Muttis Nähkästchen | Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz
Autofahren mit zwei Kindern: Damit ist Ruhe auf der Rückbank

Autofahren mit zwei Kindern: Damit ist Ruhe auf der Rückbank

Lange Autofahrten bei der Anreise in den Urlaub … und schon liegen die Nerven blank! Auf der Rückbank wird nur gestritten und gezofft. Alle sind gemein, das Pubertier findet sowieso alles sch—egal.
Mit diesem leicht in jedem Auto nachrüstbaren Trick ist auf der Rückbank nun ENDLICH Ruhe:

Autofahren mit zwei Kindern:
Geschwisterzank auf der Rückbank

Mehrkind-Eltern können ein Lied davon singen: Gerade wenn alle auf engstem Raum eingepfercht sind, geht es hoch mit den geschwisterlichen Rivalitäten. Es geht um Territorialstreitigkeiten oder unterschiedliche Ansichten zum Musikgeschmack oder ganz was anderes Banales.
Mit meinen so liebevoll recherchierten Beschäftigungsideen für lange Autofahrten kann ich bei meinen “großen” Kindern längst nicht mehr landen … Hachz!
Und nachdem es die von mir so heiß herbeigesehnte schalldichte Zwischenwand zwischen erster und zweiter Sitzreihe noch immer nicht gibt (zumindest nicht in einer für uns leistbaren Klasse), mussten wir anderweitig aktiv werden.

Lange Autofahrten mit zwei Kindern: Mit diesem Trick ist Ruhe auf der Rückbank. Schulkind- und Teenager-erprobt!

Zugegeben, ein wenig dekadent ist die Sache schon … Aber was soll’s, die elterlichen Nerven wollen bei einer mehrstündigen Autofahrt schließlich geschont werden. Und unsere eigene Musik können wir auch endlich wieder hören! Hoooray!

Wenn dem Kind auf der Rückbank schlecht wird …

Ein Buch zu lesen ist bei einem unserer Kinder leider keine Alternative … Das haben wir schon mehrfach bitter bereut – Waschmaschine und Schrubb-Dienst im Innenraum kamen intensiv zum Einsatz. Freilich gibt es einige Tipps und Tricks – zum Beispiel hier zusammengefasst: Das hilft gegen Reisekrankheit. Aber die Kombination aus Nase ins Buch stecken und ein paar unscheinbaren Kurven war trotz sensibler Vorbereitung meist tödlich – für den gesamten Fahrgastraum …

Die unten beschriebene Beschäftigungsmethode hat den Vorteil, dass das Kind trotzdem geradeaus blickt und damit auch die Umgebung zumindest peripher im Auge behält. Damit wird das Gleichgewichtsorgan nicht irritiert. Und das Frühstück darf bleiben, wo es hingehört.



Autofahren mit zwei Kindern:
Nervenschonende Großkinderbeschäftigung auf der Rückbank

Das sind also die Zutaten für die kotzfreie Mute-Taste in der zweiten Reihe bei langen Autofahrten mit zwei Kindern. Wir haben sie dieses Jahr erstmals ausprobiert und können sie nur wärmstens empfehlen! Man nehme:

  • Ein Tablet, ein Handy oder eine Switch mit den bevorzugten Spielen der Kinder
  • Eine KFZ-Kopfstützen-Halterung, die das Ding auf Augenhöhe zwischen den beiden Vordersitzen hält. Wir haben z.B. diese hier.

Lange Autofahrten: So geht Ruhe in der zweiten Reihe

Damit sind die Kids schon mal wunderbar beschäftigt. Aber als Draufgabe – damit es wirklich ruhig wird in der zweiten Reihe – solltet ihr noch in diese Details investieren:

  • Gute Kopfhörer. Sohnemann hat ganz pipifeine Kopfhörer: Zusammenlegbar, weich und gut sitzend, Bluetooth-fähig und vor allem wirklich geile Klangqualität samt Dämpfung der Umgebungsgeräusche. (Brudergeschrei wird damit auf ein halbwegs erträgliches Maß gedämpft! Ich glaub, ich brauch auch so ein Ding …) Wenn ihr mal zu Instagram rüberhüft, da findet ihr einem Gutscheincode zu diesen Kopfhörern.
    https://www.instagram.com/p/BliNxNCBcbd/?taken-by=muttis_n
  • Last but not least – GANZ wichtiges Detail: Ein Audio-Splitter versorgt beide Spieler auf der Rückbank mit den zum Spiel gehörenden Geräuschen. Damit ist endgültig Schonzeit für die elterlichen Nerven. Aber damit ist dieses Problem gegessen. Wir haben uns dieses Teil hier besorgt.

Jetzt heißt es nur noch hoffen, dass die Akkus geladen sind. Oder sonst unbedingt das Ladekabel mit USB-Adapter mitnehmen.

Gute Fahrt!

Und gekotzt hat mit dieser Beschäftigungsvariante auch niemand. Thank Godness!

Und wie übersteht ihr lange Autofahrten mit “Großkindern”?



Das könnte dich auch interessieren:

Enthält Affiliate-Links

Auch dein regionaler Handel besorgt die Produkte gerne für dich! Denn: Wenn der letzte Laden verschwunden ist, das letzte Café geschlossen hat und alle Stadtviertel verwaist sind, werdet ihr feststellen, dass Online-Shoppen doch nicht so toll war! Buy local!

Für mehr Fairness & Transparenz im Netz: Affiliate Links führen zu Produkten in Online-Shops. Bei einem Kauf erhalte ich eine kleine Provision, was das Produkt jedoch keinesfalls teurer für euch macht.


Like it? Bitte folge mir:


Datenschutzhinweis: Mit Klick auf den Link verlässt du diese Seite. Es gelten die Datenschutzerklärungen der jeweiligen Plattformen.



Muttis Nähkästchen

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter (aka. Rabenmutter). Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

  1. Meine Kinder sind zwar noch klein, aber meine Teenie-Zeit noch nicht lange her: wir haben (klischeehaft amerikanisch) bei meinem Vater sehr lange Autofahrten gehabt und der Schlüssel zum Glück hieß MP3 Player – mein Vater hat gerne am Tag vorher eine Nachtschicht eingelegt um neue Musik und Hörbücher drauf zu ziehen. Und da jedes Pubertier seinen eigenen MP3 Player hatte, war das Risiko für Streitigkeiten auf Null gesenkt.
    Bei besonders langen Fahrten: eine große (identische!) Tüte Naschkram für jeden.

Kommentar verfassen

Menü schließen