Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz
Wir sind Helden! Aber erziehen wir unsere Kinder zu Warmduschern?

Wir sind Helden! Aber erziehen wir unsere Kinder zu Warmduschern?

Wieder einmal so eine Zusammenstellung zur Ego-Politur für alle jene, die vor 1978 das Licht der Welt erblickt haben (warum eigentlich ausgerechnet 1978?).

Ja, auch ich gehöre zu dieser Generation.

Und ja, auch ich konnte bei vielen Fakten nicken.

Aber gleichzeitig bin ich auch Mutter von Kindern aus der “Warmduscher-Generation” nach 1978.

Machen wir was falsch?

little-89159_640

Wie haben wir das nur überlebt?

Wir sind Helden!

Wie haben wir das nur überlebt? Keine Kindersitze, keine Sicherheitsgurte, keine Airbags. Gesundheitsschädliche Umwelt, keine Kindersicherungen. Kein Fahrradhelm, max. drei Gänge am Fahrrad. Second Hand Ware (???). Normalerweise wusste niemand wo wir waren und es funktionierte trotzdem – ganz ohne Handy. Schrammen, Schnitte, Brüche – und niemand wurde deswegen verklagt. Unorganisierte Freizeit ohne Bring-/Holservice. TV-Programm erst ab 18:00 Uhr. Zu Fuß zur Schule …

Sind wir Helden?

Mutti nickt beifallend. Was ist schöner als sich selbst auf die Schulter zu klopfen?
(Auch für etwas, zu dem man ehrlicherweise wenig beigetragen hat.)
Gleichzeitig ist aber vieles sehr überzogen dargestellt.

Und: Die Welt dreht sich weiter. Viel zu leicht verfällt man in die Versuchung zu behaupten:

Früher war alles besser.

Aber ist das wirklich so?
Wer erzieht denn gerade diese Warmduscher-Generation?
Ich weiß, Selbsterkenntnis ist manchmal gar nicht schön.

Foto: , Pixabay

Das könnte dich auch interessieren:



Wir sind Helden! Erziehen wir unsere Kinder zu Warmduschern?

Muttis Nähkästchen

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter. Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Hat dies auf Petrus2105's Blog rebloggt und kommentierte:
    Ich bin 1963 geboren und somit definitiv ein HELD. Erschwerend kommt hinzu, dass ich das “Helden-bevor-1978-Ding” gepostet und gebloggt habe. ;-) Dein Post regt zum nachdenken an. KLASSE!!!

  2. Ich bin nach 1978 geboren und muss sagen: auch ich bin teilweise ohne Anschnallgurt und Kindersitz gefahren.
    Ohne Helm auf dem Gepäckträger anderer mit fahren habe ich eher selten gemacht, wieso? Weil ich es super unbequem fand! Also saß ich ohne Helm auf einem fremden Fahrrad und habe das andre Kind auf dem Gepäckträger mit genommen. Meine Fahrräder hatten in 98% keinen oder nur 3 Gänge, das Fahrrad mit mehr als 3 Gängen hätte mein Vater – glaube ich – mal im Straßengraben oder so gefunden und erhielt es zurück, als es niemand abholte. Das ging also davor durch keine Ahnung wie viele Hände …

    Kurz um: auch wenn ich bei einigen Punkten sicher “verweichlichter” bin als die damaligen Helden … ä muss man denn auch ALLES mit nehmen um als “Held” zu gelten?
    Dann sollen doch bitte die Generation 1910-1935 oder so gefeiert werden! Weder die Helden, welche in den 50-70 aufgewachsen sind, noch die danach können von sich behaupten mehr oder weniger als “Kind” im Krieg im eigenen Land kämpfen zu müssen, verfolgt worden zu sein oder gar im “Schutzbunker” verschüttet worden zu sein.

    Es gibt immer eine besondere Art von Helden und nur weil auf die heiteren Generationen anders geachtet wird, sind sie nicht zwingend warmduscher.

    Der lange Kommentar tut mir leid.
    Gruß
    KleinesIch

Kommentar verfassen


Like it? Bitte folge mir:



Menü schließen