Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz

Anzeige
10 Spartipps für Familien: So bleibt mehr Kohle im Börserl

Ja, ja, so ein Kindlein kostet Geld – wie viel exakt, das will ich gar nicht so genau wissen … Aber es gibt jede Menge Möglichkeiten, wie Familien Geld sparen können. Und zwar sowohl beim Shopping, wie auch bei Freizeitaktivitäten und Spielen – ja, sogar im Urlaub. Ich habe hier meine persönlichen Spartipps für euch zusammengetragen: (mehr …)

Weiterlesen

Sie haben offenbar übersehen… Steuererklärung für Eltern

Ein Brief des hiesigen Finanzamts wies mich kürzlich – höflichst! – darauf hin, dass es wieder an der Zeit für die Steuererklärung ist:

Sie haben offenbar übersehen, folgende Abgabenerklärung fristgerecht einzureichen: Einkommenssteuererklärung 2013.

Sie werden ersucht, dies bis 25. September nachzuholen.

Na, dann, nix wie ran an den Papierkram. Als Familie zahlt sich das ja durchaus aus, weil man viele Posten von der Steuer absetzen kann – ein paar Tipps zum Steuern sparen für Familien: (mehr …)

Weiterlesen

Wie uns Frauen die Kindererziehungszeit später auf den Kopf fallen wird …

MoneyIch dachte, ich wäre in Sachen Finanzen und Recht rund ums Mutter-sein und Kinder-haben eigentlich recht ab- und aufgeklärt. Mit dieser Einschätzung hat ein Artikel in einer österreichischen Frauen-Zeitschrift gehörig aufgeräumt. Auch wenn sich mein Haupthaar schon deutlich ergraut zeigt, ist die Zeit bis in die Pension noch eine halbe Ewigkeit. Aber hier sind einige wichtige Dinge, die wir Mütter unbedingt JETZT wissen sollten! (mehr …)

Weiterlesen

Eigenwerbung!
Auf in Muttis Shop: muttis-blog.net/shop/
Queen Mama Klar bin ich peinlich Gesichtsmaske Nicht von schlechten Eltern

Vereinbarkeit von Familie und Beruf – die Kinderbetreuung macht den Unterschied

Ich habe nun meinen zweiten Wiedereinstieg beim gleichen Arbeitgeber und in der gleichen Position hinter mir. Und trotzdem: Kein Vergleich! Obwohl ich beim ersten Mal mit weniger Stunden in den Job eingestiegen bin, empfinde ich diesmal mit zwei Kindern, mehr Stunden und noch einem Nebenjob wesentlich weniger Stress. Und das liegt meines Erachtens ganz klar an der Kinderbetreuung. (mehr …)

Weiterlesen

Steuerliche Absetzbarkeit von Kinderbetreuung

Das Jahr neigt sich dem Ende zu – und bald wird es wieder Zeit für die Arbeitnehmerveranlagung bzw. die Einkommensteuererklärung. Ab 1.1.2009 können die Kosten für Kinderbetreuung von steuerpflichtigen Eltern in der Höhe von maximal 2.300 Euro pro Kind und Kalenderjahr rückwirkend abgesetzt werden. Die Betreuungskosten können als “außergewöhnliche Belastung” ohne Selbstbehalt geltend gemacht werden. Das verringert die Bemessungsgrundlage und vermindert somit die Einkommenssteuer.

Bedingungen dafür sind: (mehr …)

Weiterlesen

Das Ende der Weisheit ... und trotzdem nicht das Richtige gefunden? Probier doch mal die Suche!

Es existieren keine weiteren Seiten

Menü schließen