Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz
#GleicheChancen für Flüchtlingskinder

#GleicheChancen für Flüchtlingskinder

Djadi ist Flüchtlingskind – und hat wirklich Glück. Er findet eine – wenn auch etwas ungewöhnliche – Pflegefamilie. Er stößt an so manche Hürde – die deutsche Sprache ist nicht immer logisch. Auch in den zwischenmenschlichen Beziehungen gibt es immer wieder Missverständnisse und Angst. Denn er hat in seinen jungen Jahren einfach schon zu viel Verstörendes erlebt. Djadi, Flüchtlingsjunge: Roman für Kinder und Erwachsene (Beltz-Verlag) ist ein berührendes Buch, das behutsam Einblicke in die Gefühlswelt des Jungen gibt. Er hat seine Geschwister verloren und seine Eltern. Er ist über das Mittelmeer geflüchtet. Gute Einblicke, um Kinder an das Thema Flucht heranzuführen.

>Und dennoch haben die Flüchtlingskinder in den seltensten Fällen derartiges Glück. Mit der Origami-Taube könnt auch ihr ein Zeichen setzen:

Flüchtlingskinder und Vorurteile

Stellt euch vor, ihr bleibt lieber daheim, weil ihr draußen enorm angefeindet werdet. Mobbing, oder? Jede Mutter und jeder Vater würde sich sofort schützend vor sein Kind stellen. Was, wenn das Kind aber keine Eltern mehr hat? Oder sie weit weg sind? Im SOS-Kinderdorf gibt es Jugendliche, die genau aus diesem Grund lieber in den Wohngemeinschaften bleiben.

Flüchtlingskinder sind anders

Flüchtlingskinder – korrekt bezeichnet als “unbegleitete minderjährige Flüchtlinge” – werden anders behandelt als andere Kinder im gleichen Alter:

  • Viele Flüchtlingskinder sind in großen Heimen untergebracht. Oftmals mangelt es an altersgerechter Betreuung und Bezugspersonen.
  • Sie sind meist schwer traumatisiert. Dennoch gibt es kaum Therapieplätze für sie.
  • Wenn sie über 15 Jahre alt sind, verlieren sie das Recht auf Schule. Auch ein Ausbildungsplatz bleibt ihnen vielfach verwehrt.

Unter dem Motto #gleicheChancen – echte Hoffnung setzt sich SOS-Kinderdorf für die Gleichbehandlung von minderjährigen Flüchtlingen ein. Nur so kann Integration gelingen.

Macht mit!

Unterstützt die Kampagne: Faltet Origami-Tauben und teilt sie mit dem Hashtag #GleicheChancen. Ziel ist, tausend Tauben zu sammeln – echte und digitale. Denn nach japanischer Überlieferung geht beim Falten von 1.000 Origamifiguren ein Wunsch in Erfüllung. Wir wünschen uns gleiche Rechte für alle Kinder!
Alle Tauben werden der Bundesregierung übergeben.
Macht auch ihr mit!

Anleitung für die Taube:

Enthält Affiliate-Links

Auch dein regionaler Buchhandel bestellt das Buch gerne für dich! Denn: Wenn der letzte Laden verschwunden, das letzte Café geschlossen und alle Stadtviertel verwaist sind, werdet ihr feststellen, dass Online-Shoppen doch nicht so toll war! Buy local!


Eigenwerbung!
Auf in Muttis Shop: muttis-blog.net/shop/
Queen Mama Klar bin ich peinlich Gesichtsmaske Nicht von schlechten Eltern

Muttis Nähkästchen

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter. Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Kommentar verfassen


Like it? Bitte folge mir:



Menü schließen