Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz

Homöopathie: Die richtige Dosis für Kinder

Für die Selbstbehandlung eignen sich Globuli der Potenzen D6 und D12.
D30 oder C-Potenzen sollten Sie nur verwenden, wenn Sie sich bereits gut mit Homöopathie auskennen oder nach fachlicher Beratung – durch falsche Dosierung erreichen Sie sonst gegebenenfalls das Gegenteil!


Zwischenruf in eigener Sache:

Tipp: Schau auch mal bei den Rabatt-Codes vorbei! Da gibt's attraktive Preisnachlässe für viele Produkte: Aktuelle Rabatt-Codes


Babys, Kleinkinder und Schulkinder bekommen pro Gabe 3 Globuli; 3 Gaben pro Tag; am besten zwischen Unterlippe und Zähne, damit sie im Mund zergehen (be Babys oft schwer realisierbar, da sie die Globuli gern zerbeißen wollen – sofern schon Zähne da sind).

Tritt eine Wirkung ein, geben Sie das Mittel nicht weiter – die Selbstheilungskräfte sind geweckt. Verschlechtert sich der Zustand wieder, können Sie wieder Globuli geben. Wirkt das Mittel nicht wie erwartet, auf ein anderes Mittel wechseln oder Rücksprache mit einem Homöopathen halten.
(Quelle: BABY und Familie 04/2009)


War dieser Beitrag informativ und/oder hilfreich?
Dann freuen wir uns, wenn du ihn teilst! Du kannst unsere Inhalte auch unterstützen, indem du uns einen Kaffee spendierst oder uns auf Instagram folgst: Birgit & Christine.

Danke, dass ihr hier seid!
Birgit & Christine

Eigenwerbung!
Auf in Muttis Shop: muttis-blog.net/shop/
Queen Mama Klar bin ich peinlich Gesichtsmaske Nicht von schlechten Eltern

Birgit

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter. Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Dieser Beitrag hat 5 Kommentare

Kommentar verfassen

Menü schließen