Muttis Nähkästchen | Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz
Waldviertel mit Kind: Unterwegs im Land der Sonne und der Steine
Waldviertel © Gerhard Wanko
Anzeige

Waldviertel mit Kind: Unterwegs im Land der Sonne und der Steine

Land der Sonne?
Würde man wohl beim nördlichsten Gebiet Österreichs nicht vermuten.
Wir haben uns auf Familien-Entdeckungsreise begeben und wurden positiv überrascht:
Sonne, wohin das Auge reicht.
Und viel Granit sowieso.
Waldviertel mit Kind: Ausflugsziele und Erlebnisse im nördlichen Waldviertel:



Zwischenruf in eigener Sache:
Wunderwuzzi Zahnbürstenroboter bauen

VERLOOOOOSUNG!

Wir sind verliebt! In unsere selbstgebauten Zahnbürstenroboter! Wir könnten ihnen stundenlang zuschauen, wie sie durch die Gegend flitzen. Eine super Geschenkidee für Kinder oder eine prima Beschäftigung bei Kindergeburtstagen. Gewinnt jetzt euer Roboter-Bauset!
Neugierig? Hier entlang: KLICK


Das Klima im Waldviertel kann äußerst rau sein – ist es doch das Granit- und Gneishochland mit Höhen bis zu 1.000 Meter. Wir durften uns im Rahmen einer Pressereise ein Bild machen und haben jede Menge Sonnen und Steine entdeckt:

Ausflugsziele im Waldviertel

Sonnenwelt in Großschönau

Die Geschichte der Energie ist hier auf absolut kindertauglichen 2.000 m2 dargestellt. Viele Mitmachstationen laden zum Ausprobieren ein. Ganz nebenbei wird die Wertschätzung und ein sensibler Umgang mit dem Thema Energie gefördert. So mancher Aha-Effekt inbegriffen – auch für die Großen! Unseren Jungs hat es da ganz besonders der römische Tretkran angetan. (Ich glaub sowas sollten wir uns daheim installieren, um Strom für’s Computerspielen zu erzeugen). Im Außenbereich gibt es zudem einen tollen Spielplatz.
www.sonnenwelt.at

Sonnentore entdecken

Die Führung durch die Sonnenwelt hat uns die Augen geöffnet:
Überall gibt es im Waldviertel Sonnentore oder Sonnenbalkone zu entdecken. Das Sonnenmotiv ist allgegenwärtig. Vielleicht eben weil das Klima so rau ist, ist die Wertschätzung für die Kraft der Sonne so hoch.

Apropos Sonnentor:

SONNENTOR Erlebnis in Sprögnitz

Das ist wahrlich eine Reise ins Land der Gerüche. Wer an der Betriebsführung teilnimmt, wandert durch die Halle “Drunter und Drüber”, die Halle “Halleluja” und die Halle “Kreuz und Quer” und erfährt dort sehr kurzweilig über die Qualität, Nachhaltigkeit und Logistik der Kräuter und Gewürze. Wie versprochen, haben wir noch abends den Duft der Halleluja in Haaren und Kleidung gerochen. Im Freien warten außerdem ein Kräuterstreichelgarten, ein ca. 3 km langer Kräuterwanderweg oder das Bio-Bengelchen Kräuterdorf mit Riesenhängematte, Kletterbäumen, Naschfeldern uvm. Ein kurzer Ausflug zur Aubergwarte bietet einen Rundumblick über die Region.
https://www.sonnentor.com

Nach so viel Sonne gönnten wir uns jede Menge Steine:

Ruine Kollmitz

Die Ruine Kollmitz ist eine der größten Ruinenanlagen in Österreich und liegt östlich von Raabs an der Thaya. Sie ist ganzjährig zugängig und ein wahres Paradies für kleine Kraxelmaxel. Das weckt sogar die Entdeckerlust bei übellaunigen Pubertieren.  Und im Sommer gibt es bei Schönwetter sogar eine Jausenstation in der Burg.

Platz des Skorpions in Kautzen

Im Waldviertel ist auch jede Menge Mystisches zu entdecken. Unweit der Sonnenwelt Großschönau gibt es zum Beispiel einen Wünschelrutenweg. In Kautzen gibt es den Platz Skorpions mit Warzelbründl. Und sogar einen UFO-Landeplatz gibt es dort:

Wir waren leider nur einige wenige Tage im Waldviertel unterwegs. Deshalb haben wir nur eine kleine Auswahl an Ausflugszielen geschafft. Aber es gibt viele, viele weitere Ausflugsmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten:

Waldviertel mit Kind: Weitere Ausflugstipps

Für sportliche Familien bietet sie die Kamp-Thaya-March-Radroute an. Im Sommer kann man auf der Thaya auch Kanu fahren.
Ich glaub, wir fahren da bald wieder hin!

Und an mancher Stelle lässt sich auch so manche Kuriosität entdecken – wie zum Beispiel meinen Lieblings-Grenzübergang zwischen Österreich und Tschechien – da, wo noch vor wenigen Jahren der eiserne Vorhang war:

Grenzübergang zwischen Österreich und Tschechien

Familienfreundliches Hotel im Waldviertel

Ausgangsort für unsere Entdeckungsreisen war das JUFA Hotel Waldviertel in Raabs an der Thaya. In puncto Übernachtung muss ich ja ganz klar gestehen: Ich stehe auf getrennte Schlafzimmer! Ein Schlafzimmer für die Jungs und ein Schlafzimmer für uns Eltern. Und da bieten JUFA-Hotels eine wunderbare Lösung: Apartements mit zwei Schlafzimmern und gemeinsamem Bad/WC sowie ein gemeinsamer Vorraum. Besser kann’s nicht laufen. Großes Plus: JUFA-Gäste haben im Vitalbad Raabs freien Eintritt – ein perfekter Abschluss für einen gelungenen Ausflugstag im Waldviertel.

Unser Fazit: Waldviertel mit Kind – das ist eine prima Kombination!

Special Thanks go to Gerhard Wanko: Er hat mir mit einigen Fotos ausgeholfen.

Weitere Reisetipps mit Kind in Österreich:

 

Eintritte und Übernachtung wurden uns im Rahmen einer Pressereise zur Verfügung gestellt.
Herzlichen Dank!


Like it? Bitte folge mir:


Datenschutzhinweis: Mit Klick auf den Link verlässt du diese Seite. Es gelten die Datenschutzerklärungen der jeweiligen Plattformen.



Verwandte Themen:

Muttis Nähkästchen

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter (aka. Rabenmutter). Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Kommentar verfassen

Menü schließen