Muttis Nähkästchen | Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz

Badehose, Schwimmwindel oder Na**edei?

Ein Sommertag wie er sich gehört – und meine Kinder spielen entspannt im Garten und baden im Plantschbecken. Nat. Nat? Ist das schlimm? Badehose, Schwimmwindel, na**ter Popo – wie es scheint, wird dieses Thema recht kontrovers gesehen.

Eine Mutter erzählt von einem Erlebnis am Strand, wo ihr aufgrund ihrer unbekleideten Kinder (4 und 2 Jahre alt) sogar mit der Polizei gedroht wurde. Können Kinder wirklich ein öffentliches Ärgernis sein? Ist nackt sein strafbar?

Nein, ist es nicht. (Auch für Erwachsene nicht!) Und Kinder sollten doch um Himmels Willen auch mal ganz ohne herumlaufen dürfen. Ab dem vierten Lebensjahr entwickeln sie ohnehin ein natürliches Schamgefühl, das respektiert werden sollte.

Wir halten es bei unseren Kindern (fast 5 und fast 2 Jahre alt) so: Daheim ist (fast) alles erlaubt. Im Schwimmbad kommt die Badehose bzw. Schwimmwindel zum Einsatz, am See und am Meer meistens auch. Obwohl ich mich bei der Schwimmwindel ja schon frage, was denn da wirklich aufgefangen wird und was nicht … Augenauswischerei, würd man bei uns sagen.

Und was ist eure Meinung dazu?

Quelle: liliput-lounge.de

Nachtrag: Traurig, aber wahr – dieser Artikel wurde mit dubiosen Suchanfragen über Suchmaschinen gefunden. Ich sah mich gezwungen, da nachträglich die “Zensur” walten zu lassen. Muttis Nähkästchen ist SICHER KEINE Quelle für seltsam veranlagte Menschen!

Foto: Jeremy Doorten

Verwandte Artikel:


Like it? Bitte folge mir:


Datenschutzhinweis: Mit Klick auf den Link verlässt du diese Seite. Es gelten die Datenschutzerklärungen der jeweiligen Plattformen.



Muttis Nähkästchen

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter (aka. Rabenmutter). Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

  1. Ich persönlich mag nackte Kinder auch nicht. Meine Kleine würde immer eine Badehose tragen, wenn sie schon alt genug wäre. Das ist aber eine rein subjektive Meinung. Ich finde es nicht schlimm, wenn andere Eltern das anders sehen und würde mich bestimmt nicht darüber aufregen und schon gar nicht die Polizei rufen. Bis zu einem bestimmten Alter ist das Nacktsein ja nun wirklich unproblematisch.
    Die Schwimmwindel ist mir auch sehr suspekt. Ich glaube sie kann wirklich nur das größere Geschäft aufhalten. Pippi geht da bestimmt trotzdem durch. Aber ich will gerne glaube, dass sie auch Pippi aufsaugt, dann ist mein nächster Schwimmbadbesuch viel entspannter.

  2. Ich habe schon so einige Erfahrungen mit den Schwimmwindeln gemacht: Pipi geht eindeutig und sofort durch, da wird nix aufgesaugt (auch wenn die Windel trocken ist)! Wir sind gerade vom Strandurlaub in Italien retour gekommen. Nach dem Baden hab ich beim Ausziehen gemerkt, dass zwar Spuren von Kaka (braune Flecken) im Winderl waren, aber das Kaka selbst war weg, rausgespült! Hm…
    Zuhause darf unsere Kleine nackig sowohl ins Platschbecken als auch in den Pool. So kriegt der kleine Po auch mal eine Windel-Auszeit und viel frische Luft!
    Ich habe meiner Tochter auch eine Mehrweg-Schwimmwindel gekauft: eine Badehose mit integriertem Winderl. So hat sie auch kein Plastik am Po und durch das textile Hoserl kommt auch Sauerstoff ran. Und da ja sowieso alles rausgespült wird beim Plantschen… ;-)

  3. Ich persönlich mag nackte Kinder auch nicht. Meine Kleine würde immer eine Badehose tragen, wenn sie schon alt genug wäre. Das ist aber eine rein subjektive Meinung. Ich finde es nicht schlimm, wenn andere Eltern das anders sehen und würde mich bestimmt nicht darüber aufregen und schon gar nicht die Polizei rufen. Bis zu einem bestimmten Alter ist das Nacktsein ja nun wirklich unproblematisch.

Kommentar verfassen

Menü schließen