

Sinnvolle Weihnachtsgeschenke für Kinder: Teil 1

 

Spielen und dabei Strategien entwickeln

Krasserfall

Krasserfall: Jeder will der Letzte sein!

Das perfekte Spiel für einen Familien-Spieleabend. Für unsere Schulkinder super, weil es einfache Spielregeln sind – es aber dennoch spannend und rasant zugeht. Für den erstmaligen Aufbau sollte man etwas Zeit einplanen. Danach geht es aber ganz schnell, weil man schon weiß wohin welche Teile gehören. Wichtig: Kann nur am Tisch aufgebaut werden – am Boden könnte das Netz nicht nach unten hängen. Jetzt geht’s los. Niemand will ins Ziel, denn dort wartet ein Wasserfall und jeder will seine Mannschaft davor bewahren – also – schnell das Boot wechseln und so langsam vorankommen wie nur irgendwie möglich.

 



 

Vielleicht ist ja ein Tipp für ein neues Gesellschaftsspiel für euch dabei. Und vielleicht denkt ihr ja das nächste Mal daran, wenn zuhause wieder dicke Luft herrscht: Ein kleines Spielchen und schon ist die Laune wieder besser und man hatte wertvolle Qualitätszeit mit den Kindern.

Das könnte Dich auch interessieren:

 

Enthält Affiliate-Links

Auch dein regionaler Buchhandel bestellt das Buch gerne für dich! Denn: Wenn der letzte Laden verschwunden ist, das letzte Café geschlossen hat und alle Stadtviertel verwaist sind, werdet ihr feststellen, dass Online-Shoppen doch nicht so toll war! Buy local!

Für mehr Fairness & Transparenz im Netz: Affiliate Links führen zu Produkten in Online-Shops. Bei einem Kauf erhalte ich eine kleine Provision, was das Produkt jedoch keinesfalls teurer für euch macht.

 


Eigenwerbung!
Auf in Muttis Shop: muttis-blog.net/shop/
Queen Mama Klar bin ich peinlich Gesichtsmaske Nicht von schlechten Eltern

Christine

Christine, chaotische Mama von 4 Kids berichtet hier als Co-Bloggerin vom Leben zwischen Babybrei und Vorpubertät! Der Social-Media Name "Die lauten Nachbarn" ist hier täglich Programm. Folgt uns gerne auch auf Instagram und Facebook!

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Wir spielen mit unseren Kindern Monopoly. Ich habe vor, meinen Söhnen ein Spiel über Weltreisen zum Kindertag zu kaufen.

    1. Monopoly spielen wir hier auch immer wieder gerne!!

Kommentar verfassen


Like it? Bitte folge mir:



Menü schließen