Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz
Nudelsalat: Die Rettung an heißen Sommertagen

Nudelsalat: Die Rettung an heißen Sommertagen

Draußen ist es heiß! Im Haus ist es noch viel heißer. Die Kinder haben trotzdem Hunger! Eine Horrorvorstellung sich jetzt an den Herd zu stellen und zu kochen. Und auf Gulasch & Co. hat an so einem Tag so und so niemand Lust. Meine Rettung in so einem Fall: Unser Nudelsalat!


Zwischenruf in eigener Sache:

Liebe Leute!
Es gibt wieder eine VERLOSUNG!

Geschenkideen für Schulkinder

Jede Menge Geschenkideen für schlaue Schulkinder!
Sinnvolle Geschenke für wissbegierige Kinder und Bücher sowie ein Brettspiel GEWINNEN!
Hier entlang: Geschenkideen für wissbegierige Schulkinder | Verlosung!

Auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken?
Hier haben wir weitere Ideen:

Tipp: Schau auch mal bei den Rabatt-Codes vorbei! Da gibt's attraktive Preisnachlässe für viele Produkte: Aktuelle Rabatt-Codes


Ich koche wirklich gerne, aber im Hochsommer ist es wirklich unmöglich zu viel Zeit in der Küche zu verbringen. Vor allem nicht mit heißen dampfenden Töpfen und Pfannen. Nudelsalat ist hier oft die Lösung des Problems.


Nudelsalat - Rettung an Sommertagen


Nudelsalat – unser Alleskönner

Unser Nudelsalat ist wirklich unser Retter. Wir nehmen ihn mit an den See, zum Camping, zum Picknick im Park, zu Grillfeiern und wir essen ihn auch einfach so zu Mittag auf der eigenen Terrasse. Er schmeckt tatsächlich 6 Personen hier im Haus, man kann ihn toll vorbereiten (Dressing einfach in eine Extraschüssel und erst vor dem Verzehr untermengen), er ist günstig und schnell gemacht. Außerdem kann man ihn auch noch super am nächsten Tag essen. Einfach etwas Öl oder Joghurt untermischen damit er wieder saftiger ist.


Unser Nudelsalat – die Zutaten

  • 500g kleine Hörnchen-Nudeln
  • Gemüse nach Belieben (Wir mögen Radieschen, Paprika, Frühlingszwiebel und eine Dose Maiskörner)
  • 200g Gouda
  • Toastschinken nach Belieben

Dressing:

  • 500g Naturjoghurt
  • 1 Becher Creme Fraiche
  • Kräuter nach Belieben
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver edelsüß
  • Olivenöl und weißer Balsamico
  • Ketchup und Mayonnaise

Unser Nudelsalat – die Zubereitung

Die Hörnchennudeln in Salzwasser kochen – abseihen – und dann einfach mit kaltem Wasser schnell abkühlen. Danach unbedingt abtropfen lassen!

Inzwischen schnippelt man das Gemüse, den Käse und den Schinken in kleine Stückchen und rührt in einer gesonderten Schüssel die oben genannten Zutaten zu einem Dressing zusammen.

Die abgekühlten Nudeln zu den restlichen Zutaten hinzufügen, das Dressing hinzufügen und alles gut vermischen.

Fertig ist der perfekte Allrounder für alle Ausflüge und für heiße Tage zuhause.


Was kocht ihr an heißen Tagen, wenn ihr absolut keine Lust auf Suppe & Co. habt?


Das könnte dich auch interessieren:


Sommergericht - Nudelsalat

War dieser Beitrag informativ und/oder hilfreich?
Dann freuen wir uns, wenn du ihn teilst! Du kannst unsere Inhalte auch unterstützen, indem du uns einen Kaffee spendierst oder uns auf Instagram folgst: Birgit & Christine.

Danke, dass ihr hier seid!
Birgit & Christine

Eigenwerbung!
Auf in Muttis Shop: muttis-blog.net/shop/
Queen Mama Klar bin ich peinlich Gesichtsmaske Nicht von schlechten Eltern

Christine

Christine, chaotische Mama von 4 Kids berichtet hier als Co-Bloggerin vom Leben zwischen Babybrei und Vorpubertät! Der Social-Media Name "Die lauten Nachbarn" ist hier täglich Programm. Folgt uns gerne auch auf Instagram und Facebook!

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Kommentar verfassen

Menü schließen