Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz

Schattenspringer 2: Per Anhalter durch die Pubertät

Wie können wir als Eltern unser autistisches Kind besser verstehen? Am besten, indem wir Betroffene aus dem Nähkästchen plaudern lassen. Ganz hervorragende Unterstützung dafür sind die „Schattenspringer“-Bücher von Daniela Schreiter. Jetzt gibt es Band 2: Schattenspringer: Per Anhalter durch die Pubertät


Zwischenruf in eigener Sache:

Tipp: Schau auch mal bei den Rabatt-Codes vorbei! Da gibt's attraktive Preisnachlässe für viele Produkte: Aktuelle Rabatt-Codes


Das Buch fiel mir ausgerechnet an jenem Tag in die Hände, an dem unser Sohn erstmals an einer Klassenfahrt teilnahm – Landschultage nennt sich das bei uns. Gleich auf den ersten paar Seiten geht es auch im Buch um dieses Thema: Klassenfahrt – und was das für ein Asperger-Kind bedeutet.
Und tatsächlich kam gleich am Abend der Hilfeschrei per Telefon.

Dank des Buches konnte ich seine Nöte viel besser verstehen und ideal darauf reagieren. Letztendlich hat er so viel Selbstvertrauen aus unserem Telefonat geschöpft, dass er selbst vorschlug, es mal eine Nacht lang zu probieren. Ich hab zugesagt, dass ich ihn im Fall jederzeit – wirklich jederzeit, also auch mitten in der Nacht – abholen komme, falls es wirklich nicht geht.
Was soll ich sagen? Ich hab keine weiteren Telefonanrufe mehr erhalten. Drei Tage später konnte ich ein fröhliches und stolzes Kind gemeinsam mit der gesamten Schulklasse wieder in Empfang nehmen. :-)

Immer wieder müssen wir Eltern als Fürsprecher unser Asperger-Kind in die Presche springen. Sein Verhalten führt an vielen Stellen zu Hilflosigkeit, Fassungslosigkeit und auch Vorwürfen und Beschuldigungen. Da geht es wohl vielen Asperger-Eltern sehr ähnlich.

Sie brauchen unsere Hilfe.
Und dieses Buch hilft uns, sie besser zu verstehen!

Aber das Buch eignet sich nicht nur für Eltern – auch betroffene Kinder lesen es (Comic-Style sei Dank) gerne. Hab’s am Tisch liegen gelassen – schon kurz darauf hat es sich unser Sohn geschnappt und lange darin geschmökert. Gut so!

Siehe auch:


War dieser Beitrag informativ und/oder hilfreich?
Dann freuen wir uns, wenn du ihn teilst! Du kannst unsere Inhalte auch unterstützen, indem du uns einen Kaffee spendierst oder uns auf Instagram folgst: Birgit & Christine.

Danke, dass ihr hier seid!
Birgit & Christine

Eigenwerbung!
Auf in Muttis Shop: muttis-blog.net/shop/
Queen Mama Klar bin ich peinlich Gesichtsmaske Nicht von schlechten Eltern

Birgit

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter. Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Kommentar verfassen

Menü schließen