Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz
Urlaub mit Kind daheim: Wie es trotzdem ein unvergesslicher Sommer wird

Anzeige
Urlaub mit Kind daheim: Wie es trotzdem ein unvergesslicher Sommer wird

2020 heißt die Devise: Urlaub daheim. Aber auch auf Balkonien und Terrassien lassen sich wunderbare Erinnerungen an einen unvergesslichen Sommer kreieren. 20 Tipps, damit ihr euch schnell fragt: Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? So gelingt ein unvergesslicher Urlaub daheim:



Zwischenruf in eigener Sache:
Motivtorte Einhorn VERLOOOOOOSUNG!

Es gibt wieder was zu gewinnen hier am Blog!
Backt ihr gerne Motiv-Torten? Es ist doch immer etwas Besonderes, wenn sich eine Torte vom sonntäglichen Kuchen unterscheidet. Aber die Arbeit ...!?! Wir haben einen Tipp UND ein Giveaway für euch: So gelingt die Traumtorte ganz EASY!
Hier könnt ihr ein Tortenset nach Wahl GEWINNEN! oder den einmaligen Rabattcode nutzen.

Hier entlang: Zum Making-of mit Gewinnspiel


Kann man den Urlaub daheim mit Kind sinnvoll gestalten?

Oh ja, man kann! Mit Ausflügen und Erkundungstouren kann man jede Menge über die eigene Umgebung erfahren und lernen. Aha-Effekte und großes Staunen nicht ausgeschlossen!

Wie plane ich einen Urlaub daheim mit Kind am besten?

Planung ist das halbe Leben! Ganz unvorbereitet solltet ihr euch nicht auf den Urlaub auf Balkonien einlassen. Denn zu schnell halten dann Alltag und Routinen Einzug ins Leben! Darum empfehle ich die Erstellung einer Bucket List. Besondere Erlebnisse für die Planung des Familienurlaubs daheim findet ihr hier!

Wie verhindere ich, dass der Familienurlaub daheim langweilig wird?

Ein Familienurlaub daheim kann richtig klasse werden! Und mit diesen Tipps gelingt er garantiert. Hier verrate ich euch die beste Vorbereitung, die wichtigsten Zutaten sowie Ideen für besondere Sommer-Erlebnisse mit Kindern.
Darum: Pfeift auf Corona, Jetlag und schwere Koffer und genießt den Urlaub zuhause mit der Familie:

Urlaub daheim mit Kindern: Wie es trotzdem ein unvergesslicher Sommerwird


Unvergesslicher Sommer daheim:
Die Vorbereitung

Familienurlaub daheim Tipp #1:
Trotzdem planen!

Planung ist das halbe Leben … Denn wenn wir würden sonst ganz schnell in Ratlosigkeit oder alte Routinen verfallen. Wenn wir uns erst zum Frühstück überlegen würden, was wir an diesem Tag machen, dann oje, oje, oje! Darum: Eine “Bucket List” anlegen, was man in diesem Sommer alles erleben will! Wir wollen zum Beispiel möglichst alle Klammen, Schluchten und Wasserfälle in unserer Umgebung besuchen. Oder wie wär’s damit: Die höchsten Gebäude erklimmen, Gipfelkreuze erwandern. Und mindestens einen Tag im Voraus planen, was genau gemacht wird – dann ist nämlich auch das Wetter vorhersehbar.

Damit der Urlaub also unvergesslich wird, solltet ihr einige besondere Erlebnisse einbauen – Tipps für besondere Erlebnisse mit Kindern (die manchmal nichtmal etwas kosten), gibt’s weiter unten!


Familienurlaub daheim Tipp #2:
Alle haben ein Stimmrecht!

Alle Beteiligten haben ein Stimmrecht! Also unbedingt auch Kinderwünsche mit in die Planung einfließen lassen! Sonst sind Fortpflanz-Streiks quasi vorprogrammiert – insbesondere im Teenie-Alter! (Ich weiß, wovon ich spreche …)

Sehr gute Erfahrungen habe ich mit dieser Methode gemacht: Frustfrei reisen mit Kind: So kommt niemand zu kurz – funktioniert unterwegs genauso wie für den Urlaub mit Kind daheim! Zur Nachahmung wärmstens empfohlen!

Tipp für den Familienurlaub: Frustfrei Reisen mit Kind - so kommt niemand zu kurz


Familienurlaub daheim Tipp #3:
Von Routinen verabschieden und die Arbeit ausblenden

Urlaub daheim – und dann doch schnell den Laptop hochfahren und dich davon überzeugen, dass es im Büro ohne dich so gar nicht läuft? Lieber nicht! Denn flugs ist der Erholungswert flöten gegangen. Und seid euch eingedenk: Jede/r ist ersetzbar – im Urlaub ist das sogar tröstlich. Denn das Werkl läuft auch ohne dich! Ein bisschen mehr Vertrauen in die Kollegschaft, bittesehr! Und auch deine Kinder werden es dir danken, wenn du nicht mit halbem Ohr ständig im Büro bist.

Und: Planung hilft – siehe Punkt 1! Denn wer schon etwas vorhat, hat weniger Zeit für Bürokram.


Familienurlaub daheim Tipp #4:
Nicht jeden Tag etwas vorhaben!

Es stimmt schon, man muss sich etwas vornehmen – aber bloß nicht jeden Tag! Manchmal will man auch einfach nur abhängen (vor allem die Kids!) und den eigenen Garten genießen (wir Erwachsenen) – jetzt wo wir ihn doch in der Corona-Zeit so prima auf Vordermann gebracht haben ;-)

Unvergesslicher Sommer daheim:
Die wichtigsten Zutaten

Manche Dinge erleichtern, den Sommer unvergesslich zu machen – meine persönlichen Hightlights:

Zutaten für den Familienurlaub zuhause Tipp #5:
Wichtig für alle Outdoor-Aktivitäten: Auf den Sonnenschutz nicht vergessen!

Wir flüchten im Sommer ja immer gerne gen Norden (z.B. letztes Jahr nach Island), denn hierzulande sind mir persönlich die Sommer in letzter Zeit deutlich zu heiß. Denn selbst in unseren Breiten knallt die Sonne unbarmherzig vom Himmel. Und gerade Kinder sind sehr empfindlich!

Damit ihr euch also besser nicht an den wohl schmerzhaftesten Sonnenbrand ever erinnern müsst: Vorsorgen ist besser als heilen! Das gilt sowohl am See, wie auch beim Wandern am Berg!

Sonnenschutz für Kinder: Die 10 wichtigsten Regeln im Überblick

  1. Die Haut von Säuglingen und Kleinkindern ist besonders empfindlich. Sie verfügt über keinen natürlichen Schutz vor Sonnenbrand und Folgeschäden.
  2. Der beste Schutz vor Schädigungen der Haut ist das Umgehen direkter, praller Sonneneinstrahlung.
  3. Um die Mittagsstunden, etwa zwischen 11:00 und 15:00 Uhr, sollte die Sonne nach Möglichkeit vollständig gemieden werden. In diesen Stunden ist die UV-Strahlung am stärksten.
  4. Auch Schatten bietet keinen ausreichenden Schutz vor UV-Strahlung. Daher sind auch im Schatten schützende Kleidung und Sonnencreme nötig, um Schädigungen der Haut zu vermeiden.
  5. Angemessene Kleidung sollte den Körper vollständig bedecken. Ein Sonnenhut mit Krempe eignet sich gut, um Gesicht und Nacken zu schützen.
  6. UV-Schutzkleidung hat den Vorteil, dass sie auch im nassen Zustand schützt. Sie sollte zum Beispiel am Strand oder beim Baden zum Einsatz kommen.
  7. Im ersten Jahr sollten Sie auf Sonnencreme verzichten. Sonnencremes können zusätzlichen Schutz vor UVA- und UVB-Strahlen bieten. Sie eignen sich jedoch nur bedingt für die Haut von Babys und Kleinkindern und sollten daher nur an Stellen zum Einsatz kommen, die nicht anders geschützt werden können.
  8. Die Schutzdauer einer Sonnencreme lässt sich durch mehrmaliges Auftragen nicht ausdehnen.
  9. Gewöhnen Sie Ihr Kind in der Sonne an das Tragen einer Sonnenbrille mit UV-Schutz.
  10. Seien Sie ein Vorbild. Schützen Sie nicht nur Ihr Kind, sondern auch sich selbst.

Quelle und weitere wertvolle Informationen: Sonnenschutz speziell für Babys und wie man Kinder vor Hitze schützt

 


Zutaten für den Familienurlaub zuhause Tipp #6:
Den Chill-Faktor erhöhen

Wasser chillt selbst das aufgewühlteste Pubiertier. Aber wer braucht dafür schon das Meer? Jaaa, fein ist es schon, aber auch den heimischen See können wir uns chillig machen. Und da finden wir: Vergesst die Luftmatratze. Viel mehr Spaß und viel gemütlicher ist die Wasserhängematte! Und ganz schnell aufgeblasen. Erst haben mich die Jungs ausgelacht … aber dann hab ich schnell bereut, dass ich nur eine Wasserhängematte besorgt hat. Eine Wasserhängematte gibt’s zum Beispiel hier. Manche schwören auch auf den aktuellen Trend des Standup-Paddeln, aber wir finden die Wassermatratze chilliger!

Wasserhängematte


Zutaten für den Familienurlaub zuhause Tipp #7:
Trocken bleiben!

Der Sand im Süden ist doch so Uh! Autsch! Hot! Hot! HOT! Da lobe ich mir doch die gemäßigteren Breitengrade und laufe lieber barfuß über saftig grünes Gras. Wenn es nur manchmal nicht zu saftig ist …

Sich irgendwo schnell auf die Wiese flätzen? Egal ob im Freibad, im Park oder unterwegs – eine wasserdichte Picknickdecke als Unterlage ist nie verkehrt. Dann bleibt die Bodenfeuchtigkeit im Boden. Und das werte Popöchen bleibt trocken. Gerade, wenn’s in der Nacht davor wieder mal runtergewaschelt hat – soll ja vorkommen … So eine Unterlage gibt es übrigens auch in ganz dünn – passt in jede Handtasche; z.B. hier.


Zutaten für den Familienurlaub zuhause Tipp #8:
Sommertagebuch schreiben!

Ein wirklich unvergesslicher Sommer wird’s, wenn wir die Erinnerungen auch festhalten. Bei meiner Bloggerkollegin Veronika gibt es ein wunderbar hübsches Ferientagebuch zum Downloaden und Ausdrucken – hüpft gleich mal rüber und holt es euch!

Veronikas Ferienhelft zum Download

Urlaub mit Kind daheim: Die besten Erlebnisse

Damit es ein unvergesslicher Urlaub wird, sollten besondere Erlebnisse zum Urlaubsplan gehören. Zum Beispiel diese:

Unvergessliche Sommererlebnisse mit Kind Tipp #9:
Die eigene Umgebung entdecken

Ist es nicht so, dass wir die Sehenswürdigkeiten vor der eigenen Haustür gar nicht wirklich würdigen? Wir könnten sie ja schließlich immer besuchen – mit dem Resultat, dass wir sie dann oft links liegen lassen. Manchmal rauschen wir mit Höchstgeschwindigkeit mit dem Ziel Süden! Meer! Weg! an so manchen Kleinod einfach vorbei! JETZT ist die beste Chance, dem ein Ende zu bereiten! Und ich verspreche euch: Ihr werdet staunen!

Wir haben uns zum Beispiel eine 3-Tages-Salzburg-Card geschnappt und haben diese wunderbare Stadt vor unserer Haustür mal so richtig von vorne bis hinten und von unten bis oben (auf über 1.900 Metern Seehöhe entdeckt). Es war toll! Und augenöffnend. Hier findet ihr unsere Geschichte: Salzburg mit Kindern: Insidertipps von Einheimischen

Das Daheimbleiben-Müssen hat uns außerdem eine ganz neue “Bucket List” beschert: Wir wollen in diesem Sommer ALLE Klammen, Schluchten und Wasserfälle im Bundesland Salzburg besuchen. Ich kann schon verraten: da ist jede Menge Spektakuläres dabei! Wer uns regelmäßig auf Instagram verfolgt kann in den Stories mitschauen (Highlights: Wasserfälle & Co).


Unvergessliche Sommererlebnisse mit Kind Tipp #10:
Einen Flohmarkt veranstalten

Während des Shut-downs hatten wir doch allesamt genügend Zeit zum Ausmisten. Ja, und wer schlau war und nicht alles gleich zum Abfallhof geschafft hat, der bzw. die hat nun jede Menge Material für einen ordentlichen Straßenflohmarkt. Lerneinheit im Rechnen und Verhandeln für die Kids inklusive. Bei uns hat sich über die Jahre jede Menge Spielzeug angesammelt, das die Kinder nun selbst verticken können.


Unvergessliche Sommererlebnisse mit Kind Tipp #11:
Outdoor-Kinoabend veranstalten

Leintuch aufspannen (oder für “Profis” eine professionelle Outdoor-Leinwand – mussten wir damals für irgendsoein Fußball-Event damals unbedingt haben … gibt’s übrigens auch aufblasbar!), Beamer draußen platzieren, ein paar Freunde einladen. Und schon habt ihr euren ganz besonderen Outdoor-Kinoabend. Fehlen nur noch Chips.


Unvergessliche Sommererlebnisse mit Kind Tipp #12:
Picknick am Fluss

Oder im Park. Oder im Garten. Oder am Berg. Hauptsache anders als normal – siehe oben: Routinen durchbrechen! Es gibt ja sogar Catering-Unternehmen, die euch ganz ohne eigenen Aufwand ein fixfertiges Picknick zaubern. Zum Beispiel hier: Nicht nur zum Muttertag: Nachhaltiges Picknick to go


Unvergessliche Sommererlebnisse mit Kind Tipp #13:
Das Zelt im Garten aufschlagen

Das gehört wohl zum echten Sommer-Feeling dazu: Im Zelt übernachten! Und wenn’s schon nicht der Strand oder sonst ein ausgefallener Platz sein kann, dann doch wenigstens der eigene Garten. Oder zur Not auch die eigene Terrasse oder sogar das Wohnzimmer. Hat übrigens den Vorteil, dass man das Abenteuer jederzeit abbrechen und in das sichere und gemütlichere Kinderzimmer zurückkehren kann.


Unvergessliche Sommererlebnisse mit Kind Tipp #14:
Eine Nachtwanderung planen

Im Sommer geht so manches, was sonst nicht möglich ist. Und dazu gehört unweigerlich auch: LÄNGER AUFBLEIBEN! Darum holt euch doch einfach eine Fackel und wandert des nächtens durch Wald und Wiesen. Erinnerungspotenzial garantiert.


Unvergessliche Sommererlebnisse mit Kind Tipp #15:
Eine Schnitzeljagd veranstalten

Die Kinder wollen so gar nicht vor die Tür? Dann müssen wir ihnen Beine machen! Entweder mit einer Schnitzeljagd (ja, das eignet sich nicht nur für Geburtstagsfeiern) in Form einer analogen Schatzsuche oder einer digitalen Schnitzeljagd (Geocaching).


Unvergessliche Sommererlebnisse mit Kind Tipp #16:
Landart gestalten

Wandert in den Wald – dort ist es klimatisch sowieso bei Hitze am angenehmsten -, sammelt Naturmaterialien und gestaltet gemeinsam ein hübsches Bild. Und schon seid ihr “Landart-Künstler”!

Das Typische an der Landart ist: sie ist vergänglich. Darum: Unbedingt Fotos vom Kunstwerk knipsen!


Unvergessliche Sommererlebnisse mit Kind Tipp #17:
Eine Nacht durchzocken

Auch das steht auf der Bucket List meiner Söhne: Nächtelang durchzocken – am liebsten natürlich am Computer oder auf der Konsole. Aber auch Gesellschaftsspiele eignen sich immer wieder hervorragend.

Noch ein Tipp am Rande: Durchzockte Nächte bringen am nächsten Tag leider oft mürrische Kinder als Begleiterscheinung mit sich. Ein Vertrag hilft! Schriftlich natürlich!


Unvergessliche Sommererlebnisse mit Kind Tipp #18:
Feuer!

Feuer ist immer etwas Besonderes – es hat etwas Archaisches. Also ran an die Feuerschale oder den Grillplatz. Holz sammeln, Feuer machen, schüren, rundherum sitzen, Würstchen oder Stockbrot auf einen Stock spießen und in die Flammen bzw. die Glut halten. So geht Sommer! (Und hinterher wie geräuchert riechen – aber das gehört eben dazu …)


Unvergessliche Sommererlebnisse mit Kind Tipp #19:
Einen Freizeitpart besuchen

Es muss nicht immer gleich Disney Land sein (obwohl das schon wirklich richtig mega war!), auch in der Nähe gibt es kleinere Freizeitparks. DAS ist jedenfalls das Um und Auf, wie sich einer meiner Söhne einen perfekten Sommerurlaub vorstellt: mit Freizeitpark.
Mal sehen, was wir tun können … der nächste Freizeitpark ist etwa eine Stunde von uns entfernt.

Unvergesslicher Familienurlaub daheim: Erinnerungen bewahren

Fotobuch oder Foto-Memory basteln – Tip #20

Auch wenn wir kein spektakuläres Reiseziel vorzuweisen haben – Urlaub ist Urlaub! Schafft nachhaltige Erinnerungen, indem ihr euer Familien-Fotobuch gestaltet. Oder gestaltet ein Mamory-Spiel mit euren liebsten Viele Fotodienstleister bieten sowas an.

 

Das könnte euch auch interessieren:

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Shop Apotheke.
Herzlichen Dank für dieUnterstützung!

Enthält Affiliate-Links

Auch dein regionaler Buchhandel bestellt das Buch gerne für dich! Denn: Wenn der letzte Laden verschwunden ist, das letzte Café geschlossen hat und alle Stadtviertel verwaist sind, werdet ihr feststellen, dass Online-Shoppen doch nicht so toll war! Buy local!

Für mehr Fairness & Transparenz im Netz: Affiliate Links führen zu Produkten in Online-Shops. Bei einem Kauf erhalte ich eine kleine Provision, was das Produkt jedoch keinesfalls teurer für euch macht.


Eigenwerbung!
Auf in Muttis Shop: muttis-blog.net/shop/
Queen Mama Klar bin ich peinlich Gesichtsmaske Nicht von schlechten Eltern

Muttis Nähkästchen

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter. Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Kommentar verfassen


Like it? Bitte folge mir:



Menü schließen