Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz
Kinderleichte Rezepte: So können Kinder selber kochen: Buch gewinnen

Kinderleichte Rezepte: So können Kinder selber kochen: Buch gewinnen

Wir alle kennen das Problem: Jeden Tag müht man sich in der Küche ab. Umso mehr man sich bemüht, umso länger sind oft die Gesichter der lieben Kleinen. Weniger ist daher oft mehr! Wäre es nicht nett, wenn sich der Nachwuchs zur Abwechslung mal selbst um das Mittagessen kümmern würde? Ihr findet hier drei kinderleichte Rezepte, Buchtipps um es den Kleinen leichter zu machen und könnt außerdem ein tolles Buch gewinnen: “Xund und kinderleicht: Das Kochbuch für Groß und Klein.”

Gerade in Zeiten wie diesen – wenn die Kinder wochenlang zuhause sind – tut es allen Beteiligten gut, wenn die Kids auch etwas mit anpacken. Kaum eine häusliche Tätigkeit macht ihnen dabei selbst so viel Freude wie das Kochen. Verständlich! Aufräumen oder Putzen sind ja auch nicht so tolle Aufgaben. Kocht man selbst, schmeckt das Essen gleich doppelt so gut.

Kinderleichte Rezepte

 

 

Meine Kinder dürfen seit dem Kindergartenalter ab und zu den Kochlöffel schwingen. Mit den folgenden Büchern gelingt das ganz einfach und wird mit gr0ßer Freude betrieben.

Buchtipps für kinderleichte Rezepte:

Kinderleichte BecherkücheKinderleichte Becherküche

Mit diesem Buch werden 5 Messlöffel geliefert – mit deren Hilfe die Kinder schon früh ganz selbstständig kochen können. (Den Herd bediene natürlich ich – das wäre mir zu gefährlich.)

Die Rezepte sind alle Schritt für Schritt in Bildern erklärt. Das Kind muss daher noch nicht lesen können. Meine Kinder haben so schon vor dem Schuleintritt selbst Kuchen, Brot und andere Kleinigkeiten gebacken bzw. gekocht. Wirklich ein tolles Konzept. Es gibt dazu schon einige Ergänzungsbände mit vielen weiteren Rezepten.

 



 

Xund und kinderleichtXund und kinderleicht: Das Kochbuch für Groß und Klein

Meine Schulkinder wollen auch beim Kochen schon etwas mehr gefordert werden und natürlich beweisen, dass sie in der Lage sind ein einfaches kinderleichtes Rezept zu lesen.

Dieses Buch ist ab dem Grundschulalter einfach klasse. Beliebte Kinderrezepte werden in weniger zucker- und fettreicher Form vorgestellt und schmecken dabei mindestens genau so gut.

Jedes Rezept wird in zwei Teilen beschrieben: Eine Kurzübersicht für Erwachsene und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für Kinder. Außerdem gibt es immer eine Liste mit den erforderlichen Werkzeugen. So kann man dem kochenden Nachwuchs leicht bei der Vorbereitung helfen.

Im Buch finden sich neben klassischen Mahlzeiten auch sehr viele Gerichte, die am nächsten Tag optimal in die Jausenbox passen. Zwei Fliegen mit einer Klappe sozusagen. Von Frühstück, Suppen, Nudeln, Pikantem, Süßem und Backwaren finden sich in diesem schönen Familienkochbuch viele kinderleichte Rezepte. Drei davon darf ich Euch mit freundlicher Genehmigung der Autorin Angelika Kirchmaier verraten! Und das ganze Kochbuch gibt es sogar zu gewinnen. (Teilnahmebedingungen ganz unten.)

Kinderleichte Rezepte:

Die Rezepte sind immer für eine Person und können beliebig vervielfacht werden. Hier zeige ich Euch die Kinderanleitung.

Frühstücksidee: Schoki-Flocki

Schoki-Flocki

Zutaten: 

  • 1 große Tasse Milch
  • 1 Teelöffel Kakaopulver
  • ca. 4 gehäufte Esslöffel kleinblättrige Haferflocken
  • ca. 2 gehäufte Teelöffel Vollkorngrieß

 


Eigenwerbung!
Auf in Muttis Shop: muttis-blog.net/shop/
Queen Mama Klar bin ich peinlich Gesichtsmaske Nicht von schlechten Eltern

Zubereitung des kinderleichten Rezeptes:

  1. Bereite alle Zutaten und das Geschirr vor. Gieß die Milch in den Topf und streue das Kakaopulver dazu. Schalte den Herd auf die höchste Stufe ein. Warte, bis die Milch zu kochen beginnt. Das dauert zuerst ewig und dann geht es sehr schnell!
  2. Wenn die Milch kocht (das siehst du daran, dass sie zu blubbern beginnt und am Topfrand hochmarschiert), dann nimm den Topf ganz schnell vom Herd. Schütte die Haferflocken und den Grieß in den Topf und rühr mit dem Schneebesen kräftig um.
  3. Stell den Topf noch einmal auf den Herd und rühre kräftig, bis es ganz leicht zu blubbern beginnt. Nimm den Topf vom Herd, decke dein Schoki-Flocki zu und lass es ca. 5 Minuten chillen.

Tipp:

  • Das Schoki-Flocki lässt sich mit Milch verflüssigen und mit feinen Haferflocken verfestigen.
  • Das Schoki-Flocki kann mit vielen Zutaten verfeinert werden, z.B. mit Marmelade, Obst (frisch oder gefroren), Kakaopulver, Kokosflocken, Rosinen oder Nüssen.

So wird’s zur Schuljause:

  • Das Schoki-Flocki in ein Marmeladenglas füllen, fest verschrauben und mitsamt einem Löffel in eine Tüte stecken. So läuft in der Schultasche nichts aus. Die Tüte lässt sich immer wieder verwenden.

 

Pfannenschlupfer

Pfannenschlupfer

Zutaten:

  • 30g geriebener Käse
  • 80g Naturjoghurt
  • 1 Ei
  • 1/4 Teelöffel Kräutersalz
  • 1 Esslöffel klein geschnittener Schnittlauch
  • 50g Vollkornmehl
  • 1 gut gehäufte Messerspitze Weinsteinbackpulver
  • 1-2 Esslöffel Öl zum Anbraten

 

Zubereitung des kinderleichten Rezeptes:

  1. Setz die Pfanne auf den Herd und gieß das Öl hinein. Füll alle Zutaten für die Masse der Reihe nach in eine Schüssel. Verrühr zum Schluss alles ganz kurz mit einem Schneebesen. Je kürzer du rührst, desto fluffiger werden deine Pfannenschlupfer.
  2. Erwärme das Öl in der Pfanne. Schöpfe mit einem Esslöffel aus der Masse kleine Portionen heraus und setz diese mithilfe eines zweiten Löffels in die Pfanne. Deck diese zu und schalte auf halbe Garstufe zurück. Lass die Pfannenschlupfer ca. 5 Minuten braten.
  3. Wenn sie oben nicht mehr teigig und unten braun sind, kannst du sie umdrehen. Back sie auf der zweiten Seite ohne Deckel noch einmal ca. 2 Minuten.


Dazu gibt es eine Schneemannsauce und Kartoffelwedges. (Rezepte ebenfalls im Buch)

 

Lachsnudeln: Ein ganz feines kinderleichtes Rezept

Lachsnudeln

Zutaten:

  • 80g Vollkornnudeln
  • 1/2 große Tasse Wasser
  • 1-2 Handvoll Gemüse (nimm einfach das, was du gerne magst)
  • 2-3 Scheiben Räucherlachs oder frischen Lachs (ca. 50g, auch Forelle oder ein anderer Fisch möglich)
  • 1 gehäufter Teelöffel Sauerrahm (maximal 20g)
  • Schnittlauch
  • Kräutersalz

Zubereitung:

  1. Nimm einen Kochtopf, füll ihn zur Hälfte mit Wasser und lass es aufkochen. Wenn das Wasser blubbert, gib einen halben Teelöffel Salz und die Nudeln dazu. Schalte den Herd auf halbe Garstufe zurück.
  2. Schau am besten auf der Nudelpackung nach, wie lange du die Nudeln kochen musst (meistens 6-8 Minuten).
  3. In der Zwischenzeit kannst du das Gemüse und die Kräuter klein und den Fisch in Streifen schneiden.
  4. Wenn die Nudeln gekocht sind, lass sie von einer erwachsenen Person abseihen. Das Wasser ist kochend heiß, und man kann sich sehr schwer verbrühen, wenn man nicht aufpasst.
  5. Gieß eine halbe Tasse Wasser in den Topf, in dem du die Nudeln gekocht hast, und lass es aufkochen.
  6. Wenn das Wasser kocht, mischst du das Gemüse unter, deckst den Topf zu und lässt alles ca. 5 Minuten bei mittlerer Garstufe kochen. Dann gibst du den Fisch und die Nudeln in den Topf und lässt alles noch einmal aufkochen. Rühre dabei mit einem Löffel um, sonst brennen deine Nudeln an.
  7. Schöpf die Nudeln auf den Teller und mische den Sauerrahm und die Kräuter unter. Würze zum Schluss alles mit Kräutersalz.

Das war ein klitzekleiner Einblick in die tollen kinderleichten Rezepte von “Xund und kinderleicht”! Macht beim Gewinnspiel mit – das Buch wird euch sicherlich gefallen.

Ich wünsche euch und vor allem euren kleinen Meisterköchen viel Spaß beim Nachkochen!

 

So könnt ihr mitmachen:

  1. Folgen: Folgt den beiden Autorinnen auf Muttis Nähkästchen auf Instagram: Birgit: @muttis_n und Christine @die.lauten.nachbarn und/oder folgt dem Blog auf Facebook: Muttis Nähkästchen Psst! Folgen zahlt sich auch echt aus! Wir verlosen immer wieder tolle Produkte (das habt ihr z.B. schon alles versäumt: bisherige Verlosungen).
  2. Liken: Schenkt dem Beitrag zu dieser Verlosung auf Facebook oder Instagram ein Herzchen.
  3. Kommentieren: Kommentiert hier, auf Facebook oder auf Instagram, ob eure Kinder gerne selbst den Kochlöffel schwingen.
  4. Extra-Los einsacken (optional): Für jedes Teilen des Beitrag oder Markieren von anderen Interessierten, hüpft ein Extra-Los in den Lostopf.
  5. Daumen drücken!

Information zum Datenschutz: Für Kommentare werden folgende Daten erfasst: Name (öffentlich), E-Mail-Adresse (nicht öffentlich) und Website (optional). Eure Daten werden nur für den Zweck der Gewinnermittlung verwendet. Die Adressen der gezogenen Gewinner werden zum Zweck des Gewinnversands an den Verlag weitergegeben. Information zum Gewinnspiel: Teilnahmeberechtigt sind alle Mütter, Väter, Omas, Opas, Onkel, Tanten, was auch immer aus Österreich, Deutschland oder der Schweiz. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, eine Barablöse ist nicht möglich. Die Verlosung steht in keinem Zusammenhang mit Facebook oder Instagram. Liked, kommentiert, teilt, markiert ab sofort bis 15.04.2020, 23:59 Uhr. Die Gewinner/-innen werden hier und auf Facebook bekanntgegeben und verständigt.

 

Das könnte Dich auch interessieren:

 

Enthält Affiliate-Links

Auch dein regionaler Buchhandel bestellt das Buch gerne für dich! Denn: Wenn der letzte Laden verschwunden ist, das letzte Café geschlossen hat und alle Stadtviertel verwaist sind, werdet ihr feststellen, dass Online-Shoppen doch nicht so toll war! Buy local!

Für mehr Fairness & Transparenz im Netz: Affiliate Links führen zu Produkten in Online-Shops. Bei einem Kauf erhalte ich eine kleine Provision, was das Produkt jedoch keinesfalls teurer für euch macht.

 

 

 

 

 

 


Eigenwerbung!
Auf in Muttis Shop: muttis-blog.net/shop/
Queen Mama Klar bin ich peinlich Gesichtsmaske Nicht von schlechten Eltern

Christine

Christine, chaotische Mama von 4 Kids berichtet hier als Co-Bloggerin vom Leben zwischen Babybrei und Vorpubertät! Der Social-Media Name "Die lauten Nachbarn" ist hier täglich Programm. Folgt uns gerne auch auf Instagram und Facebook!

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

  1. Mein Kleiner hilft gern mal mit, mein Großer eher weniger… Ich würde ihn aber auf jeden Fall gern animieren, mal was ganz eigenständig und allein zu versuchen, mal schauen, ob es mit diesem Buch klappen würde ;-)

  2. Bisher wollen meine nur beim Backen helfen, daher wäre so ein Buch bestimmt hilfreich ins Kinder kochen einzusteigen.

Kommentar verfassen


Like it? Bitte folge mir:



Menü schließen