Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz
Familienwahnsinn: Wie schafft man den Alltag halbwegs entspannt? Geniales Buch gewinnen!

Familienwahnsinn: Wie schafft man den Alltag halbwegs entspannt? Geniales Buch gewinnen!

Mit vier Kindern ist der Alltag mit Schule, Hobbys, Beziehung, Haushalt und Job wirklich nicht einfach! Alles unter einen Hut zu bringen, ist scheinbar unmöglich! Mit etwas mehr Leichtigkeit und Selbstliebe stemmt man den Familienwahnsinn aber eindeutig entspannter.


Zwischenruf in eigener Sache:

Liebe Leute!
Willkommen am Familienblog "Muttis Nähkästchen"

Birgit und Christine von Muttis Nähkästchen

Für alle, die uns noch nicht kennen: Hier plaudern Birgit und Christine aus dem Nähkästchen und schreiben über das (Über-)Leben mit Kindern.

Alles, das Eltern wissen sollten! Wir bemühen uns um wertvolle Inhalte, die euch wirklich weiterhelfen. Außerdem haben wir immer wieder feine Sachen für euch zu verlosen.

Um nichts zu verpassen, folgt uns doch bitte:


Tipp: Schau auch mal bei den Rabatt-Codes vorbei! Da haben wir attraktive Preisnachlässe für viele Produkte: Aktuelle Rabatt-Codes



Voraussichtliche Lesedauer: 9 Minuten



Familienleben


Familienwahnsinn – was meint sie denn damit?

Eine Mama mit allerhand anderen Aufgaben stellt sich diese Frage selbstverständlich nicht, sondern nickt jetzt nur verständnisvoll. Für alle anderen: Ja – manchmal ist es wirklich WAHNSINN. Es gibt Abende an denen ich wirklich lachen muss, weil es eigentlich so unwirklich ist, was einem an einem einzigen Tag so alles passieren kann und was man wieder wie ein Zauberkünstler unter einen Hut gebracht hat. Welche unterschiedlichen Herausforderungen man sich als Mama oft stellen muss. Ein Kind braucht Hilfe beim Lernen. Das nächste Kind hat Kummer mit den Freundinnen, Nummer 3 ist generell in einer sehr schwierigen Phase und einer 4-Jährigen fällt ohne ständiger Aufsicht so und so nur Blödsinn ein. Freilich sind das nur die wenigen Stunden, die einem zwischen Job, Haushalt und sonstigen Dingen bleiben. So ein Tag kann ganz schön kurz werden – denn oft bringt man seine vielen To Do´s schon rein rechnerisch einfach nicht unter. Denn ein paar Stündchen Schlaf wollen ja auch noch untergebracht werden!

Und dann soll man ja auch noch auf sich selbst schauen. Denn – ganz ehrlich – wer so einen fordernden Familienwahnsinn im Alleingang stemmt, MUSS einfach auf sich selbst achten. Der Vergleich mit den Sauerstoffmasken im Flugzeug hilft mir immer sehr dabei mich daran zu erinnern. Ich muss ja Kraft haben um meinen Lieben helfen zu können. Nur eine ausgeglichene fitte Mama ist in der Lage das alles zu schaffen.


Wie kann man denn nach so einem Tag noch lachen?

Das war ein langer Prozess und hat Jahre gedauert. Mit vier Kindern gehe ich heute viel energiegeladener und optimistischer durchs Leben als damals mit einem Kind. ICH WAR FERTIG!!!! An Me-Time war nicht zu denken. Den Haushalt habe ich nicht geschafft. Sogar ein kleiner Einkauf hat mir die Schweißperlen auf die Stirn getrieben. Ich habe wahnsinnig viel geweint, war überfordert und bin untergegangen in Selbstzweifeln und Selbstmitleid! Ich denke ich musste in die Situation hineinwachsen und wurde dadurch sehr viel stärker als ich es je von mir gedacht hätte.

Auch heute bin ich abends noch manchmal traurig, weil etwas nicht so gelaufen ist, wie geplant – weil ich vielleicht einen Streit mit einem Kind hatte. Aber jetzt trauere ich eher um die verlorene Zeit, weil mir bewusst geworden ist, wie schnell die Jahre vergehen – ja wie schnell sie tatsächlich groß werden. Und dann raffe ich mich auf und gehe entweder sofort noch einmal zu dem Kind oder hake den Tag ab und starte am nächsten Morgen wieder ganz neu. Wir Eltern sind eben auch keine Maschinen, die immer perfekt wie ein Uhrwerk laufen – auch wir machen Fehler und das darf auch sein. Das muss man aber erst einmal lernen!

Zu Beginn meiner Mutterschaft habe ich Erziehungsratgeber verschlungen. Sicher habe ich dabei auch tolle Ansätze erfahren und mit Sicherheit hat mich einiges davon geprägt, aber man kam sich dann oft noch schlechter vor, weil man eben nicht einen komplett pädagogisch wertvollen Tag zustande gebracht hat. Und hat man das geschafft, blieben dafür Haushalt, Job und Freundschaften liegen. Mehr Leichtigkeit im Familienwahnsinn wurde dadurch nie vermittelt.


Der etwas andere Ratgeber um den Familienwahnsinn zu überstehen

Bevor ich jetzt noch lange von meiner Entwicklung als Mama schreibe, möchte ich euch einen etwas anderen Ratgeber empfehlen. Verena hat gefühlt eine sehr ähnliche Entwicklung (und generell Lebensgeschichte) hinter sich und erzählt davon ganz unverblümt und mit viel Humor in ihrem gerade erschienenen wunderbaren Buch. Sie hat vier Kinder und ist auch beruflich sehr erfolgreich. So ganz nebenbei achtet sie auf sich und ihr Wohlbefinden, verliert ihre Träume nie aus den Augen und startet immer wieder neue Projekte. Und das obwohl auch sie damals mit einem Kind komplett überfordert war. Wie geht das?


Familienwahnsinn

Mama-Selflove: Survival-Guide für den perfekt unperfekten Familienwahnsinn von Verena Enz

Eine Mischung aus einem unterhaltsamen Roman und einem Ratgeber mit vielen Worksheets und Platz zur Selbstreflexion.

Verena erzählt von ihrer Zeit als Single, als frischgebackene Mama und von allerhand Alltagssituationen, die wir aus dem Familienwahnsinn nur all zu gut kennen. Es tut gut in die Gedankenwelt einer anderen „normalen“ Mama eintauchen zu können, weil man wieder einmal sieht: Es geht uns allen so! Zwischendurch findet man immer wieder Tipps, Tricks und Ideen um in so einem turbulenten Leben nicht auf sich selbst zu vergessen: Eigene Ziele verfolgen, auf mentales und körperliches Wohlbefinden achten, Beziehung pflegen, Freundschaften erhalten, berufliche Erfüllung finden, Bodyshaming, Elternschlaf, uvm! Themen, die uns alle beschäftigen und die hier mit viel Humor und ohne Zwang besprochen werden.

Dieser „Ratgeber der anderen Art“ eignet sich perfekt als Urlaubslektüre. Keine langatmigen wissenschaftlichen Abhandlungen über die Mutterschaft oder über ein Erfolgsmodell um möglichst schnell reich zu werden. Ein Feel-Good-Buch, das wieder Lust auf mehr Erfüllung der eigenen Bedürfnisse macht – und das obwohl man eine tolle authentische Mama für seine Kinder ist!


Eigenwerbung!
Auf in Muttis Shop: muttis-blog.net/shop

Spreadshirt T-Shirt für Mütter
Spreadshirt Trinkglas
Spreadshirt T-Shirt für Kinder

GEWINNT EIN EXEMPLAR DIESES GENIALEN BUCHS! Alle Infos am Ende des Beitrags.


Die Realität

Verena beschreibt in ihrem Buch wunderbar ehrlich die Realität einer frischgebackenen Mama. Selbstzweifel und Versagensängste stehen da leider an der Tagesordnung. Der Familienwahnsinn überrumpelt einen gerade am Anfang doch ziemlich.

Eine Leseprobe von Verena:

Ich habe um zehn am Vormittag verzweifelt meine Mutter angerufen und ins Telefon geschluchzt: „Mama, Mama, bitte kommen!“ Eine halbe Stunde später war sie da. Die unaufgeräumte Wohnung, der eingetrocknete Kaffee, das angebissene Käse-Toastbrot und der Orangensaft vom Frühstück tags davor standen noch auf dem Wohnzimmertisch. Mahlzeit! Verzweifelt und komplett überfordert lag ich im vollgekleckerten Pyjama auf dem Sofa, neben mir mein kleiner lächelnder Sonnenschein. Stillen. Wickeln. Abpumpen. Stillen. Bekommt der Schatz genug? Stillen. Wickeln. Mache ich alles richtig? Ich steigerte mich hinein, hatte Angst zu scheitern, war nicht mehr in der Lage, simple Entscheidungen zu treffen. Ich war unzufrieden und frustriert und mit meinem Leben komplett überfordert und musste schon damals die Notbremse ziehen. (Enz 2023: 17)

In diesem Buch wird für fast jede Situation im Mamaleben – im Leben einer Frau – ein Tool angeboten – eine Hilfestellung – ein Weg heraus. Das geht von kleinen Tipps und Routinen für den Alltag bis zur langfristigen Zielsetzung und -erreichung.


Ach hätte es doch so ehrliche Erfahrungsberichte bzw. Ratgeber für den Familienwahnsinn schon früher gegeben. Es hätte gut getan zu erfahren, dass jetzt gerade auch andere Mütter im schmutzigen Pyjama weinend auf der Couch liegen. Und es hätte geholfen davon zu lesen, dass das wieder anders wird und dass man sich da wieder „rausarbeiten“ kann. Dass man Hilfe annehmen und einfordern soll! Einfach dass man nicht alleine ist mit seinen Sorgen!

Vielleicht ein schönes Geschenk zur Babyparty oder zur Geburt! Ehrlichkeit rund um den Familienwahnsinn tut jungen Müttern bestimmt wesentlich besser als perfekte dauergrinsende Supermamas auf Instagram!


Weitere Produkte von Verena Enz:

Schon sehr lange nutze ich das Balance-Tagebuch von Verena! Mittlerweile kann ich nicht mehr ohne diesem Ritual und habe schon einige Bücher vollgeschrieben. Ich plane damit meinen ganzen Tag, bewerte abends die einzelnen Bereiche, führe Buch über meinen Zyklus, schreibe dadurch ein Dankbarkeitstagebuch und vergesse durch die herrliche Aufteilung auch nicht mehr auf Bereiche wie Gesundheit, Inspiration und Me-Time. Solche Punkte landen im Normalfall nämlich nie auf To-Do-Listen. Mit diesem Tagebuch plant man sie ganz bewusst ein und will das dann natürlich auch einhalten.

Das könnte dich auch interessieren:


Familienalltag

So kannst Du ein Exemplar dieses tollen Buches gewinnen:

So könnt ihr mitmachen:

  1. FOLGEN: Folgt den beiden Autorinnen auf Muttis Nähkästchen auf INSTAGRAM: @muttis_n und @die.lauten.nachbarn , der Autorin des Buches Mamawahnsinnhochvier und/oder folgt dem Blog auf Facebook: Muttis Nähkästchen.
    Psst! Folgen zahlt sich auch echt aus! Wir verlosen immer wieder tolle Produkte (das habt ihr z.B. schon alles versäumt: bisherige Verlosungen).
  2. LIKEN: Schenkt dem Beitrag zu dieser Verlosung auf Facebookoder Instagram ein Herzchen.
  3. KOMMENTIEREN: Kommentiert hier, auf Facebook oder auf Instagram, mit einem Emoji nach Wahl, das das Mamaleben beschreibt.
  4. EXTRA-LOS EINSACKEN (optional): Für jedes Teilen des Beitrags oder Markieren von anderen Interessierten, hüpft ein Extra-Los in den Lostopf.
  5. DAUMEN DRÜCKEN!

Information zum Datenschutz: Für Kommentare werden folgende Daten erfasst: Name (öffentlich), E-Mail-Adresse (nicht öffentlich) und Website (optional). Eure Daten werden nur für den Zweck des Gewinnversands an das Unternehmen weitergegeben.
Information zum Gewinnspiel: Teilnahmeberechtigt sind alle Mütter, Väter, Omas, Opas, Onkel, Tanten, was auch immer aus Österreich, Deutschland oder der Schweiz. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, eine Barablöse ist nicht möglich. Die Verlosung steht in keinem Zusammenhang mit Facebook oder Instagram. Liked, kommentiert, teilt, markiert ab sofort bis 14.08.2023, 23:59 Uhr. Der Gewinner wird bekanntgegeben und verständigt.


Enthält Affiliate-Links

Auch dein regionaler Handel bestellt die Produkte gerne für dich! Denn: Wenn der letzte Laden verschwunden ist, das letzte Café geschlossen hat und alle Stadtviertel verwaist sind, werdet ihr feststellen, dass Online-Shoppen doch nicht so toll war! Buy local!

Für mehr Fairness & Transparenz im Netz: Affiliate Links führen zu Produkten in Online-Shops. Bei einem Kauf erhalte ich eine kleine Provision, was das Produkt jedoch keinesfalls teurer für euch macht.


War dieser Beitrag informativ und/oder hilfreich?
Dann freuen wir uns, wenn du ihn teilst! Du kannst unsere Inhalte auch unterstützen, indem du uns einen Kaffee spendierst oder uns auf Instagram folgst: Birgit & Christine.

Danke, dass ihr hier seid!
Birgit & Christine

Eigenwerbung!
Auf in Muttis Shop: muttis-blog.net/shop

Spreadshirt T-Shirt für Mütter
Spreadshirt Trinkglas
Spreadshirt T-Shirt für Kinder

Christine

Christine, chaotische Mama von 4 Kids berichtet hier als Co-Bloggerin vom Leben zwischen Babybrei und Vorpubertät! Der Social-Media Name "Die lauten Nachbarn" ist hier täglich Programm. Folgt uns gerne auch auf Instagram und Facebook!

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

  1. Vielen Dank für die Teilnahme. Die Gewinnerin wurde verständigt. Keine Sorge – bestimmt gibt es hier bald wieder eine tolle Verlosung!

Kommentar verfassen

Menü schließen