Muttis Nähkästchen | Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz

WhatsApp für Kinder und Jugendliche: Risiken, Nebenwirkungen und Auswege

Hand auf’s Herz: Welches Kind nutzt WhatsApp NICHT?
Nicht umsonst ist WhatsApp der beliebteste soziale Onlinedienst unter Schülern und Schülerinnen. Doch dabei gilt es einige Stolpersteine zu beachten!
Die Sozialpädagogin und systemsiche Familenberaterin Sabrina Fricke-Piehl zeigt, welche Gefahren und Risiken im Umgang mit Social Media und insbesondere dem Messengerdienst WhatsApp stecken, warum wir Eltern in der Pflicht sind, uns damit auseinander zu setzen sowie mögliche Hilfsmittel und Auswege:
(mehr …)

Weiterlesen

Hochbegabung: Testen oder nicht testen?

Hochbegabung und IQ-Test: Soll ein begabtes Kind getestet werden? Und wenn ja, wie kann das am besten geschehen? Dr. Johanna Stahl, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Österreichischen Zentrum für Begabtenförderung und Begagabungsforschung (ÖZBF), zeigt Vorteile und Nutzen einer Testung, aber auch Nachteile und mögliche Probleme sowie den idealen Zeitpunkt:

Weiterlesen

Bücher für Kinder in schwierigen Lebenslagen

Die Kindheit ist unbeschwert!
… aber was, wenn sie es nicht ist?
Wenn Kinder oder Eltern “anders” sind, wenn etwas scheinbar “nicht normal” ist, wenn sie psychische Probleme haben …
Dann können kindgerechte Bücher helfen. Zum Beispiel diese hier zu den Themen Depression und Suizidalität, posttraumatische Belastungsstörung, bipolare Störung, Autismus und ADHS. Aber auch “alltäglichere Dinge” wie Regenbogenfamilie
(mehr …)

Weiterlesen

Berührt euch! Das Geheimnis, warum ihr euch in der Familie mehr berühren solltet

Wenn die Kinder noch klein sind, dann wir gekuschelt, gestreichelt, geherzt und gehalten was das Zeug hält.
Später, wenn die Kinder Richtung Pubertät gehen, nimmt das rapide ab.
Dabei ist es wissenschaftlich erwiesen: Berührung macht glücklich und stärkt die Verbundenheit.
Ein Plädoyer für Berührung in der Familie: (mehr …)

Weiterlesen

Kinder mit Essstörung: Was Eltern tun können

Binge Eating, Bulimie, Anorexie: Manche verweigern Nahrung fast gänzlich und hungern sich fast zu Tode. Andere stopfen das Essen maßlos in sich rein – nur um es wenig später auf der Toilette wieder zu erbrechen.
Essstörungen sind auf dem Vormarsch – mit problematischen Folgen für Körper und Seele.
Eine Expertin verrät, wie man als Elternteil vorbeugen und helfen kann. (mehr …)

Weiterlesen

Das Ende der Weisheit ...

Waaas? Das war's wohl ... Ende Gelände.

Menü schließen