Muttis Nähkästchen | Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz

Wir sind Betroffene: Eines unserer Kinder hat die Diagnose Asperger-Syndrom (ICD-10, F84.5).
Unter diesem Schlagwort habe ich sämtliche Erkenntnisse, Errungenschaften und persönlichen Lösungen zusammengestellt:

  • Herausforderungen rund um diese Diagnose
  • Leseempfehlungen für betroffene Eltern
  • Zusammenfassung von Erkenntnissen und Handlungsempfehlungen zu Erziehung, Kommunikation, Schule etc.
  • Persönliche Erfahrungsberichte aus dem Leben mit einem autistischen Kind
  • Unsere Lösungen und Strategien
  • und vieles mehr …

 

Mit Kindern über Emotionen sprechen – kostenloser Download

Gefühle sind ja so eine Sache …

Wut oder Trauer zum Beispiel können sich sehr, sehr heftig äußern.
Aber nicht allen fällt es leicht, darüber zu sprechen.

Gerade für Kinder können Emotionen sehr abstrakt sein.

Dieses leicht nachzumachende Emotionen-Gesicht könnte beim Gespräch helfen.

Hier kommt die Anleitung:
(mehr …)

Weiterlesen

Sind Autisten gefühllos?

Ein Kommentar auf den Artikel Ein Asperger-Kind erziehen und begleiten hat mich enorm aufgewühlt. Die kommentierende Person hofft, dass Menschen mit dieser Störung selbst nicht versuchen, Kinder großzuziehen. Denn: „Gefühllose“ und empathielose Eltern braucht kein Mensch.

Als Betroffene muss ich sagen: Das tut weh.

Außerdem: Sind Menschen mit Autismusspektrumstörung (ASS) wirklich gefühlskalt und nicht empathisch?

Ich habe recherchiert. Das sagt die Wissenschaft: (mehr …)

Weiterlesen

Kinder fördern: Lernen mit allen Sinnen

Kinder lernen am besten mit allen Sinnen.
Das können wir uns zunutze machen und Kindern vielschichtige, mit mehreren Sinnen erfahrbare Lerninhalte bieten.
Das gilt für gesunde Kinder genauso wie für beeinträchtigte. Ich habe eine Spezialistin zu ihrer Arbeit mit autistischen Kindern befragt.
Tipps, wie wir Eltern Lernen mit allen Sinnen unterstützen können:
(mehr …)

Weiterlesen

Piktogramme als Familien-Kommunikationshilfe – kostenloser Download

Manchmal klinge ich wie eine hängengebliebene Schallplatte … (euch kann ich’s ja sagen, denn ihr kennt die – hoffentlich – noch). Hände waschen nicht vergessen! Tür zu! Finger weg vom Glas! Tür zu! Schmutzwäsche bitte in den Wäschekorb! Tür zu! Hast du das Licht abgedreht? Tür zu! Wer hat das Licht brennen lassen? TÜR ZU!!!
Kennt ihr das auch …? Ja?

Bei uns gibt’s jetzt Piktogramme, die mir das ewige Bla-bla abnehmen: Strenges Parkverbot für Schmutzwäsche am Boden. Parallel-Parkgebot für Schuhe im Vorraum. Erinnerungshilfen für Türen, Lichtschalter und vieles mehr.
Und ihr könnt die auch haben, wenn ihr wollt:
(mehr …)

Weiterlesen

Liebe Autismus-Mutter! #megamamas

Autismus bei Kindern ist eine riesengroße Aufgabe für Mütter.
Dieser Brief ist für alle von Autismus in der Familie betroffenen Mütter da draußen – von einer Autisten-Mutter zur anderen. An alle #megamamas da draußen!

— Warum ihr von mir Käse zum Muttertag serviert bekommt, fragt ihr euch? Lies nach: —

 

Liebe Autismus-Mutter! *)

Ich sehe deine Bemühungen und verstehe deine Sorgen. Du hattest harte Momente in den letzten Wochen und Monaten. Einige Tage klappen gut, andere weniger (um es harmlos auszudrücken …)

Ein Kind im Autismus-Spektrum zu haben, ist eine Herausforderung. Viele andere Eltern verstehen das nicht. Sie schütteln den Kopf, verdrehen die Augen, machen dir so manchen stummen Vorwurf. Aber ich möchte dich heute an ein paar Dinge erinnern: (mehr …)

Weiterlesen

Ein Gymnasium für mein Kind …

Oh Gott, nur Hauptschulempfehlung! – dieser Artikel bringt es auf den Punkt: HORROR! Was bedeutet dieser Stress rund um die Suche nach einer weiterführenden Schule für Eltern und Kind? Macht es überhaupt Sinn, Kinder schon nach der Grundschule in “verschiedene Töpfe” aufzuteilen und somit bereits im zarten Alter von 10 Jahren eine riesengroße Weichenstellung zu machen? Meine ganz persönliche Sicht und meine Erfahrungen mit unserem Viertklässler – der noch dazu die Diagnose Asperger trägt. Und ein DICKES DANKE an seine Lehrerinnen!
(mehr …)

Weiterlesen

Homöopathie bei Autismus – Erfahrungsbericht ein Jahr danach

Wir sind total von den Socken!

Das waren meine Worte vor einem Jahr. Nach unzähligen durchheulten und kraftraubenden Wochen haben wir damals einen letzten Strohhalm ergriffen: Wir waren mit unserem autistischen Kind beim Homöopathen – mit “sockenraubendem” Erfolg!

Mittlerweile sind ziemlich genau 12 Monate vergangen – Zeit ein Resümee zu ziehen.
Wie nachhaltig war die Wirkung?
Würden wir das wieder machen?
So ist es uns in den vergangenen Wochen und Monaten ergangen:

(mehr …)

Weiterlesen

Bei welchen Themen Asperger-Kinder in der Schule scheitern

Wir haben die besondere Herausforderung mit unserem Sohn wirklich gut im Griff. Überwiegend merkt man ihm seine Beeinträchtigung gar nicht an. Aber hin und wieder knallt’s so richtig rein – und wenn ich mir dann die Themen anschaue, an denen die Situationen eskaliert sind, denke ich: “Sonnenklar, dass er da nicht weiterkommt!”
Hier unsere gesammelten “Highlights” aus den letzten zwei Jahren – möge diese Auflistung helfen, um die Sensibilität von Eltern und vor allem Lehrer_innen zu schärfen: (mehr …)

Weiterlesen

Schattenspringer 2: Per Anhalter durch die Pubertät

Wie können wir als Eltern unser autistisches Kind besser verstehen? Am besten, indem wir Betroffene aus dem Nähkästchen plaudern lassen. Ganz hervorragende Unterstützung dafür sind die “Schattenspringer”-Bücher von Daniela Schreiter. Jetzt gibt es Band 2: Schattenspringer: Per Anhalter durch die Pubertät (mehr …)

Weiterlesen

Das Ende der Weisheit ... und trotzdem nicht das Richtige gefunden? Probier doch mal die Suche!

Es existieren keine weiteren Seiten

Menü schließen