Muttis Nähkästchen | Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz

Unverzichtbares Know-how für Eltern: Das Pubertier und andere wilde Kreaturen

Manchmal hab ich das Gefühl, als wäre ich eher Zoowärterin als Mutter. Die Bewohner des heimischen Tierparks haben sich dabei in den letzten Jahren stark verändert: Weg vom süßen Kuscheltier hin zum unberechenbaren Pubertier – ein mehr als geschickter Formwandler.
Unverzichtbares Basis-Know-how für alle möchtegernautoritären Nervensägen + BUCH GEWINNEN:

(mehr …)

Weiterlesen

Du Opfer! Vong Jugendsprache her.

Junge Leute reden – ANDERS.
Anders jedenfalls als die Alten.
Manches kommt uns aus unserer eigenen Jugend bekannt vor. Und vieles davon klingt gar seltsam befremdlich in unseren Ohren. Meinen die das wirklich so?

Ein Ausflug ins Thema Jugendsprache – von Vong bis Oida! (mehr …)

Weiterlesen

Jan-Uwe Rogge: Dreht doch mal durch!

Ich war vor kurzem bei einem Vortrag von Jan-Uwe Rogge. Erwartet hab ich einen trockenen Vortrag. Doch dort wurden Tränen gelacht! Und das obwohl – oder weil!? – teilweise schmerzhafte und zutiefst wahre Themen aus dem täglichen Familienwahnsinn angesprochen wurden. Er sagt: Raus aus dem pädagogischen Nirvana! Rein ins Hier und Jetzt. Und wenn’s die Situation verlangt, dann DREHT DOCH MAL DURCH!
Und vor allem: ERZIEHUNG ist WIRKUNGSUNSICHER!
Ich hab seine markantesten Sager mitgeschrieben – hier kommen meine Sketchnotes:
(mehr …)

Weiterlesen

Die Geschlechtsreife berechtigt nicht zur Inbetriebnahme der Geschlechtsorgane

“Die Geschlechtsreife allein berechtigt noch nicht zur Inbetriebnahme der Geschlechtsorgane.” Das war die Begründung, warum die legendäre Jugendzeitschrift BRAVO 1972 zweimal auf den Index der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften landete. Seit 1969 antwortet Dr. Sommer auf brennende Fragen von Jugendlichen.
Nun ist das Magazin 60 Jahre (!) alt!
Und Dr. Sommer ordiniert noch immer.

Happy Birthday, BRAVO!
Jugenderinnerungen und ein aktueller Lokalaugenschein:

(mehr …)

Weiterlesen

„Hallo Pubertät“ oder … „Wie umarme ich einen Kaktus?“

Gastbeitrag von Gerald Brandtner, akzente Salzburg

„Mama/ Papa du bist echt peinlich!“

Wenn Sie diesen zärtlichen Satz aus den Lippen ihres Kindes vernehmen, dann wissen Sie mit Sicherheit, dass die Pubertät in ihrem trauten Heim angekommen ist. Unsere kleinen Lieblinge scheinen sich quasi über Nacht mit einer seltsamen chronischen Krankheit anzustecken, die plötzlich aus lieben, anschmiegsamen Blümchen widerspenstige, stachelige Kakteen macht.

Es gibt leider so gut wie keine Eltern, die sagen: „Mensch ich freu mich, mein Kind ist endlich in der Pubertät!“ Oder kennen Sie welche? Die meisten hoffen darauf, dass ihr Kind die Phase auslässt oder dass es nicht zu schlimm wird. Dabei ist der Übergang vom Kind-sein zum Erwachsen-werden eine absolut notwendige Entwicklungsgeschichte, die man auch als „soziale Geburt des Menschen“ bezeichnet. Und Geburten sind nun mal auch mit Schmerzen und Wehen verbunden.
(mehr …)

Weiterlesen

Schüchtern, na und? So fördern Sie die Durchsetzungsfähigkeit Ihres Kindes

Gastbeitrag von Jan-Uwe Rogge

Schüchtern zu sein ist keine Krankheit und auch kein charakterlicher Makel. Dennoch leiden schüchterne Kinder manchmal unter dem Gefühl, nicht „richtig zu sein“. Das hat etwas damit zu tun, dass in unserer Gesellschaft den lauten, redseligen und auffälligen Menschen mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird. Schüchternen Menschen hingegen werden allzu oft Kompetenzen abgesprochen. Manchmal werden sie unterschätzt und schlichtweg übergangen. Auch unterstellt man schüchternen Menschen oft, sie hätten ein schlechtes Selbstwertgefühl oder keine eigene Meinung. Das stimmt jedoch längst nicht immer. Schüchterne Menschen haben nämlich oft sogar besondere Fähigkeiten und viele liebenswerte Eigenschaften. Lesen Sie in diesem Beitrag, was einen schüchternen Teenager auszeichnet und wie Sie ihm helfen können, wenn er aufgrund seiner Schüchternheit Probleme oder Kummer hat. (mehr …)

Weiterlesen

Wackelzahnpubertät: Der Rubikon – das Drama rund um das 9./10. Lebensjahr

Irgendwas ist rund um den 9. Geburtstag passiert: Das Kind rebelliert und begehrt auf.
Und als ich unser Leid klagte, hörte ich von verschiedenen Leuten – begleitet von wissendem Nicken: Ja, ja, das ist der “Rubikon”. Und nun (3 Jahre später) ist das jüngste Kind 8 Jahre alt – und zeigt sehr ähnliches Verhalten.
Was es mit dem Rubikon bzw. der Wackelzahnpubertät auf sich hat und was hilft:

(mehr …)

Weiterlesen

Das Ende der Weisheit ...

Waaas? Das war's wohl ... Ende Gelände.

Menü schließen