Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz
Reisegadgets: 13 unverzichtbare Dinge für den Familienurlaub

Reisegadgets: 13 unverzichtbare Dinge für den Familienurlaub

Sommer, Sonne, Sonnenschein! Und dann mit den Kinderlein in den Urlaub rein …
Doch Halt! Ein bisschen Vorbereitung muss sein.
Diese 13 Dinge lege ich allen Familien als “Packliste” vor dem Start in den Urlaub mit Kind ans Herz:

Wenn einer eine Reise tut, dann hat er was zu erzählen …
Unter anderem auch, was alles schief gelaufen ist und was man daheim vergessen hat.
Das Blöde ist nur, dass man das Vergessene meist vergisst bis man das nächste mal auf Urlaub fährt. Darum: Aufschreiben ist besser als jammern. Ich hab unsere liebsten Reisegadgets für den Familienurlaub hier zusammengefasst. 13 smarte Dinge für mehr Sicherheit, für mehr Hygiene on Tour und für mehr Entspannung auf Reisen mit Kind:

Clevere Reisegadgets: 13 unverzichtbare Dinge für den Familienurlaub

13 clevere Dinge für die Reise mit Kind

#1 Planung ist der halbe Urlaub

Tipp für den Familienurlaub: Frustfrei Reisen mit Kind - so kommt niemand zu kurzAllen Erwartungen und Bedürfnissen von großen und kleinen Mitreisenden gerecht zu werden, ist gar nicht leicht! Da ist ein wenig Vorbereitung ratsam – vor allem, wenn die Kids immer mehr mitreden wollen.
Wir haben ein System entwickelt, damit auf Reisen niemand zu kurz kommt – und das auch tatsächlich auf den ersten Blick sieht. Hilft enorm gegen vorwurfsvolle Phrasen: “Immer macht ihr nur, was euch interessiert!” und “Nie machen wir das, was ich will!” Zur Nachahmung empfohlen!
Bittesehr: Frustfrei reisen mit Kind: So kommt niemand zu kurz


#2 Mückenschutz: No Mosquitos, please!

Abends brummt’s wie wild!
Und alles kratzt, kratzt, kratzt …
Damit’s erst gar nicht so weit kommt, gibt es jetzt clevere Klamotten mit eingebautem Mückenschutz für die Kleinen. Für abends eine leichte Jacke und eine Hose, die wahlweise lang oder kurz getragen werden kann. Gesehen bei Reima: leichte 2in1-Softshellhose mit Moskitoschutz.
Sehr, sehr smart!

Als Alternative gibt es übrigens auch Anti-Mosquito-Armbänder aus Leder. Sehen stylisch aus, riechen gut. Und ich glaub auch fest daran, dass sie wirken.


#3 Vorsorge gegen Reiseübelkeit

Sie sind klein, aber unserer Meinung nach unentbehrlich: Die unscheinbaren Stoff-Armbänder mit dem eingearbeiteten Akupressur-Punkt helfen uns und den Kindern auf jeder Reise – ob gegen Seekrankheit auf Bootstouren oder gegen Reiseübelkeit auf kurvigen Autostrecken.

Da sie so klein und in der Anschaffung recht günstig sind, haben wir mehrere Packungen Sea-Bands wirklich auf jeder Reise dabei.


#4 Sicher ist sicher: Erste Hilfe für unterwegs

Gut, wenn nix passiert!
Aber gerade im Familienurlaub passiert schnell mal eine Schramme oder eine Blase. Darum sind die Eltern gut beraten, wenn Erste-Hilfe-Material schnell zur Hand ist – und sei es nur ein Pflaster.
Handlich und fesch verpackt ist zum Beispiel dieses Erste-Hilfe-Set – Ideal für Zuhause, im Auto, auf Reisen, beim Camping sowie Wandern oder anderen Outdoor-Aktivitäten. Damit hat frau/man alles dabei, was im Fall der Fälle nötig ist.
Schon gekauft!

Auch interessant:




#5 Unterhaltungsprogramm für unterwegs

Lange Autofahrten: So geht Ruhe in der zweiten ReiheAutofahrten können sich eeeeeewig ziehen
Auch am Flughafen muss man gut und gerne mehrere Stunden irgendwie rumkriegen …
Mit Kindern kann das zur Herausforderung werden!
Darum sind Eltern gut beraten, wenn sie für Unterhaltung sorgen. Das kann ganz analog sein, wie z.B. in Form von Büchern oder Spielen (siehe z.B. Stressbewältigung im Auto: Spiele für lange Autofahrten). Oder eben auch digital – das wirkt Wunder: Autofahren mit zwei Kindern: Damit ist Ruhe auf der Rückbank (ich weiß, ich weiß … etwas dekadent, aber es ist so herrlich wirksam!)


#6 Aufblasbares Nackenkissen

Anfangs haben sie mich noch ausgelacht …
(genauso wie bei der Wasserhängematte übrigens – siehe: 6 Must-haves für einen relaxten Sommer mit Kind).
Aber dann wollten alle eins haben – oder eben meins: ein aufblasbares Nackenhörnchen. Herrlich bei langen Autofahrten und im Flugzeug! Der Überzug ist waschbar. Und wenn es nicht gebraucht wird, dann einfach Luft rauslassen, und schon macht es sich wunderbar klein.
Ich hab mir jetzt eins in rosa bestellt – da kann ich mich wenigstens drauf verlassen, dass es mir keiner meiner Jungs abluchsen wird.
MEINS!


#7 Reise-Schmuckkästchen

Ich reise ja prinzipiell mit kleinem Gepäck.
Also, ich nehm es mir zumindest jedes Mal erneut vor … (hüstel)
Aber ein bisschen Bling-Bling muss einfach sein.
Nur schade, wenn die Schmuckstücke unter die Räder (bzw. die anderen Gepäckstücke) kommen. Da kommt mein kleines Reise-Schmuckkästchen ins Spiel. Erstes zwingt mich seine Größe, mich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Zweitens ist alles gut geschützt. Smart!


#8 Reise-Zahnputzbecher als Zahnbürstenhalter

Welch ein cleveres Ding!
Bravo an den Erfinder! Bzw. die Erfinderin!
Dieses Ding ist zugleich hygienische Aufgewahrungsbox für Zahnpasta und Zahnbürsten UND Zahnputzbecher in einem. Her damit!
Mir hat immer schon davor geekelt, wenn die Zahnbürsten so ungeschützt im Kulturbeutel neben all dem anderen Zeugs rumliegen. Und diese kleinen Clips für die Bürstenköpfe finde ich nicht besonders hygienisch, weil die Borsten nicht ordentlich trocknen können.
Ich reise nie mehr ohne!


#8 Wäschesack

Wer nicht alleine eine Reise tut, der weiß:
Es gibt Schmutzwäsche en masse!
Und weil Plastiktüten wegen der zunehmenden Verbannung (gut so!) immer mehr zur Mangelware werden, ist ein guter Wäschesack, der obendrein auch noch stylisch aussieht, eine wirklich feine Sache.
Alle Stinker- und Drecksteilchen hinein und gesammelt ab zur nächsten Waschgelegenheit.
Ein Hoch auf die Waschmaschine!


#9 Schuhsäcke

Also, ich weiß ja nicht, wie die Schuhe von euren Kindern riechen …
Aber meine “Großkinder” haben schon so ihren ganz eigenen Geruch – ganz besonders in der untersten Etage.
(Ja, eh, ich bin ehrlich – auch ich rieche dort nicht unbedingt nach Rosenwasser …)
Darum finde ich gute Schuhbeutel, die die potenziell grauslichen Schuhsohlen von den restlichen Ingredienzien fein säuberlich trennen, eine gute Investition. Denn – wie gesagt – Plastikbeutel werden immer mehr zur Mangelware.
Und in puncto Geruch hilft “Frischkäse, das mikrobiologische Schuhpuder” – ja, das heißt wirklich so!

 


#10 Kleines Maniküreset

Nie wieder ohne!
Einmal hab ich eine Zecke von der Heimat in den Urlaub “importiert”. Und so ganz ohne Pinzette war ich enorm aufgeschmissen! Ich will gar nicht daran denken … Oder wenn sich das Kindlein einen Schiefer einzieht. Oder weiß der Kuckuck was. Ich bin jedenfalls überzeugt: Eine Pinzette kann Leben retten!
Und ihr kennt es bestimmt: Ein abgebrochener Fingernagel kann meganervig sein. Gott bewahre!
Daher immer, IMMER dabei: Ein kleines Maniküreset mit Pinzette, Schere und Feile.
Nur bloß nicht bei der Flugreise ins Handgepäck packen – wär ewig schade drum!


#11 Kopfhörer für alle!



Musik ist wichtig für das Gemüt!
Aber in einer Familie hat nicht jeder unbedingt den gleichen Musikgeschmack …
Und gerade im Familienurlaub verbringt man viele, viele Stunden sehr eng miteinander. Da ist es heilsam, wenn sich die einzelnen Familienmitglieder von Zeit zu Zeit in die persönlich bevorzugte Soundblase zurückziehen können.
Ich schwöre darauf! Gerade für lange Autofahrten sind insbesondere Teenager (und solche, die es bald mal werden wollen) bestens versorgt mit einem guten Kopfhörer. Das verhindert auch Geschwistergezänk auf der Rückbank.


#12 Wasserdichte Picknickdecke und /oder Sitzkissen

Egal ob am Strand oder auf der Wiese oder beim Wandern am Berg:
Ein trockener Pöppes ist die halbe Miete!
Und da tut eine wasserdichte Unterlage beste Dienste!
Diese extradünne, aber extrabelastbare und wasserdichte Picknickdecke ist immer dabei.
Sehr, sehr praktisch!
Tipp: Falls es etwas weicher sein darf, dann empfehle ich die reserviert!-Sitzkissen von Reisenthel. Stylisch und mit Witz! Haben wir beim Wandern immer dabei.


#13 Trinkflasche mit Halterung

Mutti und Vati avancieren bei gemeinsamen Ausflügen und Reisen gut und gerne zu Packeseln.
Aber ich finde, so essentielle Dinge wie den Trinkvorrat, können Kinder auch schon ganz leicht selbst tragen.
Ganz hervorragend unterstützt diese Ansicht ein fescher und praktischer Getränkegurt. Egal ob beim Wandern, am Flughafen oder beim Ausflug in der Stadt. Beim Kommando “Ich hab Durst!!!” müssen wir Eltern nun nicht mehr springen und im Rucksack kramen. Und dann entbrennt auch noch ein sinnloser Streit unter den Geschwistern, wer denn nun als erster trinken darf …
Alles Schnee von gestern!
Denn jetzt hat jeder seine eigene Trinkflasche griffbereit bei sich.

Packliste: Was sonst noch in den Familienurlaub mit muss:

Das könnte dich auch interessieren:

Enthält Affiliate-Links

Auch dein regionaler Handel bestellt die Produkte gerne für dich!
Denn: Wenn der letzte Laden verschwunden ist, das letzte Café geschlossen hat und alle Stadtviertel verwaist sind, werdet ihr feststellen, dass Online-Shoppen doch nicht so toll war! Buy local!

Für mehr Fairness & Transparenz im Netz: Affiliate Links führen zu Produkten in Online-Shops. Bei einem Kauf erhalte ich eine kleine Provision, was das Produkt jedoch keinesfalls teurer für euch macht.

Muttis Nähkästchen

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter. Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Kommentar verfassen


Like it? Bitte folge mir:



Menü schließen