Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz

Frohe Ein-Nachten!

Das 6-jährige Kind gestern voller Freude:
Heute ist z’Weihnachten!

Ich so, etwas irritiert:
Nein, mein Kind, da hast du was falsch verstanden …

Darauf das Kind:
Nein, hab ich nicht! Heute ist “Z’WEI-Nachten” – also noch ZWEI Nächte bis das Christkind kommt!

In diesem Sinne wünsche ich euch allen:

Frohe Ein-Nachten!

Noch eine Nacht bis Weihnachten!

450px-Chapel2
Stille Nacht Kapelle in Oberndorf bei Salzburg, Österreich (wo 1818 das Lied zum ersten Mal gesungen wurde). Foto: Gakuro, Wikimedia Commons

Ich wünsche euch, dass das Weihnachtsfest eine Stille Nacht wird – ohne Hektik, ohne Frust, ohne Sorgen!

Geschichte des Stille Nacht Liedes

gemäß der “Authentischen Veranlassung”, die Franx Xaver Gruber 1854 auf Anfrage eines Verlages verfasste;

Es war am 24ten Dezember des Jahres 1818, als der damalige Hülfspriester Herr Joseph Mohr bei der neu errichteten Pfarr St. Nicola in Oberndorf dem Organistensdienst vertretenden Franz Gruber (damals zugleich auch Schullehrer in Arnsdorf) ein Gedicht überreichte, mit dem Ansuchen eine hierauf passende Melodie für 2 Solostimmen sammt Chor und für eine Guitarre-Begleitung schreiben zu wollen. Letztgenannter überbrachte am nämlichen Abend noch diesem musikkundigen Geistlichen, gemäß Verlangen […] seine einfache Composition, welche sogleich in der Heiligen Nacht mit allen Beifall produzirt wurde.

Mittlerweile gibt es Übersetzungen in über 140 Sprachen – z.B. auch eine klingonische Variante. Siehe z.B. hier.

stillenachtbriefmarke2014
Offizielle Stille Nacht-Briefmarke 2014 (Quelle: Stille Nacht Gesellschaft, www.stillenacht.at)

Live-Übertragung im Internet

Die Stille Nacht Feier vor der Stille Nacht Kapelle wird jedes Jahr am 24. Dezember, 17:00 Uhr (MEZ) live ins Internet übertragen, z.B. hier.


Eigenwerbung!
Auf in Muttis Shop: muttis-blog.net/shop/
Queen Mama Klar bin ich peinlich Gesichtsmaske Nicht von schlechten Eltern

Muttis Nähkästchen

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter. Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Kommentar verfassen


Like it? Bitte folge mir:



Menü schließen