Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz

Hochstühle im Test

Es ist ja wirklich erstaunlich, welche Ungetüme an Hochstühlen am Markt sind. Meines Erachtens der stylischste und laut Stiftung Warentest auch der sicherste ist: TrippTrapp von Stokke.


Zwischenruf in eigener Sache:

Liebe Leute!
Es gibt wieder eine VERLOSUNG!

Geschenkideen für Schulkinder

Jede Menge Geschenkideen für schlaue Schulkinder!
Sinnvolle Geschenke für wissbegierige Kinder und Bücher sowie ein Brettspiel GEWINNEN!
Hier entlang: Geschenkideen für wissbegierige Schulkinder | Verlosung!

Auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken?
Hier haben wir weitere Ideen:

Tipp: Schau auch mal bei den Rabatt-Codes vorbei! Da gibt's attraktive Preisnachlässe für viele Produkte: Aktuelle Rabatt-Codes


Die Vorteile auf einen Blick:

  • Er wächst mit – und ist somit allzeit einsatzbereit sobald das Kind sitzen kann bis 10 und mehr Jahre. Für Babys gibt es einen abnehmbaren Bügel, eine Sitzverkleinerung, ein waschbares Sitzkissen sowie einen Sicherheitsgurt als Zubehör.
  • Er schaut einfach gut aus.
  • Er ist aus hochwertigem Holz und damit nachhaltig.
  • Das Kind sitzt gemeinsam mit allen anderen am gleichen Tisch. Das kann freilich auch Nachteile haben (in puncto kleckern und Tisch „abräumen“). Aber ich finde: Es verbindet.
  • Er kann auch als Treppchen benutzt werden, wenn wir gemeinsam in der Küche arbeiten oder das Kind einfach nur beobachten will.
  • Er behält seinen Wert. Gebrauchte Tripp Trapps erziehlen auf ebay immer noch erstaunliche Preise.
  • Er ist zeitlos und robust. Wir haben zwei  Tripp Trapps – einer ist gut 10, der andere 20 Jahre alt! Beide sind nach wie vor in bestem Zustand!
  • Es gibt ihn in vielen verschiedenen Farben.

Und: Vergesst alle Nachahmungstäter! Nur das Original ist das Original. Bei billigeren Sitzen hab ich schon so manches erlebt: sie sind wackelig, gehen mit zunehmendem Alter aus dem Leim; bei einem ließ sich die Sitzfläche nicht mehr fixieren.

Aber Achtung: Auch mit einem Tripp Trapp kann man Sesselreiten (wenn Baby sich ganz oben am Tisch mit den Beinen abstößt)! Ergo: Mutter- (und Vater-) Auge sei wachsam! Nie unbeaufsichtigt reinsetzen. Aber das gilt sowieso für alle Hochstühle …

Foto: skandic.de


War dieser Beitrag informativ und/oder hilfreich?
Dann freuen wir uns, wenn du ihn teilst! Du kannst unsere Inhalte auch unterstützen, indem du uns einen Kaffee spendierst oder uns auf Instagram folgst: Birgit & Christine.

Danke, dass ihr hier seid!
Birgit & Christine

Eigenwerbung!
Auf in Muttis Shop: muttis-blog.net/shop/
Queen Mama Klar bin ich peinlich Gesichtsmaske Nicht von schlechten Eltern

Birgit

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter. Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Kommentar verfassen

Menü schließen