Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz
Leibgericht aller Kinder: Das Wiener Schnitzel

Leibgericht aller Kinder: Das Wiener Schnitzel

Befragt man Kinder nach ihrem Leibgericht ist das Wiener Schnitzel immer ganz weit vorne im Ranking. Wie bereitet man es aber am besten zu? Was sind die Geheimnisse?


Zwischenruf in eigener Sache:

Liebe Leute!
Willkommen am Familienblog "Muttis Nähkästchen"

Birgit und Christine von Muttis Nähkästchen

Für alle, die uns noch nicht kennen: Hier plaudern Birgit und Christine aus dem Nähkästchen und schreiben über das (Über-)Leben mit Kindern.

Alles, das Eltern wissen sollten! Wir bemühen uns um wertvolle Inhalte, die euch wirklich weiterhelfen. Außerdem haben wir immer wieder feine Sachen für euch zu verlosen.

Um nichts zu verpassen, folgt uns doch bitte:


Tipp: Schau auch mal bei den Rabatt-Codes vorbei! Da haben wir attraktive Preisnachlässe für viele Produkte: Aktuelle Rabatt-Codes


Voraussichtliche Lesedauer: 9 Minuten


Wiener Schnitzel



Das Wiener Schnitzel

Gerade jetzt in der kalten Jahreszeit hat man wieder Lust auf deftige Gerichte wie Gulasch, herzhafte Suppen und natürlich Hausmannskost jeglicher Art. Das Wiener Schnitzel darf dabei nicht fehlen. Viele scheuen sich aber davor Schnitzel selbst zuzubereiten. Beachtet man allerdings einige kleine Tipps und Tricks ist das wirklich keine Hexerei und die ganze Familie wird zufrieden am Esstisch sitzen. An die Kalorien denken wir einfach mal nicht!


#1 Das richtige Fleisch

Ein echtes Wiener Schnitzel wird mit Kalbfleisch zubereitet – das ist im Österreichischen Lebensmittelbuch sogar gesetzlich festgelegt. Für ein Schnitzel werden Teile der Keule verwendet. Bereitet man ein Schnitzel mit Schweine- oder Hühnerfleisch zu, darf man den Genuss dann nur noch „Schnitzel nach Wiener Art“ nennen.

Ein echtes Wiener ist fast tellergroß. Das kommt davon, dass es ganz dünn ausgeklopft wird. Statt einem Fleischklopfer, der das Fleisch leicht zerreißt, sollte man das Fleisch lieber zwischen zwei Stücke Frischhaltefolie legen und mit einer schweren Pfanne bearbeiten.


#2 Die Panier

Das geklopfte Fleisch nun einfach salzen und dann geht es schon mit der berühmten Panier los. Wichtig: Da das Fleisch sehr dünn ist, darf die Panier nicht zu dick sein.

Schritt 1: Das Fleisch mit beiden Seiten in einen Teller mit Weizenmehl legen. Nicht andrücken und überschüssiges Mehl über dem Teller abklopfen.

Schritt 2: In einem weiteren Teller werden Eier verquirlt und das mehlierte Schnitzel wird mit beiden Seiten relativ rasch durch das Ei gezogen. Geheimtipp: Ein Schuss Milch zum gut verrührten Ei geben!

Schritt 3: In einem Teller mit Semmelbröseln wird das Schnitzel nun wiederum sorgfältig gewendet! Wieder nicht zu fest andrücken und darauf achten, dass alle Stellen bedeckt sind.


#3 Ab ins Fett

Wichtig: Gleich nach dem Panieren herausbacken, sonst wird das Ergebnis nicht schön!

Dazu nun daumendick Fett in einer tiefen Pfanne erhitzen (Butterschmalz, hoch erhitzbares Pflanzenöl oder eine Mischung aus beidem) und die Schnitzel bei etwa 170 Grad braten. (Tipp: Mit dem Stiel des Kochlöffels in das Öl – wenn jetzt sofort kleine Bläschen aufsteigen – dann stimmt die Temperatur.) Nicht zu heiß und nicht zu kalt – das ist jetzt der Knackpunkt damit das Schnitzel weder „labbrig“ noch verkohlt schmeckt.


Eigenwerbung!
Auf in Muttis Shop: muttis-blog.net/shop

Spreadshirt T-Shirt für Mütter
Spreadshirt Trinkglas
Spreadshirt T-Shirt für Kinder

Die Schnitzel sind nach wenigen Minuten fertig und können dann noch auf einem Stück Küchenrolle abtropfen. Am besten serviert man die Wiener Schnitzel jetzt sofort. Auf keinen Fall sollte man sie in einem Gefäß mit Deckel aufbewahren – da bleibt nichts Knuspriges mehr übrig.


#4 Ab auf den Tisch

Schnitzel mit Pommes und Ketchup sind sehr beliebt, aber eigentlich verpönt. (Kinder lieben diese Variante natürlich trotzdem!) Traditionsbewusste servieren zum Schnitzel auf jeden Fall Zitrone und essen als Beilage einen Gurken- oder Kartoffelsalat (nicht mit Mayonnaise!), einen Vogerlsalat oder Petersilkartoffeln.

Für mich persönlich muss noch ein ordentlicher Klecks Preiselbeermarmelade auf den Teller! Einfach himmlisch!!


Das Wiener Schnitzel

Buchtipp:

Das große kleine Buch: Das Wiener Schnitzel

Viele weitere Tipps, Ideen, Schnitzelvariationen und allerlei Kurioses über die Geschichte und Herkunft des Wiener Schnitzels (Spoiler: Kommt es denn wirklich aus Wien?) findet man in diesem tollen Büchlein, das sich rein dem Wiener Schnitzel widmet.

Amüsant und lehrreich für Hobbyköche und wie alle Bücher aus der Reihe „Das große kleine Buch“ wirklich empfehlenswert!


Ich hoffe mit diesen kleinen Tipps traut ihr euch auch zuhause über das Projekt „Wiener Schnitzel“ und könnt euch so den einen oder anderen Besuch im Restaurant sparen!


Das könnte dich auch interessieren:


Noch mehr Rezeptideen

Was soll ich heute kochen? Tipps und Hilfsmittel

Was soll ich heute kochen? Hilfsmittel für ratlose Mütter

Die Frage „Was soll ich heute kochen?“ steht immer wieder auf der Tagesordnung. Ein paar Hilfsmittel für diese tägliche Qual der Wahl.


Schnelle Feierabendküche: Tipps für Working Moms

Schnelle Feierabendküche: Tipps für Working Moms

Wie gelingt eine schnelle Feierabendküche, sodass die Kinder satt und glücklich sind und die Erwachsenen den Abend halbwegs genießen können?


Rezepte für die ganze Familie: 7 schnelle Mittagessen für Kinder

Rezepte für die ganze Familie: 7 schnelle Mittagessen für Kinder

Mein persönlicher „Spickzettel“ mit Ratz-Fatz-Rezepten für die ganze Familie.


Schnelle Küche für eine ganze Woche

Hier findet ihr Rezepte für die schnelle Küche für eine ganze Woche.


Quarantäneküche: 7 superschnelle Familienrezepte vegetarisch

7 schnelle & gesunde Familienrezepte vegetarisch

Sieben rasche, vegetarische Rezepte für Working Moms.


Rezepte für Gemüsemuffel

Gemüse für Gemüse-Muffel? Alltagstaugliche Familien-Rezepte

Wie kann ich meinem Kind etwas Gesundes unterjubeln? Die besten Tipps, Tricks und Rezepte erfahrenen Müttern und einem hingebungsvoll kochenden Vater.


Das weltbeste Tiramisu: Kindertaugliche Variante

Tiramisu! Kaum jemand liebt diese süße Leckerei nicht. Auch die kindertaugliche Variante ist köstlich und wir essen sie mittlerweile alle lieber als die klassische Version.


5 Rezepte, die Schulkinder alleine daheim kochen können

5 Rezepte, die Schulkinder alleine daheim kochen können

Oft kommen Schulkinder vor den Eltern heim und haben Hunger. Diese fünf Gerichte können Schulkinder selbst zubereiten,


Resteverwertung

Resteverwertung: Rezepte für die ganze Familie

Damit Lebensmittel nicht verschwendet werden und nichts im Müll landen muss, ist es wichtig einige Rezepte zur Resteverwertung auf Lager zu haben.


Hilfe Vegan! Wenn der Teenager nur mehr vegan essen will ... Tipps und Rezepte

Vegan! Hilfe, wenn der Teenager nur mehr vegan essen will

Tipps und vegane Rezeptideen – nicht nur für Teenager.

Jausenbox für Kinder

Brotdose für Kindergarten und Schule: Jede Menge Inspiration für die Jausenbox

Was sollte in der Jausenbox sein, welches Equipment ist sinnvoll und worauf kann man auch gerne verzichten?


Wiener Schnitzel

Leibgericht aller Kinder: Das Wiener Schnitzel

Wie bereitet man es aber am besten zu? Was sind die Geheimnisse?


Nudelsalat für heiße Tage

Nudelsalat: Die Rettung an heißen Sommertagen

Draußen ist es heiß! Im Haus ist es noch viel heißer. Meine Rettung in so einem Fall: Unser Nudelsalat!


Rezept Wiener Schnitzel


Enthält Affiliate-Links

Auch dein regionaler Handel bestellt die Produkte gerne für dich! Denn: Wenn der letzte Laden verschwunden ist, das letzte Café geschlossen hat und alle Stadtviertel verwaist sind, werdet ihr feststellen, dass Online-Shoppen doch nicht so toll war! Buy local!

Für mehr Fairness & Transparenz im Netz: Affiliate Links führen zu Produkten in Online-Shops. Bei einem Kauf erhalte ich eine kleine Provision, was das Produkt jedoch keinesfalls teurer für euch macht.


War dieser Beitrag informativ und/oder hilfreich?
Dann freuen wir uns, wenn du ihn teilst! Du kannst unsere Inhalte auch unterstützen, indem du uns einen Kaffee spendierst oder uns auf Instagram folgst: Birgit & Christine.

Danke, dass ihr hier seid!
Birgit & Christine

Eigenwerbung!
Auf in Muttis Shop: muttis-blog.net/shop

Spreadshirt T-Shirt für Mütter
Spreadshirt Trinkglas
Spreadshirt T-Shirt für Kinder

Christine

Christine, chaotische Mama von 4 Kids berichtet hier als Co-Bloggerin vom Leben zwischen Babybrei und Vorpubertät! Der Social-Media Name "Die lauten Nachbarn" ist hier täglich Programm. Folgt uns gerne auch auf Instagram und Facebook!

Kommentar verfassen

Menü schließen