Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz

Ich packe meinen Koffer – Packliste für den Familienurlaub im Tauschhaus und im Appartement

Mutti & Co. verreisen – und tauschen dafür Haus und Auto mit einer Familie aus Finnland. So ein Haustausch hat viele Vorteile (vgl. auch Sparen im Familienurlaub: Haus tauschen!) – was unter anderem auch deutlich an der Packliste abzulesen ist. Denn beim Haustausch darf man alles im Haus vorhandene nutzen – von der Waschmaschine über mannigfaltigste Spielzeug-Schätze bis hin zu den Basics in der Küche: 


Zwischenruf in eigener Sache:

Liebe Leute!
Es gibt wieder eine VERLOSUNG!

Geschenkideen für Schulkinder

Jede Menge Geschenkideen für schlaue Schulkinder!
Sinnvolle Geschenke für wissbegierige Kinder und Bücher sowie ein Brettspiel GEWINNEN!
Hier entlang: Geschenkideen für wissbegierige Schulkinder | Verlosung!

Auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken?
Hier haben wir weitere Ideen:

Tipp: Schau auch mal bei den Rabatt-Codes vorbei! Da gibt's attraktive Preisnachlässe für viele Produkte: Aktuelle Rabatt-Codes


Voraussichtliche Lesedauer: 3 Minuten


Alles, das man für’s Appartement zusätzlich braucht: kursiv;
beim Haustausch gibt’s das alles vor Ort und darf benutzt werden
:

Kleidung

(beim Haustausch entsprechend weniger, da man die Waschmaschine benutzen darf)

  • Unterhosen für alle
  • Hosen für alle, kurz und lang
  • T-Shirts/Oberteile für alle
  • Jacken für alle
  • Regenschutz für alle
  • Schuhe/Sandalen für alle
  • Socken für alle

Allgemeines

  • Taschentücher
  • Handy + Ladegerät
  • Fotoapparat + Ladegerät
  • Boom-Box für die musikalische Unterhaltung
  • Kopfhörer (für alle!)
  • Gesellschaftsspiele/Spielkarten (sind im Tauschhaus meist vorhanden)
  • Kinderwagen (beim Tausch mit einer Familie mit Kindern im ähnlichen Alter meist vorhanden)
  • Bei Flug: ev. Kindersitz (beim Auto-Tausch mit einer Familie mit Kindern im ähnlichen Alter meist vorhanden)
  • Spielzeug, Bücher (beim Tausch mit einer Familie meist massenhaft vorhanden)

Rund ums Schlafen

  • Kuscheltier
  • ev. Nachtlicht (falls nicht ohnehin vorhanden)
  • Bettwäsche

Hygieneartikel, Bad


Küche/Essen

  • Essig/Öl, Salz/Pfeffer und alles Mögliche nach eigenem Geschmack und Bedarf, z.B. Milch, Honig, Kaffeefilter.
    (Beim Haustausch dürfen solche Basics verwendet werden; bei allzu großem Verbrauch wird einfach nachgekauft)
  • ev. Wasserkocher
  • Geschirrtücher
  • Küchenrolle
  • Spüllappen/Spülschwamm (Wettex)
  • Spülmittel

Schwimmen/Baden/Unterwegs

  • Badehosen/Badeanzug für alle
  • ev. Schwimmflügerl
  • Sonnencreme
  • Kapperln
  • Sonnenbrille
  • Trinkflasche
  • Strandtücher
  • (Sand-)spielzeug, Ball

Das einzige, das man beim Haustausch mehr braucht als beim Urlaub im Apartment:
ev. Gastgeschenk für die Tauschfamilie

Siehe auch: Reisegadgets: 13 unverzichtbare Dinge für den Familienurlaub

Verwandte Artikel:


War dieser Beitrag informativ und/oder hilfreich?
Dann freuen wir uns, wenn du ihn teilst! Du kannst unsere Inhalte auch unterstützen, indem du uns einen Kaffee spendierst oder uns auf Instagram folgst: Birgit & Christine.

Danke, dass ihr hier seid!
Birgit & Christine

Eigenwerbung!
Auf in Muttis Shop: muttis-blog.net/shop/
Queen Mama Klar bin ich peinlich Gesichtsmaske Nicht von schlechten Eltern

Birgit

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter. Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Dieser Beitrag hat 12 Kommentare

  1. So ein Haustausch wäre ja glaube ich nichts für mich, schon allein bei dem Gedanken, dass fremde Menschen für noch Woche oder länger alleine in meinem Haus sind – nee, geht gar nicht! Mir persönlich wäre das ein zu großer Eingriff in meine Privatsphäre, dennoch find ich es interessant und würde mich freuen hier einen Erfahrungsbericht zu lesen.

    1. Wir haben auch seeehr lange ueberlegt und ueberlegt. Hätten wir nicht einen Bekannten, der das schon jahrelang macht und immer wieder begeistert erzählt, hätten wir uns wahrscheinlich auch nicht druebergetraut. Dass wir regelmässig CouchSurfer hosten und auch selbst als ganze Familie surfen, hat die Huerde sicherlich zusätzlich etwas tiefer gelegt.
      Nun tauschen wir schon zum zweiten – und sicherlich nicht zum letzten – Mal. Wir haben eindeutig Blut geleckt …

      Das einzige, das ich nach wie vor mutig empfinde, ist: Auto tauschen!
      Wir sind am Samstag mit einem Platten am Tauschauto in Estland gestrandet. Die ganze Bedienungsanleitung des Autos war ausschliesslich in Finnisch, Wagenheber war weit und breit keiner zu sehen und das Reserverad war sinnvollerweise unter dem Fahrzeug montiert und entsprechend eingerostet – alle Liebesmueh, es rauszukriegen, war fuer die Katz. Gott sei Dank waren unsere estnischen CouchSurfing-Hosts in der Nähe und haben uns geholfen. Herzlichen Dank nochmals!

  2. Vieles sehe ich ein, vieles macht Sinn. Unsere Packliste gehört auch mal wieder ùberarbeitet, denke ich… Aber: Was ist „Wettex?“

  3. OK, das ist wohl ein regional-spezifischer Ausdruck … Wettex = Schwammtuch (oder wie man dieses Abwischtuch fuer die Kueche sonst nennt.
    (Mist – wir sind noch im Tauschhaus und da hat die Tastatur kein „ue“)

  4. Tablet-Computer/ iPad!

Kommentar verfassen

Menü schließen