Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz

Denk jetzt mal NICHT an einen roten Ball!

Und?

Da war er doch promt doch, nicht wahr?
Obwohl ich sagte NICHT!

Das ist eine Tatsache, die wir auch in der Kommunikation mit Kindern berücksichtigen müssen: Unser Hirnkastl tut sich schwer mit dem Wörtchen “nicht” – es scheint für das Oberstübchen überhaupt nicht zu existieren.

Heißt: positiv formulieren!
Beispiel:
NIcht: “Räum nicht noch mehr Spielzeug aus dem Schrank!”
Sondern: “Bitte räum erst dieses Spielzeug weg bevor du neues herholst.”

Außerdem wichtig: Kinder unter zehn Jahren können mit Ironie und Sarkasmus noch nichts anfangen. Sie nehmen alles wörtlich und reagieren verwirrt auf Äußerungen wie: „Na super! Jetzt hast du schon wieder was ausgeräumt!“

Mit der Zeit hab ich mir einige Erziehungstipps und -tricks angeeignet, die mir im Familienalltag enorm helfen.
Hier entlang: Muttis Eltern-Tipps

Eigenwerbung!
Auf in Muttis Shop: muttis-blog.net/shop/
Queen Mama Klar bin ich peinlich Gesichtsmaske Nicht von schlechten Eltern

Birgit

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter. Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

Kommentar verfassen


Like it? Bitte folge mir:



Menü schließen