Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz
Brot backen ist kinderleicht: selbstgemachte Sonnenblumenweckerl
© Universal Versand & Urlaub am Bauernhof/Bernd Suppan

Anzeige
Brot backen ist kinderleicht: selbstgemachte Sonnenblumenweckerl

Noch bis 30.11.2016: Brotbackautomat UND Urlaub am Bauernhof GEWINNEN!



Zwischenruf in eigener Sache:
Dieses Spiel macht Couch Potatoes Beine: Nintendo Ring Fit Adventure

VERLOOOOOSUNG!


Dieses Spiel macht kleinen und großen Couch Potatoes Beine!

Mutti hat’s ausprobiert: Neuerdings muss man bei uns quasi eine „Nummer ziehen“, um sich einen Switch-Slot zu reservieren. Denn mit diesem Spiel sind auch wir Eltern Feuer und Flamme und hoch motiviert. Gar nicht verkehrt, jetzt wo Glühwein und gebrannte Mandeln winken …
Seht Mutti schwitzen, erfahrt mehr zu den Top-Features dieses neuen Spiels für die Switch plus Ring Fit Adventure GEWINNEN!

Neugierig? Haben wollen? Hier entlang: KLICK


Brotbacken ist nicht schwer: Ich verrate euch hier ein leckeres Rezept für Sonnenblumenbrötchen inkl. Gemeimtipps für das Backen mit Germ (=Hefe). Als Draufgabe könnt ihr Preise im Wert von über 400 Euro gewinnen:

Am Bramlhof in Göriach (Lungau, Salzburger Land) wird der Backofen nicht kalt. Bäuerin Christina zeigt auf ihrem Blog backenmitchristina.at wie richtig leckeres Brot gelingt. Auch mit ihren Gästen geht sie gerne in die Küche. Eines ihrer besten Rezept darf ich euch heute verraten:

Rezept: Sonnenblumenweckerl

Zutaten:

  • 300 g Dinkelvollkornmehl
  • 200 g Roggenmehl
  • 10 g Salz
  • 10 g Backmalz
  • 5 g Fenchelkörner
  • 1/2 Germwürfel (für meine deutschen Leser*innen: das ist frische Hefe!)
  • 360 ml Wasser:
  • 80 g Sonnenblumenkerne

Zubereitung:

  1. Zuerst den Germteig zubereiten: Mehl und Gewürze vermischen.
    Tipp: Brotteig sollte immer kräftig gesalzen werden!
    Dann den Germ hinzugeben.
    Tipp: Ein “Dampfl” ist nicht nötig. Einfach den frischen Germ (die frische Hefe) in die Mehlmischung bröseln. Funktioniert mit der heutigen “Supermarktware” garantiert!
    Schließlich warmes Wasser drübergießen.
    Tipp: mit warmem Wasser geht der Teig schneller auf. Kühles Wasser funktioniert aber genau so – dauert eben nur etwas länger.
    Zuletzt gilt: kneten, kneten, kneten.
  2. Dann den Teig etwa 20 Minuten gehen lassen.
    Tipp: Vollkornteig braucht länger zum Gehen. Lasst ihm also Zeit!
  3. Zuletzt die Weckerl formen, mit Wasser besprühen und dann in den Sonnenblumen wälzen.
  4. Bei 210°C ca. 20 Minuten backen. Und fertig sind die Sonnenblumenweckerl.
    Tipp: Mit der Klopfprobe wisst ihr, ob das Brot fertig ist. Wenn’s hohl klingt, dann kann das Brot raus!

Einfache Sonnenblumenbrötchen selbst backen Rezept einfaches Brot

Gewinnspiel:

urlaub am bauernhof bramlhof lungau salzburgbrotbackautomat, urlaub am bauernhof, brotbackmischungenNoch bis 30.11.2016 könnt ihr 1 tolles Package gewinnen:

  • Brotbackautomat,
  • Urlaub am Bauernhof inkl. Backkurs bei Christina im wunderschönen Lungau
    UND
    außerdem noch
  • Backmischungen von Christina.

>> Hier << mitmachen!

Die Preise werden zur Verfügung gestellt von universal.at und Urlaub am Bauernhof.

Alle Fotos: © Universal Versand & Urlaub am Bauernhof/Bernd Suppan

Mehr Rezepte:

Brot:

Gemüse & Co:

Süßes:

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Universal und Urlaub am Bauernhof.
Danke für eure Unterstützung!

Muttis Nähkästchen

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter. Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

  1. Die sehen ja wirklich lecker aus.

  2. Das sieht ja sehr fein aus. Klingt auch ganz einfach. Das probieren wir am Sonntag gleich mal aus. :-)

    Liebe Grüße,
    Nicole

  3. Ich habe diese gut aussehenden Brötchen gerade im Ofen. Diese rustikale Variante fehlte noch im Angebot fürs Osterfrühstück mit 26 Personen. Auch diese Brötchen werden eingefroren, über Nacht aufgetaut und morgens 20 min. Bei 150 Grad Umluft aufgebacken. Neben diesen gibt es Buttermilchbrötchen, softe roggenbrötchen und leicht süsse Dinkelfluffies und einen Briochestuten.
    Ich liebe alles, was mit Körnern gebacken wird.
    Danke für dieses einfache und schnelle Rezept.

Kommentar verfassen


Like it? Bitte folge mir:



Menü schließen