Muttis Nähkästchen | Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz
Syrisch backen: Fladenbrot und Manakisch

Syrisch backen: Fladenbrot und Manakisch

Auch so geht Integration: Vor kurzem war ich bei einem Kochworkshop mit einem – mittlerweile anerkannten – Flüchtling aus Syrien. Abdullah lebt seit 1,5 Jahren hier, spricht wirklich enorm gut Deutsch und ist Koch. Und eine kleine, feine Gruppe Interessierter durfte mit ihm syrische Rezepte ausprobieren. Darunter Fladenbrot und Manakisch – syrische Teigtaschen.
Yummy! Das ganze haben wir dann gemeinsam verspeist.
Sehr, sehr lecker! So geht’s:

Übrigens: Abdullah sucht einen Job – ihm wurde Asyl in Österreich gewährt, er ist ausgebildeter Koch und spricht wirklich hervorragend Deutsch. Wenn wer was weiß: ich hab seine Kontaktdaten. DANKE!

Zutaten für den Teig:

  • 1kg Weizenmehl
  • 20 g Hefe
  • ca. 500 ml lauwarmes Wasser
  • 1/2 TL Salz
  • 1,5 EL Zucker
  • 30 g Butter oder Olivenöl

Die Zutaten verrühren und kneten bis fast nichts mehr an den Fingern klebt.
Dann eine halbe Stunde abgedeckt gehen lassen.

Anschließend geht’s weiter:

  1. Aus dem Teig kleine Kugeln formen – Abdullah hat das ganz Profi-mäßig aus dem Handgelenk gemacht und perfekt geformte und gleichmäßig portionierte Teigkugeln mit Daumen und Zeigefinger geformt … Wir waren da nicht ganz so geschickt …
  2. Teigkugeln dünn ausrollen
  3. Entweder als Fladenbrot bei 225° Ober-/Unterhitze 8-10 Minuten ins Rohr oder
  4. Für die Teigtaschen (Manakisch) füllen:

Zutaten für die Füllung:

Füllung 1

  • 300 g Schafskäse
  • 100 g Oliven
  • 5 g Oregano

Füllung 2

  • 1 Zwiebel
  • 500 g Mangold (die weißen Strünke rausschneiden – die machen die Füllung sonst bitter)
  • Olivenöl
  • 10 g Sumach (“Sauerpfeffer”)

Die Mangold-Füllung im Topf anbraten und vor dem Füllen unbedingt abkühlen lassen! Die kunstvoll gefüllten Taschen mit etwas Öl bestreichen. Dann ab ins Rohr und wenn sie lecker gebräunt sind, kann’s losgehen!

 

Lecker war’s!
Danke für einen tollen Abend.
Und hoffentlich gibt es bald eine Neuauflage!

Mehr Rezepte:

Brot:

Gemüse & Co:

Süßes:

 


Like it? Bitte folge mir:


Datenschutzhinweis: Mit Klick auf den Link verlässt du diese Seite. Es gelten die Datenschutzerklärungen der jeweiligen Plattformen.



Muttis Nähkästchen

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter. Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Den Begriff Manakisch habe ich bisher noch nie gehört, aber bei Fladenbrot und der leckeren Zutatenliste da klingelt es. Das kennt man ja bereits von andern Spezialitäten aus dem östlichen Mittelmeerraum. Ich bin ein riesen Fan von gebakenem Fladenbrot. Toll, dass ich nun hier auf diese variante gestoßen bin. Mach weiter so und liebe Grüße!

  2. Bin begeistert – habe es bereits nachgekocht und liebe es! Schmeckt einfach wunderbar. Wer es noch nicht probiert hat – ran an den Herd!! :-)

Kommentar verfassen

Menü schließen