Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz
Packliste für alleinreisende Minderjährige

Packliste für alleinreisende Minderjährige

Endlich Ferien! Der Teenager strebt nach Unabhängigkeit und will die weite Welt bereisen … und schon graben sich die Sorgenfalten ins Gesicht der Eltern.
Was allein reisende Kids unbedingt im Gepäck haben sollten – Packliste für Minderjährige, die alleine unterwegs sind:


Zwischenruf in eigener Sache:

Liebe Leute!
Willkommen am Familienblog "Muttis Nähkästchen"

Birgit und Christine von Muttis Nähkästchen

Für alle, die uns noch nicht kennen: Hier plaudern Birgit und Christine aus dem Nähkästchen und schreiben über das (Über-)Leben mit Kindern.

Alles, das Eltern wissen sollten! Wir bemühen uns um wertvolle Inhalte, die euch wirklich weiterhelfen. Außerdem haben wir immer wieder feine Sachen für euch zu verlosen.

Um nichts zu verpassen, folgt uns doch bitte:


Tipp: Schau auch mal bei den Rabatt-Codes vorbei! Da haben wir attraktive Preisnachlässe für viele Produkte: Aktuelle Rabatt-Codes


Voraussichtliche Lesedauer: 12 Minuten

Die Tochter oder der Sohn will die weite Welt entdecken – ohne Eltern. Egal ob mit dem Zug per Interrail oder mit anderen Transportmitteln: Einige Dinge sind ganz essenziell im Gepäck von jungen Weltentdeckern – für die Sicherheit, für die Legalität und für die Beruhigung des elterlichen Nervenkostüms.
Das MUSS ins Gepäck von alleinreisenden Kindern und Jugendlichen:


Packliste für allein reisende Minderjährige: Alleinreisende Teenager



Packliste für alleinreisende Kinder und Jugendliche – das muss mit

Wenn Kinder und Jugendliche alleine unterwegs sind, dann sollten folgende Must-haves unbedingt mit ins Reisegepäck. Diese Tipps sorgen für Sicherheit und beruhigte Nerven:

Must-haves für alleinreisende Teenager

  • Bauchgurt mit allen wichtigen Dokumenten
    Damit sie weniger leicht gestohlen werden können. Alle Dokumente – Reisepass oder Personalausweis – sollten unbedingt noch gültig sein. Und am besten auch an anderer Stelle eine Kopie der Reisedokumente mitführen.
  • Kopien von Reisedokumenten
    Alle Reisedokumente kopieren oder abfotografieren und per Mail an sich selbst schicken. So sind die Kopien auch unterwegs digital zur Hand. Auch zuhause sollte eine Kopie der Dokumente hinterlegt werden – falls der Hilferuf unterwegs kommt …
  • Einverständniserklärung der Eltern
    Alleinreisende Minderjährige sollten unbedingt eine Bestätigung der Erziehungsberechtigten dabei haben. Am besten in der Landessprache des jeweiligen Landes bzw. auf Englisch. Auch wenn Minderjährige mit nur einem Elternteil, Oma & Opa, Tante & Onkel oder Freunden verreisen, ist es empfehlenswert, eine Einverständniserklärung des/der Obsorgeberechtigten mitzuführen. Vorlagen zum Ausdrucken gibt es z.B. hier.
  • Internationale Notfallnummer
    Damit die Kids sie im Notfall auch wirklich zur Hand haben – sicher ist sicher!
  • Angaben zur Person und den Kontaktpersonen
    Heimatadresse und Kontaktdaten der Erziehungsberechtigten. Falls den Kids was zustößt und die Eltern kontaktiert werden müssen.
  • Trinkflasche
    Auch unterwegs sollten die Kids genug trinken. Eine Trinkflasche, die man ggf. außen am Reisegepäck befestigen kann, ist Goldes wert! Es gibt auch Halterungen zum Umhängen – so ist die Trinkflasche auch bei Festivals o.ä. immer am Körper griffbereit.
  • Handy
    Klar, um erreichbar zu sein, um Unterkünfte online zu buchen oder einfach nur Fotos zu machen und auf Instagram zu teilen …
  • Ganz wichtig: Ladegerät nicht vergessen!
    Sonst wird’s echt blöd …
  • Auch praktisch: Ein guter Akku-Pack.
    Da solltet ihr echt auf Qualität achten! Ein guter Akkupack lädt ein Handy 1-3 mal flugs wieder auf; ein schlechter hält einen schwachen Akku mittelmäßig am Leben. Hier hab ich einen Tipp für einen guten Akku-Pack, den wir auch selbst in Verwendung haben und immer wieder begeistert sind: Geschenkideen für Teenager: Must-haves für Pubertiere
  • Für mich essenziell:
    Pinzette, Feile, kleine Schere
    Ich hatte schon mal den Fall, dass ich von daheim eine Zecke in den Urlaub „mitgebracht“ habe und dann unterwegs sie nur schwer wieder entfernen konnte. Und jeder abgebrochene Fingernagel kann elendiglich nerven … Darum: Kleines Maniküreset ins Gepäck! Nur bei Flugreisen unbedingt aus dem Handgepäck entfernen!
  • Sonnenschutz
    Damit unterwegs nicht das böse Erwachen droht, sollten Kappe, Sonnenmilch & Co unbedingt ins Standard-Gepäck!

Praktisch und sinnvoll für alleinreisende Kinder und Jugendliche

  • Aufblasbares Nackenkissen
    Gerade auf langen Zugfahrten, Autofahrten oder Flugreisen eine Wohltat! Und wenn’s aufblasbar ist, dann nimmt’s nicht so viel Platz weg, wenn’s nicht gebraucht wird. Gibt’s zum Beispiel hier.
  • Ohrenstöpsel
    Wer weiß, wer mit im Abteil liegt und kräftig sägt … Oder in der Jugendherberge … Darum sind Oropax und Co. immer eine gute Idee. Auch Noise-Cancelling-Kopfhörer können diese Rolle übernehmen.
  • Desinfektionsmittel
    Bin zwar kein Fan davon, aber auf Reisen macht ein kleines Fläschchen Desinfektionsmittel absolut Sinn. Gibt’s in Reisegröße in der nächsten Drogerie.
  • Zip-Beutel
    Schützt das Handy am Strand, beherbergt „auslaufgefährdete“ Utensilien wie Shampoo oder so, lässt sich universell einsetzen. Es gibt auch wasserdichte Versionen, die die Wertsachen und digitalen Geräte am Wasser schützen.
  • Kleines Mikrofaser-Handtuch
    Macht sich klein, ist nicht schwer, trocknet schnell. Zum Beispiel dieses hier.
  • Plastiksack
    In Zeiten der Verbannung (gut so!) von Plastiksackerln (=Plastiktüten), sollten man unbedingt eins mitnehmen – denn sie sind einfach praktisch. Um feuchte Badesachen zu transportieren oder Schmutzwäsche oder Schuhe oder so.
  • Kleines Vorhängeschloss
    Um das Gepäck sicher zu verschließen oder irgendwo zu befestigen, ist ein kleines Vorhängeschloss sehr praktisch. So kann man Gelegenheitsdieben ein Schnippchen schlagen. Mit einer kurzen Kette versehen, wird das Schloss noch universeller einsetzbar.
  • Hüttenschlafsack
    Nicht immer sind unterwegs Kissen und Decken einladend und hygienisch. Ein dünner Hüttenschlafsack (z.B. dieser hier) braucht nicht viel Platz, wiegt nicht viel, macht das Schlaferlebnis ggf. aber deutlich angenehmer.
  • Passbilder
    Unterwegs nicht verkehrt, wenn man für irgendeine Mitgliedschaft oder Ticketvariante schnell ein Portraitbild braucht.
  • Taschenlampe
    Auch wenn heutzutage das schon viele Handys können – eine kleine Taschenlampe ist nicht verkehrt. Denn wer weiß, in welchen dunklen Gassen und Ecken die Kids manchmal landen. Es gibt LED-Taschenlampen, die man entweder per Handkurbel oder USB aufladen kann – z.B. diese hier.
  • Jutebeutel
    Macht sich schlank und nimmt wenig Platz weg, ist aber enorm praktisch: am Strand, beim Einkaufen gehen und zur Not kann man damit auch durch die Lokale ziehen.
  • Auch noch praktisch:
    • Wasserdichte Pflaster bzw. Blasenpflaster
    • kleiner Spiegel
    • Taschenmesser
    • Heilsalbe
    • Mückenspray
    • Haarbänder
    • Notizblock und Stift
    • Kleine Tube Handwaschmittel
    • Leine zum Trocknen von Wäsche
    • Karabiner, um nasses Badezeug oder eine Trinkflasche außen am Gepäck zu befestigen

Last, but not least: Sicherheit für alleinreisende Kids

  • Kondome
    Sicher ist sicher …
  • Pfefferspray
    Gerade für allein reisende Mädels eventuell nicht verkehrt. Aber Achtung! Das Ding ist nicht überall legal.

Etwas vergessen?

Bitte helft mit, diese Liste zu vervollständigen – ich freue mich auf eure Kommentare!

Das könnte dich auch interessieren


Noch mehr Reise-Tipps mit Teenagern

Familienausflug mit Pubertier: Die besten Aktivitäten mit gelangweilten Teenagern

Familienausflug mit Pubertier: Die besten Aktivitäten mit gelangweilten Teenagern

Alles totaaaal öde, was die Alten vorschlagen? Das muss nicht sein! Jede Menge brauchbare und meist auch ganz einfach umsetzbare Ideen.


Wien mit Teenager: Tipps für einen coolen Städtetrip

Wien mit Teenager: 8 Tipps für einen Städtetrip ohne Augenrollen

Wien mit Teenager: 8 Tipps, wie ein Wien-Trip Teenie-tauglich wird – selbst erprobt und vom Sohn für gut befunden!


Barcelona mit Teens Ausfluege und Aktivitaeten

Barcelona mit Teenagern: Ausflüge und Aktivitäten mit Wow-Effekt

So war’s sowohl für die Teenager als auch uns Eltern ein entspanntes Erlebnis.


Berlin und Umgebung mit Teenagern: Ausflüge und Aktivitäten ohne Augenrollen

Berlin & Umgebung mit Teenagern: Aktivitäten ohne Augenrollen

Berlin & Umgebung mit Teenagern: Unsere Tipps für Berlin & Brandenburg, die garantiert auch bei größeren Kindern gut ankommen.


Kolosseum Rom

Rom mit Kindern und Jugendlichen: überraschende Kuriositäten und Wow-Momente

So wird das eine richtige „Quest“ – eine Schnitzeljagd nach den Kuriositäten und echten Wow-Momenten der Ewigen Stadt.


Mallorca mit Kindern: Teenie-taugliche Tipps und Ausflüge

Mallorca mit Kindern: Teenie-taugliche Ausflüge und Aktivitäten

Eine Woche mit den Kids auf Mallorca. Unsere heißesten Tipps für Ausflüge und Aktivitäten, um die Teens aus dem WLAN zu locken.


Cinque Terre und Pisa mit Familie: Tipps & Ausflüge

Definitiv auch mit halbwegs gehfreudigen Kindern und Jugendlichen eine Reise wert! Tipps für den Aufenthalt, Aktivitäten und Ausflüge.


Familien-Radtour: Tauern-Radweg

Familien-Radtouren: Mit Fahrrad und Zug in den Alpen

Tipps für Familien-Radtouren mit Kids + Radwege in den Alpen, die auch bewegungsfaule Kinder und Jugendliche leicht bewältigen können.


Skifahren mit Kindern und Jugendlichen: Freeriding und Freeskiing sicher erlernen

Tiefschnee neben der Piste, coole Jumps über Obstacles im Fun Park. Damit das sicher klappt, stehen Profis zur Verfügung!


Lost Plases

Lost Places entdecken: Ausflugsziele mit besonderem Nervenkitzel

Wie ihr Lost Places findet, welche Lost Places wir schon erkundet haben und was ihr bei einem Besuch unbedingt beachten solltet.


Reisen mit Teenagern: Tipps für weniger Stress im Familienurlaub

Reisen mit Teenagern: 8 Tipps für einen stressfreien Familienurlaub

Reisen mit Pubertier … entspannter Familienurlaub geht anders. Aber es geht. Auch mit Teenager lässt es sich gut urlauben – mit diesen Tipps.


Bild: Pixabay

Enthält Affiliate-Links

Auch dein regionaler Handel bestellt die Produkte gerne für dich! Denn: Wenn der letzte Laden verschwunden ist, das letzte Café geschlossen hat und alle Stadtviertel verwaist sind, werdet ihr feststellen, dass Online-Shoppen doch nicht so toll war! Buy local!

Für mehr Fairness & Transparenz im Netz: Affiliate Links führen zu Produkten in Online-Shops. Bei einem Kauf erhalte ich eine kleine Provision, was das Produkt jedoch keinesfalls teurer für euch macht.


War dieser Beitrag informativ und/oder hilfreich?
Dann freuen wir uns, wenn du ihn teilst! Du kannst unsere Inhalte auch unterstützen, indem du uns einen Kaffee spendierst oder uns auf Instagram folgst: Birgit & Christine.

Danke, dass ihr hier seid!
Birgit & Christine


Eigenwerbung!
Auf in Muttis Shop: muttis-blog.net/shop

Spreadshirt T-Shirt für Mütter
Spreadshirt Trinkglas
Spreadshirt T-Shirt für Kinder

Eigenwerbung!
Auf in Muttis Shop: muttis-blog.net/shop

Spreadshirt T-Shirt für Mütter
Spreadshirt Trinkglas
Spreadshirt T-Shirt für Kinder

Birgit

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter. Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Dieser Beitrag hat 9 Kommentare

  1. Super Liste, danke!! Crocs oder Flip Flops für die Duschkabine in der Jugendherberge sind super. Die trocknen ja auch schnell. Und sonst…möglichst wenig Gepäck, muss ja alles getragen werden!
    Ein paar Verlinkungen sind leider nicht sichtbar!

  2. Heimatadresse und Kontaktdaten der Erziehungsberechtigten sind seht wichtig.
    Super Liste, danke!

  3. Ein toller Artikel. Vielen Dank dafür. Ich würde gerne auch kleine Snacks hinzufügen, damit sich die Kinder nicht verhungern.

  4. Meine älteste teilte mir vor ein paar Tagen mit, daß sie mit ihren Freunden zum Camping fahren möchte und wir haben damit kein Problem, denn ich und mein Mann haben das in ihrem Alter auch gemacht.

Kommentar verfassen

Menü schließen