Muttis Nähkästchen | Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz
11 Ideen für den Hochzeitstag: Besondere Erlebnisse zu zweit

11 Ideen für den Hochzeitstag: Besondere Erlebnisse zu zweit

Jahrestag? Hochzeitstag!?!
Die Kinder sind bei Oma und euch stellt sich die bohrende Frage:
Was um Himmels Willen sollen wir bloß unternehmen?

Kenn ich. Ihr auch?
Ja, für Eltern ist das gar nicht so leicht – sonst plant man ja immer MIT Kind.

Ich hab ein paar Ideen für euch für einen ganz besonderen Tag:

Wir haben vor wenigen Tagen unseren 13. Hochzeitstag gefeiert. Es ist die Nickel-, Veilchen-, Salz- oder Spitzen-Hochzeit. (Was die einzelnen Hochzeitstage bedeuten findet ihr hier.)
Und wie jedes Jahr stellt sich die Frage aller Fragen: Was unternehmen?

Wobei … man muss ja nicht so streng sein und es ausgerechnet an diesem einen Tag so richtig krachen lassen. Hochzeitstage lassen sich auch “verschieben”. Tun wir übrigens regelmäßig, weil wir unseren Hochzeitstag meist beide vergessen.
Aaaaber: So eine Auszeit für vielgeplagte Eltern ist wichtig! SEHR wichtig! Das erkenne ich immer mehr … speziell seit ich die 30-er-Jahre hinter mir gelassen habe. Und so ein Hochzeitstag ist eben der perfekte Anlass für einen besonderen Abend oder Tag zu zweit.


11 unvergessliche Unternehmungen am Hochzeitstag


#01 Chic essen gehen

Ein Klassiker. Etwas ganz besonderes wird daraus, wenn ihr eine ganz besondere Location auswählt. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Überraschungsmenü in Europas ältestem Restaurant? Das St. Peter Stiftskulinarium in Salzburg wurde im Jahre 803 n.Chr. zum ersten Mal urkundlich erwähnt – und zwar vom Gelehrten Alkuin. Er hat festgehalten, dass Kaiser Karl der Große dort zu Gast war. Damit gilt das St. Peter Stiftskulinarium als ältestes Gaststätte und Weinkeller Europas. Und es gibt dort auch einige ganz entzückende Separees. Und verschiedene offene Champagner-Sorten. Perfekt für den Hochzeitstag.


#02 Wellnesstag für zwei

Eine richtig ölige Ayurveda-Massage, Liege an Liege. Und im Anschluss abhängen in der Sauna.
Herrlich! So geht Entspannung!
Zugegeben, das machen wir hin und wieder auch abseits des Hochzeitstags.
Ich komme grad drauf: Das sollten wir unbedingt bald mal wiederholen!
Zum Beispiel hier.

 


#03 Dinner in the Dark

Nicht jedermans (und jederfraus) Sache, aber ganz bestimmt unvergesslich.
Dunkelrestaurants gibt es in zahlreichen Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz.
Steht absolut auf unserer To-Do Liste.


#04 Einen Koch für daheim buchen

Selber kochen geht gar nicht – nicht am Hochzeitstag!
Aber ihr wollt die eigenen vier Wände trotzdem nicht verlassen. Dann ladet euch doch einen (Sterne-)Koch zu euch nach Hause und lasst euch nach Strich und Faden verwöhnen.
Googelt doch einfach mal nach “Koch buchen” oder probiert das Service “Heimspiel” des oben genannten Stiftskulinariums, bei dem ihr die Meister aus Küche und Weinkeller zu euch nach Hause holen könnt. Da ist für jeden Anspruch, für jedes Budget und jede Location etwas dabei.

Bleibt nur die Frage, wer denn den Geschirrspüler einräumt …


#05 Picknick im Grünen

Es muss freilich nicht immer etwas so “Hochgestochenes” sein. Packt einen Korb mit Leckereien und einer Flasche Sekt und ab ins Grüne! Sportlich ambitionierte Jubelpaare hängen noch eine Wanderung an.
Und falls das Wetter nicht mitmacht: Picknicken kann man auch im Wohnzimmer.


#06 Kinobesuch

Einfach mal wieder ins Kino gehen?
Gerade wenn (kleine) Kinder im Spiel sind, dann ist es wohl schon eine halbe Ewigkeit her, seid ihr das letzte Mal im Kino ward. Schaut euch doch einen tollen Film an – einen, den man mit Kindern auf keinen Fall anschauen würde. Wir lieben zum Beispiel französische Filme. Oder ihr streichelt die Seele mit “artverwandten” Themen, indem ihr über eure aktuelle Pein lachen könnt – Stichwort Pubertier.


#07 Theater, Konzert, Kabarett, Musical

Na? Da ist doch für jeden Geschmack etwas dabei.
Vielleicht gibt es spontan noch Karten?
Gerade in der typischen Hochzeitssaison – Mai bis September – gibt es doch allerorts jede Menge Veranstaltungen.
Nutzt das!




#08 Zurück an den “Tatort”

Wo habt ihr euch kennengelernt?
Wo habt ihr euch zum ersten Mal geküsst.
Oder wo habt ihr geheiratet?
Na, dann wisst ihr doch schon, wohin es am Hochzeitstag gehen soll.


#09 Eine Stadtführung daheim

Es ist doch so: Die eigene Stadt kennt man meist am allerwenigsten. Die Sehenswürdigkeiten sind doch immer da, kann man ja immer anschauen. Nur – man macht es nie.
Na, dann macht es doch einfach mal!
Ich hab erst kürzlich erkannt – eine völlig neue Erkenntnis für Mütter, übrigens (weil frau ja nicht mehr so oft “rauskommt”): Die Stadt riecht anders in der Nacht. Eine Liebeserklärung

Salzburg


#10 Ein kleiner Kurztrip gefällig?

Wer jetzt noch immer keine Idee hat, kann sich hier inspirieren lassen. Vielleicht reicht das Budget (und die Zeit) für eine kleine Städtereise? (Oder vielleicht gibt’s ja sowas ähnliches auch bei euch in der Nähe …)


#11 Last but not least: Geht doch Kuscheln!

Der beste Kitt für jede Beziehung ist immer noch: Let’s talk about Sex: das Liebesleben von Müttern
Vielleicht inklusive gemeinsamem Besuch in einem Erotikshop …
#justsaying


Und wie verbringt ihr euren Hochzeitstag?



11 Ideen für den Hochzeitstag: Besondere Erlebnisse für besondere Jahrestage, Auszeit ohne Kind, Beziehung pflegen

Das St. Peter Stiftskulinarium hat zum Genussabend für Blogger/-innen geladen.
Herzlichen Dank!
Tipp Nr. 10 enthält Affiliate Links.


Like it? Bitte folge mir:


Datenschutzhinweis: Mit Klick auf den Link verlässt du diese Seite. Es gelten die Datenschutzerklärungen der jeweiligen Plattformen.



Muttis Nähkästchen

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter. Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare

  1. Ich liebe deinen Blog. Es ist so erfrischend von einer „unperfekten“ Mutter zu lesen, die so glücklich ist. Einige deiner Tipps habe ich schon ausprobiert, was das Reisen angeht. Und auch bei diesem Beitrag bin ich wieder um eine Idee reicher geworden: Kino! Ich war schon ewig nicht mehr mit meinem Mann im Kino. Oh, und bei der Stadtführung muss ich dir Recht geben. Das haben wir auch an unserem letzten Hochzeitstag gemacht und es war fabelhaft. Über den Viktualienmarkt und wir konnten sogar an ein paar Ständen was Gutes probieren (wen es interessiert: https://www.spurwechsel-muenchen.de/gruppengroessen/1-6-personen/) Das hat einen tollen Vorgeschmack auf das schöne Abendessen im Anschluss geboten. ?

    1. Liebe Teodora!
      Vielen, vielen lieben Dank für deine Rückmeldung! Ich bin nicht nur eine mäßig perfekte Mutter, sondern auch eine völlig unperfekte Bloggerin – ich antworte nämlich meist nicht sofort auf Kommentare (eine Todsünde unter Bloggern!) … aber ich hab eben auch eine gute Ausrede: ein glückliches Privat- und Familienleben und momentan URLAUB!!! YEAH! Also: Stay tuned, es wird bald wieder neue Reisetipps geben :-)

Kommentar verfassen

Menü schließen