Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz
Urlaub als Familie: Warum uns das so wichtig ist

Urlaub als Familie: Warum uns das so wichtig ist

Paarzeit ist wunderbar und sollte natürlich nicht zu kurz kommen. Ferien und Urlaube sind bei uns aber Familienzeit! Urlaub als Familie hat ein Ablaufdatum und diese Zeiten wollen wir nutzen so gut es geht!


Zwischenruf in eigener Sache:

Liebe Leute!
Willkommen am Familienblog "Muttis Nähkästchen"

Birgit und Christine von Muttis Nähkästchen

Für alle, die uns noch nicht kennen: Hier plaudern Birgit und Christine aus dem Nähkästchen und schreiben über das (Über-)Leben mit Kindern.

Alles, das Eltern wissen sollten! Wir bemühen uns um wertvolle Inhalte, die euch wirklich weiterhelfen. Außerdem haben wir immer wieder feine Sachen für euch zu verlosen.

Um nichts zu verpassen, folgt uns doch bitte:


Tipp: Schau auch mal bei den Rabatt-Codes vorbei! Da haben wir attraktive Preisnachlässe für viele Produkte: Aktuelle Rabatt-Codes


Voraussichtliche Lesedauer: 9 Minuten



Urlaub als Familie


Urlaub als Familie

Immer wieder höre ich, dass Paare lieber alleine in den Urlaub fahren und/oder die Ferien nutzen um eine Auszeit von den Kindern zu bekommen. Ich finde daran nichts Verwerfliches. Jede Familie tickt anders, jedes Paar tickt anders und jeder Mensch hat unterschiedliche Bedürfnisse. Oft ist es allerdings so, dass man schief angesehen wird, wenn man das nicht möchte. Für uns wäre es unvorstellbar unsere Ferien ohne Kinder zu verbringen. Ich spreche da nicht von einem kurzen Wochenendtrip als Auszeit, einer beruflichen Reise oder Abenden bzw. einem Wochenende als Paar. So etwas macht natürlich Sinn und es sind auch nicht alle Veranstaltungen oder City-Trips für (kleinere) Kinder geeignet. Ich spreche von richtigen Ferien.

Auch für diese Einstellung sollte man sich nicht rechtfertigen müssen. Für uns gibt es diverse Gründe, warum wir möglichst viel unserer – leider eher spärlichen – Freizeit gemeinsam mit unseren Kindern verbringen möchten. Sollte es euch auch so gehen, hilft euch vielleicht folgende Liste um euer Verhalten vor euch selbst zu „rechtfertigen“! In Wirklichkeit seid ihr natürlich nichts und niemandem Rechenschaft schuldig. Es muss für euch und eure Familie stimmig sein. Und es darf unterschiedliche Meinungen geben!


Gründe um dem Urlaub als Familie den Vorzug zu geben:

Natürlich sind die Umstände nicht überall gleich. Für uns sind dies die Gründe, warum wir jegliche Ferien, Urlaube und freien Tage gerne mit unseren Kindern verplanen. (Wie gesagt – auch hier gibt es Ausnahmen. Jeder unternimmt einmal etwas alleine mit seinen Freunden und auch eine kurze Auszeit zu Zweit kann gelegentlich vorkommen.)


#1 Time flies – Sie werden so schnell groß

Unser ältestes Kind ist 12 Jahre alt. Ich selbst war zuletzt mit meinen Eltern auf Urlaub als ich 15 Jahre alt war. Die gemeinsamen Urlaube sind also tatsächlich bereits angezählt. „Time flies“ – das klingt sehr abgedroschen. Leider ist es aber die bittere Wahrheit. Diese 12 Jahre Mutterschaft sind verflogen und ich möchte noch möglichst viele gemeinsame Erlebnisse ins Familienfotoalbum packen bevor mein Kind eigene Wege geht und seine Ferien lieber mit Freunden verbringt. Unser jüngstes Kind ist jetzt 4 Jahre alt und wir genießen durch unsere Erfahrungen jetzt jeden Moment um ein Vielfaches.


#2 Paarzeit geht auch anders

Trotz Elternschaft ein Liebespaar zu bleiben, ist von enormer Bedeutsamkeit. Anstatt wochenlang von unseren Kindern getrennt zu sein, gönnen wir uns aber lieber nur kurze Auszeiten und legen unsere Exklusivzeit in die Abendstunden, wenn die Kids so und so im Land der Träume sind und wir und sie nichts versäumen.

Ideen für daheim und unterwegs gibts hier: Nicht nur zum Valentinstag: Date Night-Ideen für Eltern

Ganz abgesehen davon: Man kann sich doch tatsächlich auch als Paar genießen, wenn die Kinder dabei sind. So werden doch gemeinsame Erinnerungen geschaffen, die auch die Paarbeziehung noch mehr stärken!

Urlaube als Paar werden wir noch verbringen! Und zwar mit Sicherheit früher als uns lieb ist! Wenn Teenager dann nicht mehr mit auf Tour gehen wollen, dann gibt es Paarzeit in Mengen!


#3 Urlaub als Familie ist NOCH der größte Wunsch der Kinder

Wir alle lieben unsere Kinder und möchten ihnen eine möglichst schöne Kindheit bescheren. NOCH ist es ihr größter Wunsch in unserer Nähe zu sein. Sie möchten von uns lernen und einfach bei uns sein und an unserem Leben teilhaben. Unsere Kinder genießen es immer ganz besonders, wenn wir unter uns bleiben. In den letzten Semesterferien waren wir gesundheitlich leicht angeschlagen und haben deshalb die ganze Woche alleine verbracht. Ohne Besucher, ohne Ausflüge – nur viel freie Zeit und wir! Fazit der Kids: Das waren die allerschönsten Semesterferien, die wir jemals hatten. Anderes Beispiel: Unser letztes Silvesterfest haben wir ebenfalls ganz alleine verbracht. Ein Ausflug in der Natur, Raclette, Spiele und Zeit als Familie. Fazit der Kids: Das war das schönste Silvester, das wir je hatten. Bitte machen wir das jetzt immer so.


Eigenwerbung!
Auf in Muttis Shop: muttis-blog.net/shop

Spreadshirt T-Shirt für Mütter
Spreadshirt Trinkglas
Spreadshirt T-Shirt für Kinder

Man sieht also: Es braucht weder teure Ausflüge, Luxushotels oder zig andere Familien als Unterhaltungsprogramm: In diesem Alter sind Kinder am glücklichsten, wenn wir ihnen unsere ungeteilte Aufmerksamkeit schenken und gemeinsam Zeit verbringen.

Genau das gilt auch für jeden Urlaub: Die gemeinsame Zeit ist das, was wirklich zählt und wirklich in Erinnerung bleibt! Diesen Wunsch nach exklusiver Familienzeit sollte man seinen Kindern erfüllen, so lange das ihr innigster Wunsch ist. (Für immer bleibt das garantiert nicht so. You know: Time flies!)

Ein weiterer Punkt: Zumindest unsere Kinder sind wirklich oft ferienreif. Der Schulalltag ist anstrengend und sie sehnen sich nach etwas Ruhe und Ausgleich im gewohnten Umfeld. Da wo sie so sein können, wie sie eben sind. Und das ist meist nur innerhalb der Familie der Fall. Ein Feriencamp, in dem sie wieder auf Lärm, strikte Regeln und haufenweise fremde Menschen treffen, wäre ihnen zu viel und sie könnten nach den Ferien nicht wieder mit Elan in die Schule starten!


#4 Urlaub als Familie ist einfach toll!

Was gibt es Schöneres als mit seinen Kindern auf Entdeckungstour zu gehen. Es macht einfach Spaß ihnen andere Länder und Kulturen zu zeigen. Ist es nicht einer der schönsten Punkte der Elternschaft unseren Kindern die Welt und das Leben zu zeigen? Sie mitzunehmen auf unsere Lebensreise?

Urlaub mit Kindern ist natürlich auch anstrengend – da will ich nichts beschönigen. Verschiedene Menschen und die unterschiedlichsten Bedürfnisse wollen unter einen Hut gebracht werden. Kriegt man es aber hin und nimmt man das Familienleben mit etwas Humor entstehen so die schönsten Geschichten und man erlebt auch noch selbst so viel Unerwartetes und Verrücktes, wie man es alleine wohl nie getan hätte.

Wenn ich an unsere Rundreise durch die Toskana denke, muss ich lächeln. Aufgrund der verschiedenen Altersklassen, in denen sich meine Kinder befanden, haben sie alle etwas ganz anderes Wertvolles von dieser Reise mitgenommen und wir übrigens auch. Ohne Kinder wäre unser Pizzaessen bei Sonnenuntergang am Meer nie so ein Erlebnis gewesen – das Schönste daran war nämlich die Begeisterung der Kinder. (Für diesen Abend und dieses Erlebnis bedanken sie sich übrigens immer wieder.) Niemals wären wir in einen Kletterpark gegangen oder hätten Minigolf gespielt. Auch die Städtetrips haben ihnen so viel gegeben. Sogar die zwei Kleinsten haben ihren kleinen Souvenir-Turm aus Pisa stolz im Kinderzimmer stehen.

Von Urlauben als Familie zehrt man sehr lange. Jahre später sehen wir uns gemeinsam unsere Urlaubsvideos an. Wie traurig wäre es, wenn sie in diesen Filmen teilweise nicht zu sehen wären?


#5 Last but not least: Das wird uns in Zukunft fehlen – alles geht einmal zu Ende

Natürlich sind wir oft erledigt und fertig und Entspannung im eigentlichen Sinn des Wortes kommt im Familienurlaub auch nur selten auf. ABER: All diese Kleinigkeiten werden uns irgendwann so fürchterlich fehlen. Wenn wir uns bewusst machen, wie vergänglich so manch Alltägliches oder eben auch die Besonderheiten im Urlaub als Familie sind, umso mehr können wir sie vielleicht ganz bewusst genießen, wahrnehmen und für immer in unseren Herzen konservieren. Das wilde Spielen und Toben im Pool, das Pizza-Futtern im Tumult auf der Mobilehome-Terrasse, der Streit ums beste oder größte Eis, das Kuscheln bei der Einschlafbegleitung im fremden Hotelzimmer, das Übernachten im 6-Bett-Zimmer, das Sandburgen-Bauen, das interessierte Nachfragen oder auch Quengeln beim City-Trip, 6 Stunden Kinderlieder und 10 Pipi-Pausen bei den Fahrten und die unendlich vielen feuchten Küsse von kleinen sonnencreme-verschmierten Gesichtchen, die so sehr unsere Nähe suchen und spüren, wie sehr auch wir die gemeinsame Zeit mit ihnen schätzen und lieben.


Ich bin froh, dass in unserem Familiengefüge Einigkeit darüber herrscht, wie wir unsere Freizeit und unsere Urlaube verbringen möchten. Lasst euch da nicht reinquatschen – ihr wisst am besten, was euch und eurer Familie gut tut! (Und noch einmal: Das heißt nicht, dass man nicht auch Zeit alleine verbringen und dann auch genießen darf! Ein kurzer City-Trip übers Wochenende kann Wunder wirken und man ist danach wieder viel entspannter und hat wieder mehr Power für den Familienalltag!)

Welche Vorteile das Reisen für die Kinder auf lange Sicht hat, findet ihr hier: Warum Eltern mit Kindern reisen sollten


Das könnte dich auch interessieren:


Familienurlaub

War dieser Beitrag informativ und/oder hilfreich?
Dann freuen wir uns, wenn du ihn teilst! Du kannst unsere Inhalte auch unterstützen, indem du uns einen Kaffee spendierst oder uns auf Instagram folgst: Birgit & Christine.

Danke, dass ihr hier seid!
Birgit & Christine

Eigenwerbung!
Auf in Muttis Shop: muttis-blog.net/shop

Spreadshirt T-Shirt für Mütter
Spreadshirt Trinkglas
Spreadshirt T-Shirt für Kinder

Christine

Christine, chaotische Mama von 4 Kids berichtet hier als Co-Bloggerin vom Leben zwischen Babybrei und Vorpubertät! Der Social-Media Name "Die lauten Nachbarn" ist hier täglich Programm. Folgt uns gerne auch auf Instagram und Facebook!

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

Kommentar verfassen

Menü schließen