Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz

Die Welt ist elefantastisch, sie ist wunderschön: Die Sendung mit dem Elefanten

Wir sind ja bekennende Maus-Fans. Dass aber auch der Elefant eine eigene Sendung hat, war mir bis vor kurzem nicht bekannt. Dabei ist das eine hervorragende Sendung für Kinder von 3 bis 6 Jahren.

Die Sendung mit dem Elefanten ist speziell für Vorschulkinder – und diese brauchen die Unterstützung der Eltern, um einen sinnvollen Umgang mit Medien zu lernen. Es werden immer wieder Hintergrundinfos, Anregungen und Tipps in Form eines Elterntickers eingeblendet (samstags im WDR), wie der Medienkonsum begleitet werden könnte – Spitzenidee!

Das Programm ist hochwertig und genau auf den Entwicklungsstand von 3- bis 6-jährigen Kindern zugeschnitten. Die Inhalte werden wissenschaftlich begleitet. Anke Engelke ist ein regelmäßiger Bestandteil der Sendung. Wir lieben außerdem Pepper Pig – die wirklich kindgerechten und amüsanten Episoden werden meist erst auf Englisch und dann anschließend das gleiche nochmal in Deutsch gezeigt.

Wir finden die Inhalte toll! Wenn schon fernsehen, dann sowas!

Die Sendung mit dem Elefanten läuft Mo-Fr auf KiKa (morgens) und am Samstag im WDR (vormittags). Diese Zeiten sind aus meiner Sicht unmöglich, denn um diese Zeit schauen wir niemals fern. Aber bei uns läuft dann eben der automatische Suchauftrag und nimmt die Sendung auf.

Auf der Elternseite der Sendung mit dem Elefanten gibt’s außerdem:

Unbedingt mal reinschauen!

Verwandter Artikel: Die Sendung mit der Maus

Muttis Nähkästchen

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter. Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Dieser Beitrag hat 7 Kommentare

  1. Ja da muss ich dir zustimmen… die Sendung ist superschön und mein Sohn guckt sie auch gerne an. Tolle Lieder, die Moderatoren sind supi…und überhaupt… :)

    Danke für deinen Bericht :)
    Gianna

  2. Danke für deinen Kommentar. Ich bin ja überzeugt, dass Fernsehen – sinnvoll eingesetzt – durchaus bilden kann.

    Übrigens: Schon gesehen? Dein hervorragender Blog ist auf meiner Blogroll gelandet.

  3. Ja wie schön… danke für die Verlinkung.. die bekommst du natürlch sofort zurück :)

    Ich sehe das mit dem Fernsehen genauso… allerdings werden die Kinder ja oft ziemlich überflutet…
    Mein Mittlerer (3 Jahre) guckt eigentlich kaum noch… was ein Glück :) Und wenn dann wirklich nur Ausgewähltes :)

  4. Mir persönlich gefällt die Moderatorin Tanja Mairhofer besonders gut. Weil sie Österreicherin ist, hat sie ein entzückendes und anheimelndes Idiom – und das im deutschen Fernsehen! Sehr schön! Außerdem ist sie Yoga-Lehrerin und bringt immer wieder einige Aspekte davon in ihre Moderation ein – super! Angeblich hat sie eine Kinder-Yoga-DVD in Arbeit – ist quasi schon gekauft!

  5. Hallo Mutti, mir ist aufgefallen, dass die 10 goldenen Regeln fürs Internet fehlerhaft verlinkt sind…

    1. Danke für den Hinweis! Das Problem hab ich soeben behoben.

Kommentar verfassen


Like it? Bitte folge mir:



Menü schließen