Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz

DANKE MAMA!

Erst wenn frau selbst Mutter geworden ist, beginnt frau zu begreifen, was Mutter sein eigentlich bedeutet. So war das zumindest bei mir. Uni-Abschluss hin oder her, diese Einsicht kam erst mit der Situation selbst.


Zwischenruf in eigener Sache:

Liebe Leute!
Es gibt wieder eine VERLOSUNG!

Geschenkideen für Schulkinder

Jede Menge Geschenkideen für schlaue Schulkinder!
Sinnvolle Geschenke für wissbegierige Kinder und Bücher sowie ein Brettspiel GEWINNEN!
Hier entlang: Geschenkideen für wissbegierige Schulkinder | Verlosung!

Auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken?
Hier haben wir weitere Ideen:

Tipp: Schau auch mal bei den Rabatt-Codes vorbei! Da gibt's attraktive Preisnachlässe für viele Produkte: Aktuelle Rabatt-Codes


Und heute am Muttertag ist der perfekte Zeitpunkt wieder einmal DANKE! zu sagen! Bussi! Denn was Mütter (und natürlich auch Väter) dringend brauchen ist: ANERKENNUNG!

Meiner Mutter und allen Müttern da draußen einen schönen Muttertag! Fühlt euch gedrückt und umarmt!

Und allen, die mit der eigenen Mutter auf Kriegsfuß stehen, sei gesagt (und hier zitiere ich Marianne Krüll in den SN von gestern): „Ihr hattet die beste Mutter, die Ihr haben konntet! […] Wir als Töchter haben/hatten alle eine normal unvollkommene Mutter, sind selbst normal unvollkommene Töchter und werden wieder normal unvollkommene Mütter. Wir müssen uns doch endlich vom Mütter-Mythos verabschieden und die Mütter-Schelte stoppen. […] Der Mütter-Mythos beinhaltet, dass eine Frau, die zur Mutter wird, plötzlich all ihre Bedürfnisse hintanstellen und in allem perfekt sein muss. Das ist aber nicht zu erfüllen. Der Mythos ist eine Falle und dient letztendlich dem Erhalt der „Ressource Frau“: Keine Mutter kann diesem Ideal je entsprechen.“

Ergo: Auch mal ein bisschen „unperfekt“ sein!

Und nein: Der Muttertag ist nicht bloß ein gelungener Marketing-Schachzug der „Blumen-Lobby“. Man(n) und frau kann auch anders Danke sagen und Anerkennung schenken.

Verwandte Artikel:


War dieser Beitrag informativ und/oder hilfreich?
Dann freuen wir uns, wenn du ihn teilst! Du kannst unsere Inhalte auch unterstützen, indem du uns einen Kaffee spendierst oder uns auf Instagram folgst: Birgit & Christine.

Danke, dass ihr hier seid!
Birgit & Christine

Eigenwerbung!
Auf in Muttis Shop: muttis-blog.net/shop/
Queen Mama Klar bin ich peinlich Gesichtsmaske Nicht von schlechten Eltern

Birgit

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter. Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

  1. Habe ein schönes Zitat gelesen:
    „Weil Gott nicht überall sein konnte, schuf er die Mutter.“
    Arabisches Sprichwort

Kommentar verfassen

Menü schließen