Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz

Eine Lobby für die Familie

Folgendes Thema brennt mir unter den Nägeln:


Zwischenruf in eigener Sache:

Liebe Leute!
Willkommen am Familienblog "Muttis Nähkästchen"

Birgit und Christine von Muttis Nähkästchen

Für alle, die uns noch nicht kennen: Hier plaudern Birgit und Christine aus dem Nähkästchen und schreiben über das (Über-)Leben mit Kindern.

Alles, das Eltern wissen sollten! Wir bemühen uns um wertvolle Inhalte, die euch wirklich weiterhelfen. Außerdem haben wir immer wieder feine Sachen für euch zu verlosen.

Um nichts zu verpassen, folgt uns doch bitte:


Tipp: Schau auch mal bei den Rabatt-Codes vorbei! Da haben wir attraktive Preisnachlässe für viele Produkte: Aktuelle Rabatt-Codes


Da sind sich fast alle einig: Familie ist wichtig, Kinder sind wichtig – sie sind unsere Zukunft, sie sind unsere Altersvorsorge. Denn wer außer unsere Kinder soll einmal unsere Pensionen bezahlen? (Auf die Diskussion, ob es in 30 Jahren überhaupt noch eine ausreichende Pension für alle geben wird, will ich mich an dieser Stelle gar nicht einlassen.) Daher sind Familien- und Frauenförderung wichtig.

(Folgende Zeilen beziehen sich auf die Situation in Österreich.)

ad Familienförderung
De facto gibt es eine jährliche Kürzung der Leistungen, denn weder Familienbeihilfe noch Kindergeld werden Index-angepasst. Jede Berufsgruppe und auch die Pensionen werden jährlich zumindest an die Inflationsrate angepasst – und wäre das nicht so, gäb’s ein ordentliches Hallo!
Okay, es gibt seit letztem Jahr eine 13. Familienbeihilfe – das als großzügiges Geschenk verpackte Wahlzuckerl war aber aus eben erwähntem Grund mehr als überfällig.

ad Frauenförderung
Als kinderlose, erwerbstätige Frau hab ich so manche Maßnahmen in der Frauenförderung nicht verstanden und als übertrieben empfunden. Doch nun, als zweifache Mutti, die zwischen den Kindern wieder in den Beruf zurückgekehrt ist, muss ich meine Meinung aufgrund eigener Erfahrungen gründlich revidieren: Frauenförderung ist bitter notwendig, sonst ist frau als erwerbstätige Mutter schnell auf dem Abstellgleis: Denn sie fallen eine Zeit lang aus, sind zeitlich weniger flexibel, eher mal im Pflegeurlaub usw. Da gibt es aber speziell durch die Elternteilzeit eine gute Basis, die Mütter UND Väter mit einer Portion Schutz und Rechten ausstattet.
Leider hinkt aber auch die Frauenförderung, denn bis Frauen meiner Generation in Pension gehen werden, gilt der lebenslange Durchrechnungszeitraum – das bedeutet, dass jede Karenz und jede Teilzeit die Höhe der Pension negativ beeinflusst. Sanierung des Pensionssystems auf Kosten der Frauen. Vielen Dank auch!

Fazit: Wir Mütter bzw. Eltern brauchen eine starke Lobby!


War dieser Beitrag informativ und/oder hilfreich?
Dann freuen wir uns, wenn du ihn teilst! Du kannst unsere Inhalte auch unterstützen, indem du uns einen Kaffee spendierst oder uns auf Instagram folgst: Birgit & Christine.

Danke, dass ihr hier seid!
Birgit & Christine

Eigenwerbung!
Auf in Muttis Shop: muttis-blog.net/shop/
Queen Mama Klar bin ich peinlich Gesichtsmaske Nicht von schlechten Eltern

Birgit

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter. Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Kommentar verfassen

Menü schließen