Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz
Taschengeldmonitor 2014

Taschengeldmonitor 2014

Kinder wachsen. Und ihre Wünsche ebenso. Experten sind sich einig: Taschengeld ist wichtig. Aber was ist zu viel und was ist zu wenig? Und wofür geben sie die Kohle dann aus?



Zwischenruf in eigener Sache:
Escape Game Bücher

VERLOOOOOSUNG!

Youtube glotzen, Handy-zocken, Youtube glotzen, Handy-zocken - das wäre der bevorzugte Tagesablauf meiner Jungs.
Da das rechte Maß zu finden ist echt nicht leicht!
Darum bin ich immer auf der Suche nach Offline-Ideen für meine Online-Junkies. Und da hab ich jetzt etwas gefunden:
DAS sind Abenteuer im Kopf!
Und das beste daran: Ihr könnt je eines der VIER vorgestellten Bücher GEWINNEN!

Neugierig? Hier entlang: KLICK



Wie viel Taschengeld empfohlen wird, ab wann und wie oft, könnt ihr hier nachlesen. Außerdem hab ich dort auch die für mich sehr lehrreiche “Fifty-Fifty-Methode” beschrieben – nachahmenswert!

Wofür geben Kinder ihr Taschengeld aus?

Prinzipiell: Kinder sollten selbständig entscheiden dürfen, wofür sie ihr Geld ausgeben! Auch “Fehlgriffe” gehören dazu – man lernt meist nur aus Fehlern, die man selbst gemacht hat.

Als nicht abschrecken lassen:

taschengeld

Grafik mit freundlicher Genehmigung von kinderfee.de

P.S.: 5 goldene Regeln, die Du Deinem Kind für den Umgang mit Geld beibringen solltest hat Papa Online hier beschrieben – lesenswert!

Foto: maddox74, Pixabay

Muttis Nähkästchen

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter. Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Kommentar verfassen


Like it? Bitte folge mir:



Menü schließen