Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz
Fasching mit Kleinkind: 6 Tipps für eine altersgerechte Faschingsparty

Fasching mit Kleinkind: 6 Tipps für eine altersgerechte Faschingsparty

Karneval bzw. Fasching mit Kindern muss laut, bunt und lustig sein – das ist klar. Doch bei Kleinkindern sollte man aber etwas “runter vom Gas” gehen, sonst droht Überforderung. Einige wenige Programmpunkte reichen aus. Weniger ist oft mehr!
6 Anregungen und Tipps – von Rahmenbedingen, Kostümtipps, jede Menge Ideen für Spiele bis hin zu Musik und Dekoration. Alle Tipps sind persönlich erprobt – auf vielen privaten Faschingspartys und in Eltern-Kind-Gruppen:

Für unsere Kids gibt es keine lustigere Zeit im Jahr als den Fasching. Verkleiden, Spiele spielen und feiern was das Zeug hält. Sind die Kinder noch kleiner sollte man aber einige Dinge beachten um kein Drama wegen Überforderung zu riskieren!

Fasching mit Kleinkind: 6 Tipps für eine altersgerechte Faschingsparty - Kostüme, Spiele, Musik, Deko uvm.

 

6 Tipps für eine gelungene Faschingsparty mit kleinen Kindern:

Mit den folgenden Tipps seid ihr bestens gerüstet für Karnevalspartys daheim und in der Eltern-Kind-Gruppe:

Fasching mit Kleinkind – Tipp #1
Gäste und Räumlichkeit

Wie bei einem Kindergeburtstag sollte die Anzahl der Gäste das Alter des Kindes nicht stark übersteigen. Ist ein Kind zum Beispiel 3 Jahre alt, sollten also nicht mehr als 3-4 kleine Faschingsmäuse eingeladen werden. (In Eltern-Kind-Gruppen ist das natürlich nicht möglich – dafür ist die Räumlichkeit meist viel größer und die Kinder sind gewohnt mit vielen anderen Kids den Raum zu teilen.)

Bei der Deko und beim Aufbau sollte darauf geachtet werden, dass noch genug Raum zum Austoben, Laufen und Spielen übrig bleibt. Kleinkinder müssen toben und herumtollen, denn sonst ist es garantiert nicht lustig.

Fasching mit Kleinkind – Tipp #2
Die Verkleidung im Fasching: Das richtige Faschingskostüm finden

Die Faschingsverkleidung sollte vor allem eines sein: GEMÜTLICH! Nichts verdirbt einem kleinen Kind schneller die Laune als eine kratzende Perücke oder ein Kostüm, in dem man nicht richtig laufen kann. Viele Kinder lassen sich auch nicht gerne schminken oder wollen etwas auf dem Kopf tragen. Solche Wünsche sollte man respektieren, denn es geht um den Spaß am Verkleiden und nicht um das perfekte Kostüm.

Besonders toll sind Kostümumhänge, unter die man einfach ganz gemütlich einen dünnen Pullover und eine Strumpfhose oder Leggings anziehen kann. Wir haben einen Hund und einen Marienkäfer zur Auswahl und die Kinder waren immer glücklich damit. Auch einfache Oberteile wie diese Biene tragen die Kinder immer gerne, weil es ebenfalls kaum auffällt und das Kind nicht in seiner Bewegungsfreiheit einschränkt. Wenn es das Kind mag, sind auch Ganzkörperoveralls eine tolle und trotzdem angenehme Sache – mein Sohn hat sein Elefantenkostüm geliebt.



Vorsicht ist bei Krabbelbabys geboten, denn da können Umhänge schnell unpraktisch werden! Für Babys hatten wir daher immer Verkleidungsbodys oder bequeme Babysets für den Fasching.

Sind die Kinder im Kindergartenalter kann man sich dann meist so richtig austoben und es werden auch etwas langwierigere Verkleidungen akzeptiert. Meine Kinder lieben es, wenn ihre Verkleidungen zusammenpassen und sie als Team zur Faschingsparty gehen können.

Fasching mit Kleinkind – Tipp #3
Verpflegung im Fasching

Kleinkinder brauchen bei einer Faschingsparty kein großartiges Buffet. (Wenn größere Kinder Mottopartys feiern, ist das dann natürlich schon toll!!)

Schon bei den Spielen gibt es ja meist ein paar Happen z.B. beim Brezenbeißen. Bei der Jause reichen also eine bunte Limo und ein Faschingskrapfen absolut aus.

Krapfen essen
Faschingskrapfen essen

 

Fasching mit Kleinkind – Tipp #4
Spiele im Fasching

Das Allerwichtigste bei einer Kinderparty sind immer die Spiele, aber auch hier beschränke ich mich bei sehr kleinen Kindern auf einige Klassiker. Mit Kleinkindern dauert alles sehr lange und die Aufmerksamkeitsspanne ist noch nicht sehr groß.

Fingerpuppen

Als Einstieg in einem kleinen Sitzkreis ist immer ein Fingerpuppenspiel sehr nett – das holt die Kids etwas herunter und man hat die volle Aufmerksamkeit. Beliebt und passend ist hier der Kasperl. Ich habe eine Kasperlfingerpuppe und eine Krokodilfingerpuppe und spiele folgendes Gedicht vor. (Meist muss ich das mehrmals wiederholen.)

Das ist das Kasperlhaus, da schaut der Kasperl zum Fenster heraus.

Der Kasperl macht sooooo lustige Sachen, da müssen die Kinder fürchterlich lachen.

Doch plötzlich kommt ein Krokodil, dass den Kasperl fressen will.

Da wird der Kasperl vor Schreck ganz blass und schlüpft schnell in ein leeres Fass.

Da schaut das Krokodil hin und her und findet keinen Kasperl mehr.

Da geht das Krokodil fort – an einen andren Ort.

Da schaut der Kasperl aus dem Fass heraus und lacht das Krokodil tüchtig aus!

Man kann bei einer Party auch gut ein kleines Kasperltheater vorspielen – sofern man Handpuppen und eine kleine Tischbühne zur Verfügung hat.


Eigenwerbung!
Auf in Muttis Shop: muttis-blog.net/shop/
Body Nicht von schlechten Eltern Klar bin ich peinlich Super Mama Tasche

Kinderdisco

Eine Kinderdisco muss natürlich auch immer sein! (siehe Musik) Vor allem der Ententanz ist Pflichtprogramm im Fasching und ist immer besonders lustig.

Luftballontanz

Zu lauter Musik kann man auch gut einen Luftballontanz machen. Je zwei Kinder bilden ein Team und müssen einen Luftballon zwischen sich einklemmen. Dann wird getanzt, was das Zeug hält. Wer am Schluss den Luftballon nicht verloren hat, hat gewonnen.

Brezerl-Beißen

In meinen Eltern-Kind-Gruppen und auch bei privaten Partys im Fasching mache ich immer Brezerl-Beißen mit den Kindern. Man fädelt einfach viele Salzstangen-Brezerl auf eine Wolle oder andere Schnur. Diese Schnur bindet man in Kopfhöhe der Kinder an oder zwei Mamas halten die Schnur. Nun müssen die Kinder ohne Einsatz der Hände die Brezerl von der Schnur beißen. Sehr lustig und klappt schon mit den ganz Kleinen. (Bei etwas älteren Kindern ist das auch mit Faschingskrapfen an einer Schnur von der Decke sehr lustig – aber sehr klebrig und viel schwieriger.)

Eierlauf

Toll ist auch ein Eierlauf. Man markiert (z.B. mit Malerkrepp) einen Start und ein Ziel und das Kind bekommt einen großen Löffel mit einem Ei (bei kleineren Kindern bitte ein gekochtes Ei) darin in die Hand. Nun muss es ins Ziel gelangen ohne das Ei zu verlieren. Umso größer die Kinder sind, umso schwieriger kann man das Spiel gestalten. Es können zwei Kinder gegeneinander antreten (Achtung: es wird bestimmt geschubst!) oder es kann über Hindernisse gehen z.B. über den Stuhl, unter dem Tisch durch, usw.!

Watteblasen

Watteblasen geht auch schon mit ganz kleinen Kindern. Wir spielen da meist zwei Varianten. Variante 1: Alle Kinder sitzen um einen Kindertisch. In die Mitte kommt ein Stück Watte. Nun muss jedes Kind auf die Watte blasen und muss verhindern, dass die Watte bei ihm hinunterfällt. Hände dürfen natürlich nicht verwendet werden. Variante 2: Es gibt eine Start- und eine Ziellinie am Boden (wieder z.B. mit Malerkrepp markieren) und es treten zwei Kinder gegeneinander an. Auf Händen und Knien krabbelnd muss jedes Kind seinen Wattebausch vom Start ins Ziel pusten.

Material für freies Spielen

Bei Kleinkindern sollte man auch immer für Beschäftigungsmöglichkeiten ohne angeleitete Spiele sorgen. Ich biete bei solchen Partys gerne ein Bällebad oder ein Reisbecken zum Spielen an. Es sollte aber Spielzeug vorhanden sein, damit sich ein Kind bei Bedarf auch einmal zurückziehen und in Ruhe spielen kann.

Ab dem Kindergartenalter klappen auch schon schwierigere Spiele.

Reise nach Jerusalem

Man stellt Stühle im Kreis (mit den Sitzflächen nach außen) auf – allerdings einen weniger als Kinder hier. Nun müssen die Kinder zur Musik im Kreis laufen. Stoppt die Musik muss man sich hinsetzen. Wer keinen Platz erwischt, ist ausgeschieden. In jeder Runde wird ein Sessel weggenommen. Gewonnen hat das Kind, das als letztes auf einem Sessel sitzt.

Schokoschneiden



Die Kinder sitzen um einen Tisch. Auf dem Tisch liegt ein Brett mit einer Tafel weicher Schokolade, einer Gabel und einem Messer. Außerdem benötigt man eine Haube, einen Schal, Handschuhe und einen Würfel. Nun wird reihum gewürfelt und wer einen 6-er würfelt, darf loslegen: Haube, Schal und Handschuhe an und dann darf die Schokolade mit Gabel und Messer bearbeitet werden und gegessen werden. Die anderen Kinder würfen währenddessen schnell weiter. Kaum wird der nächste 6-er gewürfelt, muss Kind 1 aufhören und alle Utensilien ganz schnell abgeben.

Zeitungstanz

Die Kinder gehen paarweise zusammen und jedes Paar bekommt eine großformatige Zeitung. Ziel ist es, dass man mit seinem Partner gemeinsam auf dieser Zeitung tanzt. Jedes mal, wenn die Musik stoppt, muss die Zeitung in der Hälfte gefaltet werden. Der Platz zum Tanzen wird also immer weniger und am Schluss kann schon nur noch ein Fuß jedes Tanzpartners auf Zehenspitzen auf der Zeitung stehen. Wer von der Zeitung herunterfällt, scheidet aus. Das letzte Tanzpaar hat gewonnen.

Fasching mit Kleinkind – Tipp #5
Musik bei der Faschingsparty

Die beste Allrounder-CD für alle unsere Geburtstags- und Faschingspartys ist: Die 30 besten Partylieder für Kinder. Diese Lieder passen perfekt zu allen Tanzspielen (siehe oben) oder einfach in der Kinderdisco.

Diese CD verwende ich seit vielen, vielen Jahren für alle Feste und es sind alle Klassiker enthalten. Bei jeder Feier mache ich mit den Kindern eine Disco und tanze ihnen die zu den Liedern gehörigen Tänze vor. Egal ob 2-Jährige oder 9-Jährige – da machen immer alle Kinder mit. Wenn der “Ententanz” (DER KLASSIKER im Fasching), “Cowboy und Indianer”, “Der Gorilla mit der Sonnenbrille” oder “Mein Kopf der ist aus Gummi” aus den Lautsprechern ertönen,dann sind hier immer Groß und Klein voll dabei! Natürlich muss beim Tanzen laut mitgesungen und gelacht werden.

Fasching mit Kleinkind – Tipp #6
Dekoration im Fasching

Geschmackvolles hat im Kinderfasching absolut nichts zu suchen!!!!

Es muss bunt und lustig sein. Wichtig sind Luftballons so weit das Auge reicht. Man benötigt sie für manche Spiele und die Kinder haben auch ohne “Anleitung” immer viel Spaß damit. Davon kann man also wirklich nie genug haben.

Ansonsten haben wir meist nur einige Girlanden und Luftschlangen, denn die sind auch sehr lustig für die Kinder. Konfetti und Konfettikanonen sind zwar lustig, aber nur für Eltern mit starken Nerven empfehlenswert. Natürlich spielen die Kinder damit und man findet das Kleinzeug noch monatelang in jedem Winkel. (PS: Wir verwenden es nicht mehr!)

Wenn man selbst gut drauf ist und Freude an der Faschingsparty hat, dann kann eigentlich nicht mehr viel schief gehen. Natürlich sollte man sich auf alle Eventualitäten vorbereiten. Ich lege mir immer alle Utensilien, die ich für die Spiele benötige auf einem Tisch oder einer Kommode zurecht, damit ich dann im Stress mit einer Horde Kinder nicht anfangen muss zu suchen. Umso besser man vorbereitet ist, umso entspannter läuft eine Kinderparty ab und man selbst viel mehr genießen.

 

Ich wünsche Euch allen eine lustige Faschingszeit. Habt ihr auch besondere Tipps für Faschingspartys mit kleinen Kindern?

Das könnte Dich auch interessieren:

 

Enthält Affiliate-Links

Auch dein regionaler Buchhandel bestellt das Buch gerne für dich! Denn: Wenn der letzte Laden verschwunden ist, das letzte Café geschlossen hat und alle Stadtviertel verwaist sind, werdet ihr feststellen, dass Online-Shoppen doch nicht so toll war! Buy local!

Für mehr Fairness & Transparenz im Netz: Affiliate Links führen zu Produkten in Online-Shops. Bei einem Kauf erhalte ich eine kleine Provision, was das Produkt jedoch keinesfalls teurer für euch macht.


Eigenwerbung!
Auf in Muttis Shop: muttis-blog.net/shop/
Body Nicht von schlechten Eltern Klar bin ich peinlich Super Mama Tasche

Christine

Christine, chaotische Mama von 4 Kids berichtet hier als Co-Bloggerin vom Leben zwischen Babybrei und Vorpubertät! Der Social-Media Name "Die lauten Nachbarn" ist hier täglich Programm. Folgt uns gerne auch auf Instagram und Facebook!

Kommentar verfassen


Like it? Bitte folge mir:



Menü schließen