Muttis Nähkästchen | Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz
Mutti schaltet ab: Digital Detox im Kurhaus Schärding

Mutti schaltet ab: Digital Detox im Kurhaus Schärding

Auch Mütter brauchen Auszeit! Auszeit OHNE Kind(er)
#digitaldetox: Ich habe abgeschaltet – vier Tage lang ganz ohne Smartphone.
Kein Internet, kein Instagram, kein bloggen, kein WhatsApp, kein Mails checken – nix. Niente.
Freilich ginge eine derartige digitale Auszeit immer und jederzeit. Besser geht es aber mit Begleitung. Daher war ich im Kurhaus Schärding – direkt an der Grenze zwischen Bayern und Oberösterreich. Um den Kopf frei zu bekommen, gab es zudem Kneipp-Güsse und Ayurveda-Behandlungen.

So ist es mir ergangen, das hab ich am eigenen Leib erfahren und so nachhaltig war mein Ausschalten:

Wann hast du zum letzten Mal auf dein Smartphone geschaut?
(Jetzt gerade? Wär’ durchaus nicht unerwartet – schließlich surfen 50 Prozent meiner Besucher_innen mobil auf dieser Seite.)
Und wann hast du das Ding in letzter Zeit mal bewusst aus der Hand gelegt?
Vielleicht kann ich dich auf den Geschmack bringen:

Vier Tage “ohne”

Wir machen jedes Jahr “Paarzeit” – ein Wochenende ohne Kinder. (Erst als wir diese Auszeit in einem Jahr nicht hinbekommen, haben wir gemerkt, wie wichtig diese Zeit zu zweit ist!)
Diesmal hab ich nicht nur eine Auszeit von den Kindern genommen, sondern auch von Smartphone & Co. Mein Ziel: Das Kurhaus der Barmherzigen Brüder in Schärding am Inn.

Gleich beim Check-in kamen beide Handys (ja, ich hab zwei …) in den Hotel-Safe und wurden dort bis zum Check-out sicher verwahrt. Und dann kam ich in den Genuss von uraltem Heilwissen in alt-ehrwürdigen Mauern und gleichzeitig modernsten Therapiebereichen. Denn: um wieder zu sich selbst zu finden, sollten alle drei Bereiche angesprochen werden: Körper, Geist UND Seele. Darum werden nicht nur die Geräte abgeschaltet, sondern auch körperliche Behandlungen, abgestimmte Ernährung und Bewegung angeboten.

Die größten Aha-Effekte:

  • Das Handy ist ein riesengroßer Zeitfresser. Ich war komplett von den Socken, wie viel Zeit ich plötzlich hatte – nur weil das Handy weggesperrt war.
  • Und: Plötzlich hatte ich keine Ahnung, wie spät es ist … Seit Jahren trage ich keine Uhr mehr. Und als dann auch noch das Handy weg war — tja …
  • Kneipp-Güsse sind etwas enorm Feines (und ganz sicher nicht nur was für ältere Semester!) – ich glaub, das schreit nach mehr!
  • Aaaaahhhh-yurvedaaaaaahhhhh!

Und zum Thema Nachhaltigkeit: Der “Cut” hat gut getan. Auch jetzt, Tage nach dem Aufenthalt, nehme ich tatsächlich das Handy viel seltener in die Hand. Das “Gemeinschaftsderby” bei HayDay (Vorsicht! Eine Spiele-App mit Suchtfaktor!) ist noch immer pausiert – könnte gut sein, dass das so bleibt. Meine Kolleginnen und Kollegen im Büro attestieren mir seither gesteigerte Gelassenheit. Aber ich hab auch schon Beschwerden eingeheimst, weil ich nicht binnen eines halben Tages auf eine Nachricht geantwortet hab … tja …

Drei Naturheilverfahren unter einem Dach

Gleich vorweg: Wer nicht ohne Handy kann, darf es natürlich behalten.
Digital Detox ist nur eines von vielen Angeboten: Im Kurhaus der Barmherzigen Brüder in Schärding gibt es drei Naturheilverfahren unter einem Dach: Kneipp, Ayurveda und Traditionelle Chinesische Medizin. “Jeder Mensch ist anders – darum bieten wir auch drei verschiedene, aber absolut gleichberechtigte Zugänge. Das Ziel ist aber immer das Gleiche: die Harmonisierung des Menschen,” sagt Therapieleiter Hans Kothbauer. “Letztendlich heilt sich der Mensch selbst. Wir stellen nur Werkzeuge zur Verfügung.”

Bei den drei Naturheilverfahren im Kurhaus Schärding wird Authentizität groß geschrieben. “Die Barmherzigen Brüder sind ein weltumspannender Orden. Weltweit werden verschiedene Bildungsangebote unterstützt. In Kerala, Indien, unter anderem auch eine Gesundheitsschule – von dort rekrutieren wir direkt unsere Ayurveda-Therapeuten,” sagt Therapieleiter Kothbauer. Wer also – so wie ich – immer schon mit einem Yoga- und/oder Ayurveda-Retreat “geliebäugelt” hat, braucht nicht mal in ein Flugzeug steigen. Denn: Das gibt es absolut authentisch auch direkt an der Grenze zwischen Bayern und Oberösterreich. Da könnte man/frau fast meinen: Indien liegt am Inn!

Tja, ich vermute schwer: Das Kurhaus Schärding hat einen Stammgast mehr …
Ich komme wieder!

Ach, du wunderschönes Schärding!

Die Stadt Schärding ist ein Juwel im wahrsten Sinne des Wortes. Die Stadt feiert dieses Jahr 700 Jahre Stadterhebung und putzt sich zu diesem Anlass nochmal extra raus. Falls ihr MIT Kindern unterwegs sein solltet (aber es geht natürlich auch wunderbar ohne), dann leg ich euch den brandneuen Themenweg “Via Scardinga” ans Herz. Bei dieser spannenden und unterhaltsamen Reise in die Vergangenheit  lässt sich das historische Schärding “erleben”. Wer bitte wollte nicht schon mal in eine Ritterrüstung schlüpfen?

plan_viascardinga_11.05.



Der Weg führt direkt am Kurhaus vorbei (das große Gebäude in der linken unteren Ecke).

Mein Dank geht an Oberösterreich Tourismus für die Anregung und Organisation, das Kurhaus Schärding für die Gastfreundschaft und alle Großeltern, die in der Zwischenzeit das “Bubisitting” übernommen haben.
Danke für eure Unterstützung!


Like it? Bitte folge mir:


Datenschutzhinweis: Mit Klick auf den Link verlässt du diese Seite. Es gelten die Datenschutzerklärungen der jeweiligen Plattformen.



Muttis Nähkästchen

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter (aka. Rabenmutter). Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

Kommentar verfassen

Menü schließen