Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz

Wie, wann, warum wie oft und womit Milchzähne putzen

Zähne putzen ist wichtig – bereits das erste Zähnchen will regelmäßig geputzt werden. Aber was ist in der Kinderzahnpasta alles drin? Ökotest hat 27 Kinderzahncremes auf problematische Inhaltsstoffe untersuchen lassen. Viele Produkte sind sehr gut – aber längst nicht alle. Was in puncto Zähne putzen noch zu beachten ist, lest ihr hier:

Die Testergebnisse zu den Kinderzahncremes findet ihr hier: oekotest.de Generell gilt: Wenig Zahnpasta drauf (etwa so viel wie der kleine Fingernagel des Kindes) – dann ist auch ein eventuelles Verschlucken unbedenklich.

Apropos: Kinderzahnpasta ist nur für Milchzähne geeignet!
Mit den zweiten Zähnen sollte auch auf Junior-Zahnpasta oder Zahnpasta für Erwachsene umgestellt werden. Der Grund: Kinderzahncremes enthalten zu wenig Fluorid, um bei zweiten Zähnen einen ausreichenden Kariesschutz zu gewährleisten. (Quelle: konsument.at und zahngesundheit-aktuell.de)

Hilfe der Eltern ist bis ins Schulalter gefragt
Auch wenn die Kinder selbst putzen, sollten Eltern bei der Zahnpflege nachhelfen. Der Grund: Die Motorik ist schlichtweg noch nicht ausgereift genug. (Quelle: konsument.at und zahngesundheit-aktuell.de)

Wie oft putzen?
Bei Babys reicht einmal, am besten vor dem Schlafen gehen. Sonst gilt: zweimal täglich am Morgen und am Abend. Ein Tipp von elternwissen.com für kleine Putzmuffel: “Es ist besser, einmal täglich wirklich gründlich die Zähne zu putzen als zweimal täglich nur oberflächlich. Um Karies wirksam zu verhindern, muss der Zahnbelag einmal am Tag möglichst vollständig entfernt werden.”

Wann Zähne putzen? Vor oder nach dem Essen?
Ich war ja immer der Meinung, nach dem Essen. Aber so eindeutig ist das nicht, da scheiden sich die Geister … “Jeder sollte seine Zähne mindestens zweimal täglich putzen, morgens nach dem Frühstück und abends vor dem Schlafengehen”, sagt die-zahnarztempfehlung.com. Ganz anderer Meinung ist da zahndoktor.at: “Wer vor dem Essen seine Zähne reinigt, kann damit – besonders, wenn er zusätzliche ein fluoridhaltiges Gel auf seine Zähne aufbringt – eine Art “Ritterrüstung” erzeugen, die seine Zähne auch vor “Kalorienbomben” schützt. Wer die Zahnpflege nach dem Essen vornimmt, sollte fürs erste nur spülen, beziehungsweise die Zahn-zwischenräume mit Zahnseide säubern. Putzen sollte man erst nach etwa zwei Stunden.”

Ab wann zum ersten Mal zum Zahnarzt?
zahngesundheit-aktuell.de empfiehlt schon ab 9 Monaten. Wir waren unlängst mit unserem gut 1,5 Jahre alten Kind dort – und wurden prompt schief angeschaut. Das Kind wäre doch  noch ein wenig klein für seinen ersten Zahnarztbesuch …

Dürfen Süßigkeiten sein?
Die ungefragte Empfehlung des Zahnarztes: Keine Süßigkeiten für Kinder. Nunja … Ich weiß nicht … Ich persönlich halte nix von rigiden Verboten. Alles mit Maß und Ziel heißt bei uns die Devise. Und natürlich Zähne putzen nicht vergessen!

Verwandter Artikel:


Eigenwerbung!
Auf in Muttis Shop: muttis-blog.net/shop/
Queen Mama Klar bin ich peinlich Gesichtsmaske Nicht von schlechten Eltern

Muttis Nähkästchen

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter. Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

  1. Ich freue mich immer, wenn ich sehe, dass ich nicht allein im Kampf für das Zähneputzen bei Kindern bin ;-) Ich putze meine Zähne übrigens seit Jahren vor dem Frühstück ;-) Viele Grüße, Frani

Kommentar verfassen


Like it? Bitte folge mir:



Menü schließen