Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz

Welche Faktoren bestimmen den Lernerfolg von Kindern?

Remo Largo räumt im Buch Wer bestimmt den Lernerfolg: Kind, Schule, Gesellschaft? gehörig auf mit gängigen Klischees, bei wem denn nun die Schuld zu finden sei, wenn ein Kind nicht den erwarteten Lernerfolg bringt. Oder wenn die PISA-Ergebnisse wieder einmal ganz und gar nicht den Vorstellungen entsprechen. Klassengröße, Noten, Hausaufgaben, leistungshomogene oder jahrgangsübergreifende Klassen sind demnach jedenfalls völlig irrelevant für den Lernerfolg. Auch die Größe, Organisation und Finanzkraft der jeweiligen Schule ist egal. Und nein, die soziale Herkunft ist auch kein Grund für die sprichwörtliche gläserne Decke in Sachen Bildung. Welche Faktoren fördern nun aber den Lernerfolg? (mehr …)

Weiterlesen

Krankheit als Sprache der Kinderseele

Dieses Buch ist wirklich klasse: gehört in jeden Haushalt mit Kind: Krankheit als Sprache der Kinderseele: Be-Deutung kindlicher Krankheitsbilder und ihre ganzheitliche Behandlung. Ein praxisnahes Kinder-Heil-Buch von Rüdiger Dahlke und der Homöopathin Vera Kaesemann, ein wichtiges Nachschlagewerk für alle, die ihren Kindern ganzheitlich zur Seite stehen wollen. Dieses Buch ist eine wichtige Hilfe beim Verstehen von Kindern UND ein nützliches Nachschlagewerk im Akutfall. (mehr …)

Weiterlesen

Erziehung ist Leistungssport!? Über die Übererziehung der Kinder

Erziehung ist zum Leistungssport geworden, meint Jesper Juul. Kinder würden überall in Europa übererzogen – in der Folge fühlen sich die Eltern überfordert. Und auch die Kinder leiden unter zu viel Pädagogik. Ein paar wahre Zitate vom Familientherapeuten und Autor Juul: (mehr …)

Weiterlesen

Muttis Appell zum 100. Weltfrauentag

Liebe Frauen dieser Welt!

Seid mutig!
Lasst euch nicht verbiegen!
Verbiegt euch nicht!

  • Lebt euer Leben so, wie es euch am besten entspricht: Kinder oder keine Kinder, Einzelkind oder mehrere Kinder, berufstätige Mutter oder Hausfrau, Teilzeit oder Vollzeit …
  • Lasst euch nicht in ein Schema pressen! Lasst euch nicht beirren von verschiedenen Weltanschauungen, Doktrinen oder Quoten.
  • Akzeptiert und anerkennt, wenn eine andere Frau einen anderen Lebensentwurf wählt als du selbst.
  • Spart euch Kommentare, Gehässigkeiten, herablassende Worte und mitleidige Blicke – vor allem in Bezug auf andere Lebensentwürfe und Erziehungsstile. (mehr …)

Weiterlesen

Die Kunst, gelassen zu erziehen

Ich habe gerade einen der besten Elternratgeber gelesen: Die Kunst, gelassen zu erziehen: Buddhistische Weisheit für den Familienalltag – absolut empfehlenswert!

Lasst euch nicht vom Untertitel abschrecken – hier werden gewiss keine Doktrinen vermittelt und keine Glaubensbekenntnisse in Frage gestellt. Auch ist es kein Erziehungsratgeber im herkömmlichen Sinn, es gibt keine festen Regeln. Es geht vielmehr um: (mehr …)

Weiterlesen

Erziehung adé! Warum es manchmal besser ist, gar nichts zu tun

Manchmal klingt  “Gelassenheit” wie ein Witz. Von diesem ausgeglichenen Seelenzustand bin ich gut und gerne und vor allem ganz schön oft Lichtjahre entfernt. (Siehe auch: Gute Mütter schreien nicht! Ich schon.)
Jesper Juul und Gerhard Spitzer erläutern, woran es liegt.
Und Mutti muss sich da durchaus bei der Nase nehmen! (mehr …)

Weiterlesen

Früher war alles besser!?

“Die Schüler von heute lieben den Luxus, sie haben schlechte Manieren, verachten die Autorität, haben keinen Respekt vor älteren Leuten und plaudern, wo sie arbeiten sollten. Sie verschlingen bei Tische die Speisen, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Eltern.”
Ihr erratet nie, von wem dieses Zitat stammt! (mehr …)

Weiterlesen

Das Ende der Weisheit ... und trotzdem nicht das Richtige gefunden? Probier doch mal die Suche!

Es existieren keine weiteren Seiten

Menü schließen