Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz
Aktuelle Wohntrends für das Kinderzimmer

Aktuelle Wohntrends für das Kinderzimmer

Kinder verbringen viel Zeit in ihrem Zimmer, das nicht nur als Wohn-, Schlaf- und Spielbereich dient, sondern nach dem Eintritt in die Schule auch zum Lernen genutzt wird. Als Eltern haben wir oft Probleme damit, ein Kinderzimmer schön und angesagt auszustatten – mit dem Wissen im Hinterkopf, dass es zugleich funktional und praktisch bleiben muss.
Tipps und aktuelle Wohntrends im Kinderzimmer:

,,Laß mich ein Kind sein, sei es mit mir.”

Friedrich Schiller

Kinder werden oft von epischen Filmen und kunstvollen Märchen inspiriert und haben sehr spezifische Vorstellungen davon, wie ihre eigenen Zimmer zu dekorieren sind. Aber seien wir ehrlich, nicht alle Ideen von Kindern sind realisierbar und unseren Ansichten entsprechend. Vorlieben und Ideen von Kindern können sich wie der Wind ändern und keiner möchte das Kinderzimmer jedes halbe Jahr umbauen.

Es darf aber nicht vergessen werden, dass Erinnerungen und Eindrücke aus der Kindheit die Persönlichkeit eines Kindes prägen. Infolgedessen spielt die individuelle Gestaltung des Raums auf Basis einer persönlichen Vision eine entscheidende Rolle.

Aktuelle Wohntrends für das Kinderzimmer

Wohntrends im Kinderzimmer:
Wichtige Rahmenbedingungen

Im Zuge der Einrichtung eines Kinderzimmers sind folgende allgemeine Punkte zu beachten:

  • Das Kinderzimmer als gemütlicher Zufluchtsort

    Das Kinderzimmer ist ein gemütlicher Zufluchtsort für Kinder. Daher ist es wichtig, ein praktisches Umfeld zu schaffen, in dem Kreativität und Wohlbefinden gefördert werden. Interessen und Hobbys der Kinder bestimmen den ästhetischen Inhalt des Kinderzimmers. Kinder werden stark von Emotionen geleitet, was bedeutet, dass das Interieur für das Auge angenehm, mit Hobbys vereinbar und komfortabel sein muss. Das Innere des Kinderzimmers ist ein multifunktionaler Raum, der die Innenwelt einer Person widerspiegelt.

  • Altersgerechtes und sicheres Kinderzimmer

    Das Alter der Kinder und die Sicherheit prägen das Design. Ein Babyzimmer gestalten die Eltern basierend auf eigenen ästhetischen und funktionalen Vorstellungen. Ein Schulkind zeigt bereits seinen eigenen Geschmack und seine Vorlieben. Bei der Realisierung des Designs ist der wichtigste Punkt jener der Sicherheit. Möbelstücke müssen stabil und robust sein. Scharfe Kanten und Ecken sind zu vermeiden. Glas und andere spröde Materialien sollten nicht verwendet werden. In Bodennähe müssen die Stromkabel verdeckt sein und dürfen nicht freigelegt werden.

  • Viel Platz im Kinderzimmer

    Kinder sind lebhafte Wesen. Die goldene Regel lautet: maximale Menge an Raum und ein Minimum an Möbeln. Das Kind braucht viel Platz für aktive Spiele. Daher sollte der Raum nicht überladen werden.

  • Licht spielt eine große Rolle

    Die Beleuchtung ist ein wichtiges Element, das bei der Einrichtung beachtet werden muss. Es gibt natürlich kein besseres Licht als Tageslicht. Der Kinderschreibtisch sollte so im Kinderzimmer positioniert werden, dass das Tageslicht seitlich auf die Arbeitsfläche fällt. Wenn ein Kind Rechtshänder ist, sollte es so sitzen, dass das Tageslicht von links auf den Tisch fällt, und wenn es Linkshänder ist, von rechts. Der Schnitt von Räumen kann gegen eine solche Lösung sprechen. Es ist nicht immer möglich, den Schreibtisch passend zu stellen. Aber in unserer Zeit sollte es kein Problem sein, eine Tischlampe auszusuchen.

Aktuelle Wohntrends für das Kinderzimmer:

Wohntrends im Kinderzimmer:
Skandinavischer Stil

Der skandinavische Stil wird niemals aus der Mode kommen. Entscheidend sind ein minimalistisches und einfaches Erscheinungsbild mit unerwarteten Details und ein Spiel mit Texturen. Wenn im Raum nicht genügend Platz vorhanden ist, können Sie ihn mit einer neutralen Farbpalette visuell erweitern.

In Bezug auf das Kinderzimmer ist die elegante Schlichtheit des skandinavischen Designs kaum zu übertreffen. Die skandinavische Ästhetik schätzt sowohl Form als auch Funktion und schafft kinderfreundliche Räume.

Frische weiße Wände und Holzböden sind ein Markenzeichen des skandinavischen Stils, bei dem die Elemente wie Form und Textur eine große Rolle spielen. Die Möbel sollten außerdem überwiegend neutral und hell gehalten sein und aus natürlichen oder weißen Hölzern und hellen Stoffen bestehen. Bunte Akzente sind ein Muss. Die richtige Note kann ein Möbelstück oder Deko hinzufügen.



 

Wohntrends im Kinderzimmer:
Tafelwand

Kinder schätzen ihren persönlichen Raum, in dem sie sich neue Ideen einfallen und sich inspirieren lassen können. Die Tafelwand ist eine unterhaltsame Art, Kreativität zum Ausdruck zu bringen. Eine ausgezeichnete Lösung besteht darin, eine Wand als Tafel zu gestalten, die die Kinder zum Zeichnen und Lernen verwenden können. Wenn ihr wie Bekannte, die eine Wohnung in Wien mieten, nicht machen dürft, dann ist eine Wandtafel, die man aufhängen kann, die beste Lösung. Und macht euch keine Sorgen um die Unversehrtheit der Tapete.

 

Wohntrends im Kinderzimmer:
Kinderzelt

Kinder lieben ein abgeschlossenes Obdach, einen persönlichen Raum, den es besitzt, um sich vollkommen sicher zu fühlen. Und jeder Elternteil möchte seinem Kind die besten Spiel-, Entspannungs- und Lernbedingungen garantieren. Aber wie geht das? Der beste Weg, dies zu tun, besteht darin, den Raum des Kindes mit ansprechenden Accessoires auszustatten, die eine angenehme, Fantasie und Kreativität anregende Atmosphäre erzeugen.

Kinderzelte sind ein idealer Ort zum Spielen und erfüllen auch beim Ausruhen ihren Zweck. Sie ermöglichen zudem eine einzigartige Verschönerung, besonders, wenn sie mit einem Set aus bunten Kissen, gepolsterter Spielmatte, Jumbo-Bodenkissen und dekorativen Flaggen ausgestattet werden. Ein Kinderzelt ist so universell, dass Jungen und Mädchen es unabhängig von ihrem Alter lieben werden. Ein weiterer Vorteil ist, dass so ein Kinderzelt im Sommer nicht nur im Haus, sondern auch auf der Terrasse oder im Garten benutzt werden kann. Es ist sehr leicht und daher sehr beweglich.

 


Eigenwerbung!
Auf in Muttis Shop: muttis-blog.net/shop/
Queen Mama Klar bin ich peinlich Gesichtsmaske Nicht von schlechten Eltern

Wohntrends im Kinderzimmer:
Kinderbett

Ein geeignetes Kinderbett bietet ein sicheres Umfeld für eine erholsame Nachtruhe. Die Auswahl von Bettwäsche eröffnet auch die Möglichkeit, dem Raum eine persönliche Note zu verleihen, die den Interessen eines Kindes entspricht. Mehr zum Thema Bettplatz und Wahl der richtigen Bettwäsche siehe: Ein Kraftplatz für Kinder

 

Die Gestaltung des Kinderzimmers spielt eine sehr wichtige Rolle hinsichtlich der Entwicklung des Charakters und der Persönlichkeit eines Kindes. Wir Eltern sollten nicht vergessen, dass es unmöglich ist, ein Design zu realisieren, das sich nicht ändert, weil Kinder schnell wachsen. Lasst eurer Fantasie und der Fantasie eure Nachwuchses freien Lauf!

Mehr zum Thema Kinderzimmer:

Enthält Affiliate-Links

Auch dein regionaler Handel bestellt die Produkte gerne für dich!



Denn: Wenn der letzte Laden verschwunden ist, das letzte Café geschlossen hat und alle Stadtviertel verwaist sind, werdet ihr feststellen, dass Online-Shoppen doch nicht so toll war! Buy local!

Für mehr Fairness & Transparenz im Netz: Affiliate Links führen zu Produkten in Online-Shops. Bei einem Kauf erhalte ich eine kleine Provision, was das Produkt jedoch keinesfalls teurer für euch macht.


Eigenwerbung!
Auf in Muttis Shop: muttis-blog.net/shop/
Queen Mama Klar bin ich peinlich Gesichtsmaske Nicht von schlechten Eltern

Muttis Nähkästchen

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter. Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Kommentar verfassen


Like it? Bitte folge mir:



Menü schließen